Frage von Bissmarck, 21

was ist Rechtskonservativ und was für eine Partei währe das zur Weimarer Republik gewesen danke im vorraus?

Antwort
von MrHilfestellung, 9

Als rechtskonservativ bezeichnet man Parteien, die für einen autoritären Staat stehen, aber nicht rechtsradikal sind. Außerdem sind sie rechts von christlich-konservativen Positionen. Außerdem sind die meisten rechtskonservativen auch Nationalisten.

Zur Zeit der Weimarer Republik kann die DNVP als rechtskonservativ bezeichnet werden.

Antwort
von JoshRambo, 10

SPD, DDP, Zentrum = Weimarer Koalition

Zudem: DNVP, DVP, USPD und Splittergruppen

Antwort
von Schneekorn93, 21

Nsdap und Dnvp

Kommentar von Bestie10 ,

NSDAP ganz bestimmt nicht

  DVP mit sicherheit

Kommentar von Schneekorn93 ,

die Nsdap hatdie Wahlen 1933 in der Weimarer Republik gewonnen. Es gab sie schon vorher im Parlament

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten