Frage von Cooki,

Was ist versicherungspflichtiges Einkommen?

Huhu, die Frage steht ja da oben. Rösler möchte doch das der Beitragssatz der Krankenkassen auf 15,5% des versicherungspflichtigen Einkommens steigt. Was soll das heißen? Danke :)

Hilfreichste Antwort von MajasWilli,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Versicherungspflichtiges Einkommen ist das Einkommen, das für die Berechnung der Beiträge zu den Sozialversicherungen herangezogen wird. Es unterscheidet sich vom Bruttoeinkommen oder vom zu versteuernden Einkommen dadurch, dass es durch die Beitragsbemessungsgrenze gedeckelt ist.


Gesetzliche Rentenversicherung

In der gesetzlichen Rentenversicherung weist die Beitragsbemessungsgrenze für 2010 folgende Werte auf:

  • alte Bundesländer: 5.500 Euro pro Monat = 66.000 Euro pro Jahr

  • neue Bundesländer: 4.650 Euro pro Monat = 55.800 Euro pro Jahr

Sonderfall knappschaftliche Rentenversicherung:

  • alte Bundesländer: 6.800 Euro pro Monat = 81.600 Euro pro Jahr

  • neue Bundesländer: 5.700 Euro pro Monat = 68.400 Euro pro Jahr

Gesetzliche Krankenversicherung und Pflegeversicherung

In der gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung beträgt die Beitragsbemessungsgrenze für 2010 einheitlich für alte und neue Bundesländer:

3.750 Euro pro Monat = 45.000 Euro pro Jahr

Antwort von carleone,

Das ist die Beitragsbemessungsgrenze.

Siehe auch Tante Google, z.B. hier:

http://www.google.de/search?q=beitragsbemessungsgrenze+2010&ie=utf-8&oe=...:de:official&client=firefox-a

Du kennst die Antwort?

Weitere Fragen mit Antworten

Fragen Sie die Community