Frage von nightSky23, 45

Was ist rekristallisierter Karbonat?

Ich habe dazu leider nichts im Internet gefunden...

Meine Vermutung: Karbonat, das aufgeschmolzen (Druck- & Temperaturzunahme) und dann wieder abgekühlt ist (Druck- & Temperaturabnahme), wobei sich das Karbonat in einer Kristallstruktur verfestigte.

Stimmt meine Vermutung?

Und wie unterscheidet man rekristallisierten Karbonat z.B. von Mikrit (nach dem Aussehen)?

Vielen Dank schon mal für Antworten! :)

Antwort
von mineralixx, 26

Google die Entstehung von Marmor (entstanden durch Rekristallisation bei der  Metamorphose von sedimentären Karbonaten).

Kommentar von nightSky23 ,

Achso, vielen Dank!

Dann gibt es rekristallisierten Karbonat also nur in Form von metamorphem (und magmatischem) Gestein, nicht als Sedimentgestein (oder dann höchstens als Klasten in Konglomeraten)?

Mir ist der Begriff eben bei der Klassifikation von Karbonaten nach Dunham aufgefallen (Link) und da geht es ja um Sedimentgesteine...

http://www.rainer-olzem.de/fileadmin/_processed_/csm_Scan-01_367654cf93.jpg

Kommentar von mineralixx ,

Nein, auch in bestimmten Lagerstätten kommt Calcit (grobkristallin) als Produkt der Rekristallisation nach Mobilisierung vor. Aber auch in sedimentärem Kalkstein kann -bei entsprechenden Bedingungen- die Calcit-Korngröße verändert werden.

Kommentar von nightSky23 ,

Achso ok, vielen Dank!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community