Frage von xXxHassanxXx, 72

was ist schlimmer: wasser aus dünnen plastikflaschen oder leitungswasser aus verkalkten rohrleitungen?

Antwort
von rotesand, 51

PET-Plastikflaschen halte ich für problematisch wegen den Weichmachern, die in dem Plastik zu finden sind...

Kommentar von Rendric ,

Die aber nur durch Säure gelöst werden können.

Bei Wasser ist es harmlos.

Kommentar von ChulatasMann ,

Was ist mit der darin enthaltenen Kohlensäure?

Antwort
von Schwoaze, 40

Wasser ohne Kalk würde ziemlich fade schmecken. Es schadet zwar allen Gerätschaften, die mit Wasser zu tun haben, aber Dir nicht.

Die Plastikflaschen werden verteufelt, sind aber nach wie vor erlaubt. Wenn Du daraus Wasser trinkst, wird nix passieren.

Antwort
von almmichel, 18

So lange nur Kalk im Leitungswasser ist würde ich das akzeptieren. Die Medikamentenreste die nachweisbar im Trinkwasser vorhanden sind und nicht in Gänze herausgefiltert werden können machen mir da mehr Kopfzerbrechen. Da nehme ich lieber das kleinere Übel die Plastikflasche.

Antwort
von ilknau, 27

Grüßle, Hassan.

Woda aus Plastikbutelkas, denn die enthalten Weichmacher, und du zahlst 19% MwSt drauf, um es noch heimschleppen zu müssen, während Woda aus der Leitung mit nur 7% als Lebensmittel versteuert ist.

Kalk ist gesund und das Zuviel schmeisst dein Körper wieder raus, lG.

Antwort
von putzfee1, 31

Eindeutig das Leitungswasser. Der Kalk im Wasser fügt dem Körper keinerlei Schaden zu. Aber die Weichmacher, die unter Umständen in den Plastikflaschen sind, schon.

Kommentar von putzfee1 ,

Ich meinte damit, dass das Leitungswasser natürlich eindeutig gesünder ist. ^^

Antwort
von wiki01, 35

Kalk im Wasser ist nicht schädlich. Das wird wieder ausgeschieden.

Expertenantwort
von Brunnenwasser, Community-Experte für Ernährung, 19

Der Kalk macht Dir nichts, die Weichmacher in den Plastikflaschen schon.

Eine ziemlich eindeutige Entscheidung. Schade daß es bei euch kein Mineralwasser in Glasflaschen gibt.

Antwort
von Rendric, 31

Beides nicht schlimm.

Kalk ist für den Körper nicht schlecht. Das Leitungswasser kann also gut getrunken werden.

Die Weichmacher aus der Plastikflasche gelangen nicht in das Wasser. Fruchtsäure z.B. könnte die Weichmacher lösen. Ist also auch bedenkenlos zu trinken.

Wenn du allerdings Geld sparen willst, und der Umwelt was gutes tun willst, verzichte auch Plastikflaschen.

Antwort
von JoachimWalter, 14

Plastikflaschen nehm ich nur für den Notfall.

Antwort
von DrDralle, 6

Warmes Bier

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community