Frage von Mabur, 82

Was ist schlimmer der Tod oder starke Schmerzen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von JTKirk2000, 22

Kommt darauf an, ob man glaubt, dass nach dem Tod etwas glaubt und auf welche Weise man stirbt. 

Wenn man nicht glaubt, dass nach dem Tod noch was erlebt werden kann und dies zutrifft, dann ist der Tod an sich nichts schlimmes, denn man würde es ja nie erfahren. Lediglich die Art, wie man stirbt, kann einen entsprechenden Schmerz mit sich bringen, aber sobald der Tod eintritt, wäre es auch schon vorbei.

Kommt aber nach dem Tod doch noch etwas und man war ein schlechter Mensch und die Vorstellung von der Hölle ist zutreffend, dann hat man vermutlich nach dem Tod die A....karte.

Es kommt natürlich auch darauf an, was mit starken Schmerzen gemeint ist, und wie lange diese andauern. Gehe ich zur Physiotherapie und mein Arm wird an die Grenzen seiner einigermaßen wiedererlangten Beweglichkeit gebracht, schmerzt das annähernd so intensiv, als würde mein Zahnarzt auf den Nerv bohren. Allerdings hält dieser Schmerz nur so lange an, wie mein Arm an diese Grenze gebracht wird.

Allerdings habe ich auch Kopfschmerzen, die mich schon viele Jahre begleiten. Ich habe gelernt, sie zu verdrängen, aber manchmal sind sie doch so stark, dass es mich zusätzliche Überwindung kostet, sie zu verdrängen.

Kommentar von Mabur ,

Allerdings habe ich auch Kopfschmerzen, die mich schon viele Jahre
begleiten. Ich habe gelernt, sie zu verdrängen, aber manchmal sind sie
doch so stark, dass es mich zusätzliche Überwindung kostet, sie zu
verdrängen.

Oha, dann wünsche ich dir viel Kraft dafür!

Kommentar von JTKirk2000 ,

Danke schön. :) Allerdings hat es bisher auch immer noch gut ohne jegliches Medikament in dieser Hinsicht geklappt.

Kommentar von JTKirk2000 ,

Vielen Dank für das Sternchen. :)

Antwort
von Laxye, 34

Beides, das eine macht das Leben nicht lebenswert, das andere macht das Leben unwiederkehrlich...

Antwort
von Rocker73, 30

Das eine schließt das andere oft nicht aus.

Doch wirklich schlimme Schmerzen, so sehe ich das, sind sicher schlimmer als der Tod, vor allem, weil wir uns garnicht vorstellen können, wie es ist, zu sterben.

LG

Antwort
von dieAGBleserin, 29

Meiner Meinung nach kommt es darauf an, wie lange man die Schmerzen hat. Sind es Schmerzen, die vielleicht ein paar Tage/Wochen/Monate andauern, wäre der Tod schlimmer. Sind es jedoch lebenslange Schmerzen, wird es auch zur lebenslanger Qual. Dann wäre der Tod vielleicht besser....

Antwort
von freezyderfrosch, 21

Der Schmerz. Weil beim Tod spürst du nichts mehr. Da ist deine Chemie nicht mehr in der Lage etwas wahrzunehmen und dich gibt es nicht mehr. Bei einem wahrgenommenem Schmerz bist du aber noch bei Bewusstsein.

Antwort
von Spelesim, 23

Nun ja, kommt drauf an wie du stirbst , Der Tod Ist nie schön für die Angehörigen .

Antwort
von Rumo1980, 22

Ich war noch nie tot. Ich würde aber Schmerzen sagen. Denn vor deiner Geburt warst du ja auch tot. Und war das schlimm für dich?

Antwort
von Beings140, 22

Also ob jemand das weiß :D

gegen starke schmerzen gibts Morphium also würde ich sagen der Tod

Antwort
von julienkoo, 30

Den Tod spürt man ned aber schmerzen schon...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten