Frage von user98 16.10.2007

was ist vorkasse

  • Antwort von somite 30.04.2013
    8 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Vorkasse (auch Vorauskasse oder Vorauszahlung) ist eine Zahlungsbedingung, die – entgegen den bei Kaufverträgen allgemein gesetzlich vorgeschriebenen Vereinbarungen – vom Käufer zunächst eine Bezahlung des Kaufpreises fordert, bevor der Verkäufer die Ware versendet

    Quelle: http://www.kapitalfokus.de/vorkasse-als-zahlungsart-bei-onlineshops-76.html

  • Antwort von Justin 16.10.2007
    8 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Der Kaufbetrag muss vorher auf das entsprechende Konto überwiesen werden.

  • Antwort von wj2000 16.10.2007
    6 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Ja, sei vorsichtig bei manchen Firmen siehst du dann keine Ware!!!

  • Antwort von Knowledge 28.10.2007
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Das heißt, erst das Geld, dann die Ware. Da solltest du die Ware und den Verkäufer schon genau kennen. Manche Waren gibts allerdings leider nur auf Vorkasse.

  • Antwort von CatwalkAvenue 15.08.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    @Wickel: Deine Aussage ist nicht 100% richtig! Ich bin selber Unternehmer und Inhaber von Catwalk Avenue!

    Wer Vorkasse bzw. Vorabüberweisung leistet, hat bei einer Onlinebanking – Vorabüberweisung höchstens 1 Tage Zeit sein Geld wieder zurück zu holen. Diese sollte immer zwischen Montag und Donnerstag durchgeführt werden. Viele Banken haben freitags bis 13:00 Uhr geöffnet und somit besteht noch die Chance, die Überweisung am Donnerstag wieder zurück zu holen.

    Ein 6 wöchentliche Rückbuchungsmöglichkeit besteht bei einem Kunden, wenn er seine Ware mittels Lastschrift bezieht. Somit kann er Wahre bestellen, bekommt diese zugesendet und kann die Buchung in einem Zeitfenster von 6 Wochen widerrufen und sein Geld von der Bank zurückholen lassen. Dieses hat den kleinen Nebeneffekt, dass solche Rückrufaktionen sehr stark an der Liquidität des Kunden nagen und er sich somit keinen guten Namen macht.

    Nachname bedeutet nichts anderes, als sofortige Zahlung bei Erhalt der Wahre. Ich gebe dir in diesem Punkt Recht, denn viele Kunden denken eine Annahmeverweigerung ist im Sinne des Widerrufsrechts.

    Ein Widerruf im ordentlichen Sinne besteht erst dann, wenn die gelieferte Ware nicht der bestellten entspricht (dafür muss man erst die Ware betrachten) oder ein höherer Betrag als vereinbart berechnet wird. Die Kosten der Rücksendung bei einem Warenwert von unter 40 Euro Warenwert trägt dann somit auch der Kunde und nicht der Versender. (Versandkosten sind keine Ware)

    Sollte somit ein Paket im Gesamtwert von 56,90 Euro (inkl. Versandkosten) an den Kunden geliefert werden, die vereinbarte Summe beträgt allerdings 50,90 Euro, so kann der Kunde die Annahme verweigern, muss sich jedoch darauf einstellen, dass ihm die durch die Nachname entstandenen Mehrkosten (Nachnamegebühr) in Rechnung gestellt werden darf.

    Sollte der Kunde eine Annahmeverweigerung ohne ersichtlichen Grund vornehmen, darf der Versender dem Kunden die Dauer des Annahmeverzuges nachträglich in Rechnung stellen (Das kann je nach Art der Wahre für den Kunden teuer werden).

    Hier ein paar Tip um unnötigen Ärger mit dem Versender zu vermeiden! Bei Nachname Lieferung die ihr nicht mehr haben möchtet, kurz die Auftragsbestätigung beantworten, „Storniert“ rein schreiben und absenden (dauert 3 Sekunden)

    Bei Vorkasse einfach mal im Impressum schauen und die Telefonnummer, öfters vor deiner Bestellung anrufen, somit testest du zugleich auch den Service. Vermeidet Firmen mit einer @kostenlos.de E-Mail Adresse wie z. B. xxxxx_AG@gmx.de ! Zahlt nicht sofort, sondern lasset euch ca. 5 Tage Zeit, denn die bösen fragen meistens nach. Bestellt nicht gleich für einige hundert Euro, sondern fangt erstmal klein an.

    @ Wenne: @Spinndoktor: Und jetzt mal ganz ehrlich, wenn einer von euch selbständig ist und bei euch ein Kunde anruft und möchte auf Rechnung kaufen, was sagt ihr dann dem Kunden? Wir kennen uns zwar nicht aber das ist überhaupt kein Problem für mich. Was darf es denn sein 1000, 5000 oder sogar eine Million? Es gibt tausende und abertausende von schwarzen Schafen auf dem Markt, die sich gerne als Kunde bezeichnen. Leider findet man keine negativen Informationen über solche im Netz.

  • Antwort von softcake78 16.10.2007
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    ja genau so ist es

  • Antwort von nonelle 13.11.2011

    Und hast du die Ware bekommen???

  • Antwort von CiiSa 28.06.2011

    was ist vorkasse wann muss ich da bezahlen ?

  • Antwort von salman09 09.05.2011

    vorkasse ist du muss auf das konto erst bezahlen dann  kriegen sie ihre ware-

    aber achtung wenn sie es machen kann es auch eine verarsche sein 

    das firma da wo sie kaufen kann nicht exsietiert das sie an einen anderen 

    so geld geben.machen sie lieber nachname da bezahlen sie wenn erst die warre 

    bei ihn in die hände ist.

     

    von salman sonkaya            (12)

     

  • Antwort von wickel 15.05.2009

    Ich betreibe auch einen Shop, doch sollte man bei Nachnahme auch die vielen "schwarzen" Schafe sehen die das Paket dann nicht annehmen. Bei Nachnahme muss der Verkäufer zuerst die Ware kaufen und auf seine Kosten dem Kunden senden. Wenn das Paket dann wieder retourkommt, hat er alle Kosten selbst zu tragen. Auf "hol mir dann das Geld doch vom Kunden" kannst verzichten. Denn wer nichts hat kann nichts geben.

    Bei Vorkassa habe ich aber sehr wohl das Recht über meine Bank das Geld wieder retour zu holen (Rückbuchung). Was ich nur etwas unverschämt finde ist das viele bei Vorkassa nochmals zusätzlich 7-10Euro verlangen. Das verstehe ich nicht wirklich.

  • Antwort von Dienes 22.12.2008

    Bitte ich weiß nicht was ich tun soll

  • Antwort von Dienes 22.12.2008

    Ich habe es über Vorkasse bestellt aber es kommt nicht könnt ihr mir helfen ?

  • Antwort von Jabberpath 10.11.2008

    Vorauskasse, auch Vorkasse, ist eine Zahlungsart wie sie oft in Onlineshops oder Internetauktionen angeboten wird um z.B. beim Versand von Paketen die Nachnahme- und Zahlkartengebühr zu sparen. Hier wird der Kaufpreis dem Anbieter vorab überwiesen, welcher nach Eingang der Zahlung die Ware versendet. Vorteile ergeben sich bei dieser Art der Zahlung insbesondere für den Verkäufer, welcher sicher gehen kann, dass der Käufer zahlt und erst dann die Ware versendet/übergeben wird. Für den Käufer hat die Zahlungsart den Nachteil, dass die Ware erst nach Eingang des Kaufpreises versendet wird und so längere Wartezeiten bis zum Erhalt der Ware zu erwarten sind als bei anderen Zahlungsarten. Ein Risiko hierbei sind unzuverlässige Anbieter mit betrügerischen Absichten, welche trotz Geldeingang keine Ware versenden.

  • Antwort von zoooyo 06.11.2008

    Es bedeutet, dass du vorher zahlen musst, bevor du die Leistung empfängst/oder die Ware bekommst.Warte mit dem Überweisen des Geldes 7 Tage und schau Dir dann die Bewertung des Verkäufers nochmal an. (bzw. suche in Foren rum) Viele Betrüger verlangen Vorkasse, kassieren ab und schicken nichts. Das machen die bei sehr vielen Leuten und sind dann weg. Wenn Du dann 14 Tage auf die Ware gewartet hast, sind die lange über alle Berge und die Kohle siehst Du nie wieder.

  • Antwort von bela4ka 03.09.2008

    ja. tu das lieber nicht ! ( aus vorsicht)

  • Antwort von spindoctor 28.08.2008

    "Habe jetzt per Nachnahme bestellt.Danke Euch"

    Nur der Vollständigkeit halber: Das sichert Dir auch nur, dass Du ein Paket bekommst. Ob darin nur der schon sprichwörtliche Backstein ist oder die intakte Ware, wie bseprochen, ist so nicht sichergestellt. Das ginge nur per Rechnung, die aus verständlichen Gründen (schlechte Zahlungsmoral der Kunden) viele Firmen nicht anbieten.

  • Antwort von Hugin 24.08.2008

    Klar "Vor" erhalt der Ware wird "kass(e)iert-ist doch eine sich selbst erklärende Aussage ;-((( Mein Gott!

  • Antwort von Luzivieh 17.10.2007

    manche Firmen sind ja auch keine Firmen - was meint ihr wohl, warum es bei ebay n Bewertungssystem gibt?

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Verwandte Fragen


Verwandte Tipps

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!