Frage von KingSB, 16

Was ist Rokokodichtung?

Hey, Leute ich habe im Internet einen Satz gefunden den ich trotz Recherche nicht richtig verstehe und währe dankbar, wenn mir jemand den Satz eventuell erläutern könnte: "Gottfried August Bürgers literarisches Schaffen ist in zweierlei Hinsicht von Wichtigkeit gewesen. Einmal dadurch, daß er die unerlebte, papierene Rokokodichtung hinter sich läßt und die Einheit zwischen Leben und Werk herstellt, vor allem in seiner Liebeslyrik"

Also was ich nicht verstehe ist die Sache mit der Rokokodichtung, weil ich im Internet keine Definition gefunden habe die halbwegs verständlich ist und ob ihr ein Beispielhaftes Gedicht
für diesen Satz kennt.

Antwort
von heide2012, 10

Mit "unerlebter, papierner Rokokodichtung" ist hier gemeint, dass die Dichtung im Rokoko nichts mit Selbsterlebtem zu tun hat, sondern wohl eher als Wunschdenken auf Papier verewigt wurde, also nur auf dem Papier stand, aber vom Dichter nicht persönlich erlebt wurde.

Ich persönlich finde, dass das inhaltlich zwar nicht so ganz stimmt, aber trotzdem ist der Ausdruck in "deinem" Satz so gemeint, vor allem wenn man ihn halt.weiterliest. Denn dann wird ja gesagt, dass Gottfried August Bürger in seinen Liebesgedichten eine Einheit zwischen dem (seinem?) Leben und dem (seinem!) Werk herstellt

Kommentar von KingSB ,

Den Satz habe ich aus einer Internetseite aber, wenn das wirklich so ist wie du es hier beschreibst ist das ein eindeutiger Widerspruch. Hier mal der Link: http://www.deutsche-biographie.de/sfz68221.html

Kommentar von heide2012 ,

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten