Frage von Szintilator 03.04.2008

Was ist Restmüll?

  • Hilfreichste Antwort von barbarinchen 03.04.2008
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Ist das deine ernste Frage? Also gut - ich versuch mich dran!! Es gibt Papiermüll (Papier,Karton,Zeitungen), Biomüll(ungek. Küchenabfälle, Obst, Gemüse, Salat), Sondermüll(Tabletten, Medikamente, leere Farbeimer, leere Spraydosen, Baterien), Sperrmüll(Größere Sachen wie Möbel, Sofa´s, eben sperrige Sachen und eben RESTMÜLL das sind alle sonstigen üblichen Haushaltsabfälle (P.S. ich weiß, ich hab bestimmt noch gaaaanz viel vergessen, aber ich hab mich ganz schön bemüht)

  • Antwort von Lissa 03.04.2008
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Restmüll ist das trotz Abfallvermeidung bei der Getrenntsammlung von Wertstoffen (Altpapier, Altmetall, Altglas, Bioabfall, Leichtverpackungen usw.) noch anfallende Abfallgemisch aus Haushalten (Hausrestmüll, Restsperrmüll) und Gewerbebetrieben (Gewerberestmüll).

    http://de.wikipedia.org/wiki/Restm%C3%BCll

  • Antwort von Boltzmann 22.10.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    lol tatsächlich hat noch niemand es geschafft ein paar beispiele für dinge, die man in den restmüll wirft aufzuzählen :D die einzigen Beispiele bisher warn von Gerfried: Kippen, Windeln... Ich weiß es leider auch nicht. Und mich würden ein paar mehr Beispiele interessieren, damit man sich etwas darunter vorstellen kann, was denn nun "der ganze rest halt" ist... Wenn es so selbstverständlich ist, warum nennt dann hier NIEMAND beispiele... lol!

    Danke!

  • Antwort von Gerfried 27.12.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Bisher wurde die Frage nicht beantwortet, was konkret unter Restmüll zu verstehen ist. Vielleicht zur Aufhellung Biotonne -> biologisch abbaubar, also kompostierfähig blaue Tonne -> Papier, Kartonagen Glascontainer -> Glas Wertstoffhof -> Elektroschrott, Sondermüll Gelbe Säcke -> alles mit dem Recyclingzeichen Sperrmülle -> gesonderte Entsorgung Was ist dann noch Sondermüll? Für die Raucher die Kippen, für die Babys die Windeln? Letzteres wären echt benachteiligt. Was fällt sonst noch unter Restmüll?

  • Antwort von HubertusKW 28.10.2009
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Bist Du wirklich so lebensfremd ?

  • Antwort von Zirina 14.11.2008
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Der restliche Müll

  • Antwort von cyberoma 03.04.2008
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Sszintilator, bitte sprich mir nach:
    "Es gibt keine dummen Fragen, es gibt keine dummen Fragen, es gibt keine..."

  • Antwort von Zander1961 03.04.2008
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Restmüll ist der Müll der nicht anderweitig verwertet werden kann. Restmüllabfuhr ist bei uns jede Woche einmal. Kommt auf die Gemeinde drauf an wo du wohnst. Frage doch mal bei dir auf der Stadt nach wie es dort gehandhabt wird. Die klären dich sicherlich auf.

  • Antwort von RBMannheim 03.04.2008
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Wir haben eine Restmülltonne! Da kommt alles das rein, was nicht in die Papiertonne, die Biomülltonne oder in den gelben Sack gehört!

  • Antwort von hajottka 03.04.2008
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Müll ist alles, was Du entsorgen möchtest, sonst könnte man es ja auch als Deko zuhause behalten. Für die Entsorgung gibt es verschiedene System, wie z.B. Altpapier, gelber Sack, Glasabfall, Grünabfall, Baustoffe, Gefahrstoffe....... Wenn man sich daran hält, bleibt ein Rest Müll übrig. Es war dafür kein anderer Name mehr da. Neige-Tonne hört sich auch doof an, oder??

  • Antwort von sheela2011 03.04.2008
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Wie Restmüllmänner?? Bei uns wird der Restmüll im Wechsel mit dem Biomüll alle zwei Wochen abgefahren, es sind normale Müllautos oder glaubst Du es ist jedes Müllauto gekennzeichnet mit Restmüll, Biomüll, Recyclebarer Müll, Altpapier, usw.?*

  • Antwort von sunpoint 03.04.2008
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Es wird auch wahrscheinlich nie ein Restmüllwagen kommen. Restmüll ist der Müll den Du nicht in die Haushaltssortierung einordnen kannst. Also nicht zu Papier, Kunststoff u.s.w. Es ist eigentlich der normale Müll der nicht in die entsprechenden "Spezial Mülltonnen" einzuordnen ist.

  • Antwort von HerrLich 03.04.2008
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Was ist Restmüll? Hier die Antwort: http://www.saarlouis.de/3529.php

  • Antwort von regideur 03.04.2008
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Alles was in Deine Tonne kommt sollte Restmüll sein. Das ist alles was nicht mehr zu trennen ist wie Biomüll, Kunststoffe und Metalle, Glas und Verbundstoffe, Papier und Sondermüll haben in dieser Tonne nichts zu suchen.

  • Antwort von kaYce 03.04.2008
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Gelbe Tonne - Kunststoffe,Dosen,Tetrapacks.... Blaue Tonne - Papier,Pappe... Braune Tonne - Biomüll,Essensreste Schwarze Tonne - Restmüll, sprich alles andere

  • Antwort von dreadkopp 03.04.2008
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    restmüll ist jeglicher müll neen den recyclebaren stoffen, welche da wären: plaste, metall, papier... restmüll ist also all das, was, falls du mülltrennung betreibst, nicht in der blauen (papier) oder gelben (plaste, metall) tonne landet

  • Antwort von reveal8 03.04.2008
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    hääääääääääää was willst du eigentlich????

  • Antwort von abibremer 15.12.2012

    gefüllte pampers,, damenbinden,tampons, verdorbene lebensmittel\katzenstreu\aufgeblähte konservendosen\fegedreck\gefüllte staubsaugerbeutel\hundekot in tüten\abgebrochene pfannenstiele (auch aus holz)\neonazis\defekte cds\defekte dvds\die sog. volksmusik, samt interpreten, sowie dieter bohlen\benutzte tempos ebenso wie benutzte zewa-tücher\mehr fällt mir im moment nicht ein.

  • Antwort von abibremer 20.10.2012

    restmüll ist alles, was nicht wiederverwertbar ist und nicht von speziellen sammelsystemen abgeholt wird. beispiele: fegedreck,gefüllte pampers,damenbinden,tampons,offensichtlich verdorbene konserven,gefüllte staubsaugerbeutel,kunststoffteile die NICHT bestandteile von verpackungen sind, "totgeliebte" kuscheltiere, zerbrochene keramik, bürsten und besen mit plattgedrückten borsten,alte handtaschen, verbogene tupperware,die wachsverpackung vom babybel,benutzte tempos,alte sofakissenfüllungen und mehr fällt mir jetzt nicht ein.

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!