Frage von Happiness88, 32

Was ist unter dem Begriff "Existentialismus" eigentlich zu verstehen?

Aber, wenn möglich, bitte mit einfachen Worten erläutern... Danke schon im Voraus!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von grtgrt, 15

Der Existenzialismus ist eine philosophische Strömung, die vor allem Mitte des 20. Jahrhunderts an Bedeutung gewann und viele Anhänger hatte. 

Ihre wichtigsten Vertreter - man nennt sie Existenzialisten - waren Jean-Paul Sartre, Simone de Beauvoir, Albert Camus und Gabriel Marcel. 

Im Mittelpunkt ihrer Philosophie stand die menschliche Existenz hinsichtlich Lebensentwurf und persönlicher Verantwortung. Die Existenzialisten griffen vor allem Themen auf, die unmittelbar zur menschlichen Erfahrung gehören, wie Angst, Tod, Fremdheit, Freiheit und Handeln.

Kommentar von Happiness88 ,

Herzlichen Dank!

Antwort
von Maimaier, 21

Wikpedia schreibt dazu nur unverständliches. Besser:

http://www.3sat.de/page/?source=/philosophie/159974/index.html

und vor allem das "philosophische Kopfkino", das philosophische Themen kurz und verständlich erklärt:

http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=29086

Klingt irgendwie nach Nietsche und Schopenhauer. Gott ist tot, das Leben hat keinen Sinn, mach das beste draus. "Sisyphos war der glücklichste Mensch" (da sein Leben gar keinen Sinn hatte..). Also Sinnlosigkeit gerade als Glücksstiftend.

Naja, wers glaubt. Zufriedenheit ist dauerhafter als Glück, und Zufriedenheit hängt durchaus mit Sinn zusammen, Kooperation usw. Ich halte gar nichts vom "Existentialismus".

Kommentar von Happiness88 ,

Danke sehr

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten