Frage von bachforelle49, 43

was ist von TTIP zu halten, wenn in der BRD längst schon genügend Bioprodukt auf dem Markt sind und daher kein Bedarf an Gen manipulierte Erzeugnisse bestehen?

das Verbaucherverhalten zum Kauf und Verzehr von Gemüse und Früchte aus eigenen Landen zeigt hinreichend, daß BIO Angebautes angesagt ist und im übrigen wandern Unmengen davon in und auf den Müll(haufen), weil ZUVIEL..! Jetzt noch Gen manipulierte landwirtschaftliche Genüsse aus den USA.. brauchen wir das denn überhaupt oder warum beabsichtigt man jetzt, die freie und unbegrenzte Einfuhr dieser Produkte zuzulassen, wenn jetzt schon bei uns Absatzschwierigkeiten bestehen?

Antwort
von Icecrystal666, 30

Du vermischt leider hochwertige mit niederwertigen Produkten. Die Gen veränderten Sachen sind bestimmt nicht teurer sondern billiger. Diese benötigen oft, weniger Wasser, weniger Pestizide, weniger "Fürsorge" weil siede so hin gezüchtet sind. Somit entsteht auch bis zur Ernte weniger Ausschuss.

Mit wenig Aufwand hat man also hohen ertrag. Ich bin sicher, dass wenn wir so ein Abkommen hätten und somit das billige Essen aus der USA dieses hier auch verkauft werden kann.

Es gibt genug Leute die jeden Cent zwei mal umdrehen und dann lieber das Genzeug kaufen weil es eben 10cent billiger ist je Kilo.

Somit ergeben sich diverse Verlierer:

  • alle aktuellen Hersteller für Billiganbieter, die trotzdem Europäischen Standard haben
  • der Verbraucher der als Laborratte der Genfutterindustrie herhalten darf (und im Gegensatz zu den US Bürgern sicher nicht auf zig Millionen $ klagen kann wenn man später doch merkt dass es Auswirkungen auf den Menschen hat)
  • Die Natur der man noch mehr Transporte von US in die EU zumutet, wo viele Lebensmitteltransporte jetzt schon teilweise Haarsträubend sind.
Kommentar von bachforelle49 ,

ha ha ha, dein Wort in Gottes Ohr... schon jetzt sind bei uns die Kosten für Lebensmittel mit die günstigsten in ganz Europa, also gibts da überhaupt keinen Handlungsbedarf.. Außerdem werden Verbraucher von diesen Produkten ohnehin Abstand nehmen, wenn sie informiert sind, daß mithilfe von zusätzlichen Genen produziert.. (weil das Gegenteil, das eben nicht gesundheitsschädlich, nicht nachgewiesen ist/wurde...) Du würdest ja auch lieber Bio essen als Gen Mutiertes...(!?) Diese Abhängigkeiten fallen in dies USAhörige Denken wir Abfracking, Angst vor Whistleblower, weil Dr... am Stecken.. usw usw

Kommentar von Icecrystal666 ,

Naja wie gesagt, es gibt auch bei uns Menschen die auf das Geld so sehr schauen müssen, dass sie es kaufen werden, weil es billiger ist.

Auch wenn diese Leute lieber Bio kaufen würden werden sie es nicht tun, weil sie das Geld dazu nicht haben. Dabei ist es egal ob sie mit dem Geld nur nicht ordentlich wirtschaften oder weil sie das Geld sonst wo meinen besser zu nutzen (Lifestyle Artikel, Suchtmittel).

Ich denke wir haben durchaus Leute die es so sehen wie der Amerikanische Markt "es gibt bisher keine Nebenwirkungen - es ist billig - kauf ich"

Ich befürchte auch, dass hier das Vertrauen in den Staat sehr groß ist in der Art "wenn es verkauft werden darf, muss es gut sein"

Es sind trotz Nachrichten nicht alle Menschen aufgeklärt, dass sollte man nicht vergessen. Man sollte sich bewusst sein "zum Glück bin ich jemand der sich für Sachen interessiert"

Kommentar von mehrDemokratie ,

Icecrystal, das sehe ich auch so darum sind ja auch die Amis schon 10 Jahre vor uns verfettet.

Antwort
von mehrDemokratie, 14

Bachforelle 49, ich denke, Du möchtest, daß dein Wunschdenken zur Wirklichkeit wird. Altersarmut und präkäre Beschaftigung boomen und mit preisgünstigen Lebensmittel ist es auch nicht so weit her. Das was günstig ist, das ist dann auch Dreck. Und nicht mal mehr darauf kann sich man sich verlassen. 200g Räucherlachs über kosten über 3 Euro und wenn Du Dir mal ansiehst woher das Futter für die Lachse kommt und was diesem Futter beigemischt wird, dann wirst Du nie wieder welchen essen wollen. Nüsse zum Backen waren früher wirklich nicht teuer, wir waren jedoch schon auf über 3 Euro für 200g. Ich habe ein etwas betagteres Vollwertkochbuch, darin wird erklärt, daß es sogar preiswerter ist sich Vollwertig und mit Rohkost zu ernähren. Dann schau doch mal ins Geschäft, wo Du noch gesund und vollwertig einkaufen kannst und das für einen 4 Personen Haushalt. Meine Eltern hatten einen Milchviehbetrieb. Zu damaliger Zeit waren 3000 Liter Jahresmilchleistung absolute Spitze und heute sind es zwischen 10.- und 12.000 Liter Jahresleistung, dank Harnstoffütterung und div. ander Chemikalienbeimischung, leider bezahlen das die Milchkühe mit mehr als 2 Dritteln ihrerer Lebenszeit. Linsen haben keinen Geschmack mehr? Ist ja auch kein wunder, damit Getreide, Kartoffeln, Linsen und Soja schneller und einfacher vom Acker kommen, wird der Reifung mit einer Round up - Spritzung nachgeholfen. Also ich bin nur froh, keine Kinder zu haben, denen ich diesen Nahrungsdreck auf den Tisch stellen muß. Sollte es zu diesem transatlanischen Freihandelsabkommen kommen, dann werden wir nur noch um ein vlielfaches mehr an Nahrungsgifen auf dem Teller haben.

https://www.youtube.com/results?search_query=tote+tiere+kranke+menschen&page...

Kommentar von bachforelle49 ,

du bist gegen TTIP und ich auch.. wieso dann deine Polemik? wir sind doch beide gegen TTIP,  wenn ich deine Frustzeilen so richtig verstehe...?!  Wenn du meinst, daß mein Wunschdenken sich kritisch bis sehr kritisch zu allem eingestellt ist, was aus den USA kommt bzw. Ja und Amen geheuchelt wird, wies jetzt in unserer Politik wechselseitig praktiziert wird, dann hast du recht - aber was meinst du denn jetzt mit Wunschdenken zur Wirklichkeit werden... ich will kein Weltverbesserer sein und die prekären Jobs kann ich auch nicht abstellen, obwohl ichs gerne täte, weil sie nur die Reicheren - wie auch die USA - nur noch reicher und fetter machen...

Kommentar von mehrDemokratie ,

Du schreibst "....wenn in Deutschland längst schon genügend Bio-Produkte auf dem Markt sind und daher kein Bedarf an Gen-manipulierten Erzeugnissen best...."

Das hörte sich für mich an als wären diese Produkte für alle Menschen in ausreichender Menge und zu erschwinglichen Preisen vorhanden -auch wenn Du es Dir leisten kannst- das können sich eben nur einige wenige, besser Verdienende leisten.

Kommentar von bachforelle49 ,

wenn mir 2 Salatköpfe angeboten werden, nämlich 1x mit + 1x ohne " Bio ", dann nehm`ich den normal angebauten ohne Bio...

wollte mit " Bio " kundtun, daß wir bereits  `bestens ` versorgt sind .. zumal bei uns ja schon jede Menge besagter Lebensmittel in den Müll wandern.. (auch Bio..)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community