Was ist Wechselspannung (Bitte lesen)?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

wechselpannung ist eine spannung die ständig ihre richtung wechselt. die linie in der mitte der welle ist die nullinie. auf ihr fließt kein strom. alles was oberalb der nullinie ist ist positiv. hier fließt strom von minus nach plus. alles was unter der nullineie liegt ist negativ. hier fließt der strom von plus nach minus...

nicht wundern, die physikalische stromrichtung ist von minus nach plus...

lg, Anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von General001
05.06.2016, 15:29

Also ist das eine Mischung aus physikalischer und technischer Stromrichtung?

0

Bei der positiven Halbwelle (=Kurve oben) hast du eine positive Spannung. Das führt bei einem geschlossenen Stromkreis dazu, dass der Strom in die eine Richtung fließt.

Bei der negativen Halbwelle (=Kurve unten) hast du eine negative Spannung. Das führt bei einem geschlossenen Stromkreis dazu, dass der Strom in die andere Richtung fließt.

Das Zeit-Stromdiagramm schaut bei einem ohmschen Widerstand genau gleich aus, wie dass der Spannung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir betrachten einen Stromkreis mit Batterie und einen Widerstand.

Mit einen Multimeter messen wir den Spannungsabfall am Widerstand.

Nach den ohmischen Gesetz ist das U=R* I siehe Physik-Formelbuch.

Der Strom (transprotierte Ladung pro zeiteinheit) fließt von Pluspol zum Minuspol.

Drehen wir nun die Polung um (vertauschen der Anschlüsse - Pluspol und Minuspol ),so fließt der Strom nun in entgegengesetzter Richtung.

Das Vertauschen der Anschlüsse an der Batterie produziert also eine Wechselspannung am Widerstand.

Im öffentlichen Stromnetz geschieht dies 50 mal in der Sekunde (50 Hz)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die sinuskurve zeigt den polaritätswechsel zwischen den beiden leitungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von General001
04.06.2016, 20:48

Aber wenn die Kurve oben ist dann ist doch irgendwas positiv.

0