Frage von BlueWolf497, 25

Was ist nur mit meinem Kater los?

Hallo Community,

mein Kater verhält sich seit einigen Wochen sehr merkwürdig, vor allem, nachdem wir umgezogen sind. Früher haben wir auf dem Land gelebt, wo er viel Freigang hatte und meistens nur abends nach Hause kam. Jetzt wohnen wir in der Stadt, direkt an einer Straße, und lassen ihn nicht mehr raus, aus Angst, er könnte überfahren werden. Allerdings gehen wir manchmal mit ihm im Wald (an der Katzenleine - und nein, das Geschirr ist nicht zu eng) spazieren, allerdings sträubt er sich manchmal sehr gegen die Leine. Uns bleibt aber keine andere Möglichkeit, da er den Auslauf gewöhnt ist, möchten wir nicht, dass er durch eine permanente Gefangenschaft "eingeht".

Seit wir umgezogen sind, hat er sein Verhalten drastisch verändert. Früher war er sehr distanziert und hat sich auch nicht gern bzw. lang streicheln lassen und lieber eigenständig gespielt. Jetzt ist er so anhänglich, dass es beinahe schon nervig ist. Er läuft mir den ganzen Tag hinterher, egal wo ich bin, miaut wie ein Irrer (und das nicht gerade leise), schmust mit allen möglichen Objekten und greift ständig meine Hand oder meinen Fuß an. Meistens ist das ja ein Zeichen, dass Katzen etwas wollen, aber die Futterschale ist meistens voll, und schmusen tun wir mit ihm genug.

Obwohl er früher sehr reinlich war, buddelt er außerdem seinen Kot nicht mehr richtig zu. Das Katzenklo steht jetzt unter einer Wendeltreppe, und anstatt den Kot zu bedecken, schabt er außerhalb des Klos minutenlang auf dem Boden herum. Wir dachten, dass er vielleicht zu wenig Platz hat und haben es etwas verschoben, aber auch das hat nicht geholfen. Er buddelt den Kot jetzt zwar wieder öfter zu, schabt aber immer noch auf dem Boden herum und lässt ihn manchmal auch ganz unbedeckt. Außerdem stinkt der Kot extrem, was früher nicht ganz so intensiv war. Zugenommen hat er auch ziemlich, ansonsten scheint er aber glücklich und zufrieden.

Was ist mit ihm los? Ich hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen.

Danke im Voraus! :)

Antwort
von melinaschneid, 20

Das problem ist eurer Kater ist einfach unglücklich. Es wurde vom Freigang mit sehr vielen reizen und Beschäftigung in eine reizarme und langweilige Wohnung gesteckt. Und das sie wie es aussieht auch noch alleine. Eine katze die einmal Freigang hatte kann man nicht in die Wohnung sperren. Sie kennt das Gras unter den Füßen und den Wind um die Nase. Und diese Gefühl wird sie nie vergessen.

All das was du Beschreibst, anhänglich, Füße usw. Angreifen, Kot nicht verbuddeln sind Anzeichen für Langeweile und unterforderung.

Eigentlich gibt es nur 2 Möglichkeiten. Nr. 1 wäre die Katze raus zu lassen. In der Stadt allerdings sehr gefährlich. Nr. 2 einen schönen Platz mit Freigang für die Katze suchen. In der Wohnung wird sie einfach nicht glücklich.

Sollte keines von beiden in Betracht gezogen werden dann holt ich Bitte wenigstens eine zweite katze dazu. Dann hat der Kater Beschäftigung und Ansprache und trauert der verlorenen Freiheit vielleicht nicht ganz so sehr nach.

Antwort
von bannys, 22

Das ist weil er es gewohnt war draussen zu sein unabhängig jetzt sind ihm grenzen gesetzt worden in der wohnung ist ihm langweilig er schabt weil er das Normalerweise draußen macht in der erde nach mäusen oder ähnlichen wühlen. Bei unserer katze war es auch so nur sie wurde sehr aggressiv aber jetzt geben wir ihr Möglichkeiten wie draussen zu jagen wir verstecken leckerchen in der wohnun haben ihr einen grossen kratzbaum besorgt und viel spielzeug laiserpointer machen sich sehr gut

Antwort
von tachyonbaby, 17

Dein Kater ist einsam und nicht ausgelastet.

Deinem Kater fehlen seine sozialen Kontakte, die er als Freigänger hatte. Ich würde ihm einen Spielkameraden zugesellen oder eine Katzendame.

Was Du mit dem Klokasten beschreibst, kenne ich auch, allerdings von meiner Katzendame Lea, die mit ihrem 8jährigen Sohn und einer adoptierten älteren Katze als Freigänger bei mir leben. Wer seinen Kot nicht zuscharrt, ist der Boss im Revier.

Sei froh, daß Dein Kater überhaupt auf den Klokasten geht und nicht aus lauter Protest auf das Eingesperrtsein komplett unsauber reagiert.

Antwort
von Greenjojo, 25

tja der hatte wohl katzen freunde auf dem dorf und jetzt isser einsam. hatte mein kater auch, er war depri und hat panikattacken bekommen und hat sich letzten endes zum umzug hin von uns verabschiedet :/


Kommentar von Freia225 ,

Das ist zwar traurig aber denfinitiv die beste Lösung!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community