Frage von KAjo87, 101

Was ist so der Durschnittspreis für eine Std Korrekturberitt (Region Franken)?

Hallo Hab da mal ne Frage zum Thema kosten für Korrekturberitt! Muss kurz ein wenig ausholen! Hab vor einiger Zeit etwas Schwierigkeiten mit meinem Dicken gehabt in dem ich mich nicht getraut hab mich durchzusetzen! Da hat mir die Tochter meiner Stallchefin angeboten ihn mal zu reiten! Danach warn es glaub ich noch 2 oder 3 vll auch 4x wo sie ihn in der Halle geritten ist! (Ich hab im Januar unter anderem auch angefangen 2x, seit April 3x die Woche im Stall zu arbeiten! Stallmiete hat sich damit komplett gedeckt u ich bekäme am ende noch etwas raus! Ich hab mich auch mit beiden sehr gut angefreundet!) Zwischendrin hat sie mich ein paar mal gefragt ob sie ihn mal nehmen könnte zum ausreiten unter andrem mit Freunden( Zählt das auch als beritt?) Jetzt hab ich sie wegen dem "überschuss", der sich seit Januar angesammelt hat,angesprochen, und sie fragte mich ob ich das schon abgezogen hätte, wo sie meinen geritten ist!

Jetzt meine Frage was wird im Normalfall für eine Std Korrekturberitt so verlangt? Hab ihr gegenüber auch ein total schlechtes Gewissen, das ich das mit dem Geld das ich noch bekäme angesprochen habe, aber auf der andren Seite steht es mir ja auch zu!

Expertenantwort
von Urlewas, Community-Experte für Pferde, 77

Nun, offen gesagt, finde ich die Frage in dem Zusammenhang seltsam - das sieht für mich nach gegenseitiger Gefälligkeit unter Reitkammeraden  aus.

Andernfalls müßte  man über alles sauber Buchführen, steuern und Versicherungen zahlen...

Da kämst Du vermutlich nicht gut weg, und jetzt ist es verletzend für sie,  dass Du da so rechnen willst.

Ich würde, wenn ich ein Pferd kaufe, so in etwa mit  45 € pro Einheit Beritt rechnen. Und würde nicht danach fragen, in welcher Form er das macht. Ich wäre froh um jede Stunde, wo einer der besser ist als ich, auf meinem Pferd sitzt, und da nicht nachrechnen.

Wenn die für die Stallarbeit einen Behinderten einstellt, und deine Box mit einem zahlenden Kunden belegt, hätte sie wahrscheinlich mehr verdient. Wenn ich meine Stallmiste irgendwo abarbeiten dürfte, würde ich mir vielleicht auch ein Pferd kaufen, und manch anderer sicher auch. Was Du da hast , ist ein großes Prvileg!

Wenn du dabei kein Vertrauen hast  und Dich total über den Tisch gezogen fühlst, geh halt weg von da. Aber du hast ja ein schlechtes Gewissen - dagegen helfen  meist am besten die  einfachen Worte " entschuldige bitte".

Vielleicht ist Dir mit meinen Gedanken zum Thema ein ewig geholfen...?

Antwort
von sukueh, 60

Was wurde denn in Hinblick auf deinen Einsatz als Mister besprochen ? Dass das Misten Stundenweise bzw. Boxenweise abgerechnet wird oder dass das Misten gegen deine Boxenmiete verrechnet wird ? Wenn zweiteres der Fall sein sollte, hättest du spätestens im April mal nachfragen sollen, ob dieser zusätzliche Tag ebenfalls mit der Boxenmiete verrechnet wird oder gesondert abgerechnet wird ? Möglicherweise war das ja auch deckungsgleich mit dem Zeitpunkt, wo quasi dein Pferd in "Korrekturberitt" genommen worden ist und die Stallchefin ist davon ausgegangen, dass es sich hierüber "verrechnet".

"Unter Freunden" finde ich diese Geldgeschichten eh immer schlimm. Entweder man macht wirklich klare Ansagen, was man finanziell für eine Arbeit erwartet oder man lässt es bleiben.

Kommt man dann an mit "ich bekomme doch noch etwas von dir", braucht man sich auch nicht wundern, wenn dann eine Gegenrechnung aufgemacht wird. Du brauchst dich dann auch nicht zu wundern, wenn der Geländeritt ebenfalls als "Korrekturberitt" deklariert wird.

Das kommt von unklaren Absprachen.

Antwort
von FelixFoxx, 39

Eine Stunde Beritt durch einen ausgebildeten Trainer kostet bei uns in der Gegend etwa 50€.

Antwort
von Leolynn14, 44

Ich persönlich finde es nicht schlimm das du es angesprochen hast, jedoch weiß ich aber auch nicht was vereinbart ist. So wie sich das anhört ist sie in ja nur ein paar wenige Male zur Korrektur geritten, das mit dem Ausritt würde für mich jetzt nicht unbedingt zählen da hast du sie ja nicht beauftragt sondern sie hatte dich ja gefragt.

Ich zahle für 30 Minuten Beritt 25 Euro, das finde ich einen sehr fairen Preis (Großraum München). 

Antwort
von Michel2015, 34

Derartige Geschäfte mit gegenseitigen Aufrechnen funktionieren in einem Pferdestall NIEMALS, nie nie nie und vergisss diese "Bestefreundinen-Nummer", beim Geld hört alles auf. Klare Geschäfte mit klaren Absprachen.

Wenn der/die Reiterin qualifiziert ist, das beruflich macht und davon leben muss, dann bezahlt man gerne 30- 40 EUR die Stunde. Wenn ich bedenke, dass ich für meine Arbeit 80 EUR nehme, für gute Freunde 60 zuzüglich Mwst., ist das immer noch günstig.

Ist das so eine Beritt-Lala-Gefälligkeit, rechnet man immer noch 10 bis 15 EUR. Und wenn die Dame das Pferd zum Ausreiten nimmt, ist das kein Beritt, sondern eine Spassveranstaltung auf Deine Kosten.

Kommentar von beglo1705 ,

Diese Geschäfte funktionieren nicht nur im Pferdestall nicht, sondern nirgends.

Kommentar von Michel2015 ,

Hm, meine tun das erfolgreich, so finanziere ich mein Pferdehobby.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten