Was ist schlimmer (Reifenzustand)?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

+ reifen mit viel Profil, aber sehr alt (6-8 Jahre+)

kannst vergessen, Überlagerung

+ Billigreifen mit viel Profil, aber schlechte Qualität

je nach Region und KM/Jahr Ok. 

+ Premium reifen, mit wenig Profil

abgefahren bis fast zum Hump, vergiss es, kauf neu

ergo alles nicht suboptimal

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, Ich fahre Reifen die 9 Jahre haben auf einem Ford Fiesta wom Profil her noch ungefähr 3-4 mm drauf sind die sind in jedem Wetter noch super und kam bis Heute noch immer gut an :-) Denke auch noch ältere Reifen sind gut . Das einzige was ist sie verlieren schnell Luft ! Da muss ich halt öfter nachfüllen :-) lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das schlimmste im Verkehr sind Premiumreifen mit wenig profil. Bei diesem Wetter besteht eine hohe Aquaplaninggefahr.

Direkt danach kommen irgendwelche runderneuerten Billigreifen. Es ist nicht das erste mal, dass sich bei denen eine Reifenlauffläche ablöst oder man bei der Montage von Werk aus bestehende undichtigkeiten findet.

Am wenigsten bedänklich sind die etwas älteren Reifen mit 6 bis 8 Jahren. Viele reden von Materialermüdung. Wenn die Reifen keine Risse oder sehr harte Stellen aufweisen dürfen diese bedenkenlos auch mit 13 Jahren noch gefahren werden. Laut Tüv gibt es keinen Mangel der alte reifen über 10 Jahren beinhaltet. Es gilt immer nur der jetzige Zustand.

Das gewebe von Runderneuerten reifen ist im neuen Zustand teilweise schon 6 bis 7 Jahre alt. Wäre es illegal so alte Reifen auf dem Wagen zu haben, wäre es ebenfals illegal mit runderneuerten reifen im Verkehr teilzunehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. billigreifen viel profil
2.neue mit wenig profil
3. alte mit viel profil

Bei 2. und 3. bin ich mir nicht ganz sicher

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Von gut nach schlecht:

1. Reifen mit viel Profil aber 6-8 Jahre alt. 6-8 Jahre sind noch nicht soooooo viel, da kann man Reifen noch ohne Bedenken fahren wenn sie nicht gerade die ganze Zeit in der prallen Sonne gelegen haben. Viel älter sollten sie aber nicht mehr sein.

2. Ein recht neuer Billigreifen mit viel Profil, wenn er nicht gerade der allerschlechteste Reifen am Markt ist. Ordentlich und billig sind zB. Reifen von Nexen. Schlecht und billig sind welche von zB. Mahindra.

3. Premium Reifen mit wenig Profil. Bei Trockenheit sind diese Reifen super, sollte es aber Regnen oder gar schneien kann es sehr gefährlich werden ;)

Insgesamt ist das ganze aber schwierig einzustufen. Bei trockener Straße sind mit Sicherheit die Premium Reifen mit wenig Profil am besten, dafür dürften diese bei Nässe oder Schnee am schlechtesten sein. Ein ordentlicher günstiger Reifen (zB. Nexen) dürfte ein guter Kompromiss sein. Weder auf trockener, noch auf nasser Straße super, dafür aber immer OK. Ähnlich verhalten dürften sich 6-8 Jahre alte Markenreifen mit viel Profil.

Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also am Besten würde ich die Reifen mit viel Profil aber sehr alt betiteln. Wobei ich 6-8 Jahre noch überhaupt nicht als alt bezeichnen würde wenn sie nicht grade ständig in der Sonne lagen.

Das Zweitbeste werden die Billigreifen mit viel Profil sein, ist es aber wirklich schlechte Qualität könnten die auch die Schlechtesten sein.

Bei den Premiumreifen wäre fraglich was mit wenig Profil gemeint ist. Bei trockener Strasse wären die wahrscheinlich sogar die Besten, bei Nässe aber aufgrund des wenigen Profils wohl die Schlechtesten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da gibt es kein Grad der Bemessungsgrenze.Alle drei Sorten sind inakzeptabel.

Da Reifen der einzige Kontakt zur Fahrbahn sind und davon die Kraftübertragung sowie Haftung abhängen sollte man besondere Sorgfalt walten lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung