Frage von Emily4erdbeer, 122

Was ist nur mit der Welt bzw. mit den Menschen passiert?

Was war früher anders, dass es da sowas nicht gegeben hat? Ich mache mir ernsthaft Sorgen um unsere Welt. Was müsste man eurer Meinung nach tun um wieder einigermaßen friedlich leben zu können?

Antwort
von finalchris231, 56

Die Welt die du willst wird erst existieren wenn jeder Mensch von dieser Welt getilgt wurde. Es wird nie aufhören Kriege zu geben... Dafür sind Menschen zu dumm und zu gierig..Eine harmonische und friedliche Welt kannst du in Märchen suchen... Wo sich alle lieb haben...Ich weiß das ist traurig ^^

Kommentar von Emily4erdbeer ,

"und alle lebten glücklich und zufrieden bis an ihr Lebensende..." Du hast ja recht, aber es wäre toll :) Danke für die Antwort :)

Antwort
von Samy795, 108

Im Vergleich zu ganz früher liegt der Unterschied darin, dass die Menschen heute nicht mehr alle Zeit aufwenden müssen, um ihre Nahrung zu finden.
Ansonsten ist Nichts passiert. Wir bekommen lediglich immer mehr von der Welt mit.

Antwort
von ponter, 59

Krieg, Konflikte usw. gibt es bereits seit Anbeginn der Menschheit. Schon die ersten Menschen gruppierten sich und trugen Konflikte aus. Es hat sich also bis zum heutigen Tag nichts verändert und das wird es auch nicht, solange der Mensch auf der Erde existiert. Dabei geht es uns hier in Europa noch gut, es gibt kaum etwas zu beklagen. Das sah schon mal ganz anders aus.

Weiterhin ist die Macht und die Tragweite der Medien heute ein wichtiger Faktor. Ûberwiegend negative Nachrichten werden stetig in kûrzester Zeit rund um den Globus verbreitet und nehmen ebenfalls Einfluss auf uns. Gewalt, Leid und Elend sind also heute nicht besonders intensiv, sondern gelangen durch viele Medien schneller in unser Bewusstsein. Dadurch entsteht der Eindruck, es wäre gegenwärtig besonders schlimm und steigert sich noch.

Dazu kommt die kontinuierlich ansteigende Zahl der Weltbevölkerung. 

In der Geschichte der Bundesrepublik herrschte gut 40 Jahre lang Kalter Krieg, der sich durch gefährliche Krisen, Stellvertreterkriege usw. zuspitzte und sich auchunmittelbar in Deutschland abspielte. Nach dessen Ende folgten weitere Kriege und Konflikte,auf der Erde, u.a. in Europa. Somit ist festzustellen, dass sich quasi, im Gegensatz zu früher,  nichts geändert hat

Antwort
von Parthurnax, 62

Dafür muss sich erstmal der Mensch verändern. Im Vergleich zur der Antike hat sich die Menschheit meiner Meinung nach fast überhaupt nicht verändert. Um Veränderungen auf unserem Planeten zu vollbringen ist der Schlüssel dafür uns selbst zu verändern. Unseren Hass und unsere Vorurteile gegenüber unsere Hautfarbe, Sprache, Glaubensrichtung, Sexuelle Orientierung usw. einfach mal zu vergraben und zu erkennen dass wir alle Menschen sind. Wir müssen alle eine Einheit bilden.

Antwort
von Impaact, 96

Ganz ehrlich?
Meiner Meinung nach sind Menschen allesamt krank!
Früher waren sie nicht so zivilisiert jedoch hat man da noch Ehre gekannt was wohl über die Jahre verloren gegangen ist.
Würde des Menschen zählt nicht mehr. Freie Meinungsäußerungen und "Demokratie" gibt es auch nicht mehr wenn man genau hinsieht. Man wird überall zensiert wenn man den Mund aufmacht und ich glaube es wird immer schlimmer. Eventuell wird es irgendwann offiziell zur Diktatur werden...

Antwort
von Fotografin1958, 62

Die Menschheit hat sich seit vielen hunderttausend Jahren nicht großartig verändert. Schon immer hat es Raub, Diebstahl, Betrug, Beleidigungen, (Bürger-)Kriege, Gewalt, Unterdrückung, Armut, Naturkatastrophen etc. gegeben.

Allerdings verfügen wir heute über vielfältige, weltweite, schnelle Informationsquellen. 

Um eine friedlichere Welt zu erschaffen, gäbe es eigentlich nur eine Möglichkeit: nämlich die ganz Menschheit ausrotten! :-(

Kommentar von Emily4erdbeer ,

Bei einer Abstimmung wäre ich dafür :)

Antwort
von Reality010, 84

Um Frieden wieder herzustellen müssen sehr viele Menschen sterben..erst nach einem Krieg kann es zu Frieden kommen und wenn alle Menschen die für den Terror verantwortlich sind, nicht mehr existieren.

Antwort
von Christi88, 115

Was meinst du mit früher? Tatsache ist, die Welt wird immer zivilisierter, aber die Menschen hören nicht auf besorgt zu sein. Das ist vielleicht auch gut so.

Kommentar von Emily4erdbeer ,

Adam und Eva haben sich nicht bekämpft oder in die Luft gejagt. Wäre aber vielleicht besser gewesen, dann hätte es nie Krieg oder andere negative Dinge gegeben.

Kommentar von Christi88 ,

Die Existenz von Adam und Eva war nicht bewiesen. Aber du weisst ja auch das mit dem Apfel, oder? Leben bedeutet eben auch entwicklung. Und da wir usn nicht alle gleich entwickeln wirkt ein Fortschritt auf die einen manchmal wie ein Schlag vor den Kopf.

Kommentar von Christi88 ,

Um hier noch was hinzuzufügen... Ich glaube unser Empfinden das alles immer schlimmer und schlechter wird kommt davon, das wir Menschen einfach nur etwa 70~ Jahre zu Leben haben. Unsere Kindheit ist, zumindest hier, immer ziemlich unbeschwert, und was auf der Welt vorgeht, das interessiert uns nicht. Dann werden wir älter, und machen uns Gedanken. Wir bekommen viel mehr mit, und fragen uns, was ist nur mit der Welt passiert? Die Wahrheit ist, es war nie anders. Im Gegenteil, es wird sogar besser. Aber Hass und Krieg wird es warscheinlich noch sehr lange immer irgendwo auf der Welt geben. Die Hauptsache ist, das wir unser Leben leben, ohne uns von unseren Gedanken einen Strich durch die Rechnung machen zu lassen, oder?

Kommentar von Emily4erdbeer ,

Ich finde es schade, dass man mehr oder weniger gezwungen wird diese Welt so zu erleben und dass man nicht selbst entscheiden darf, ob man so leben möchte oder nicht. Sterbehilfe würde ich sehr hilfreich finden, ansonsten bleibt nur entweder hartes Leben oder harter Tod.

Kommentar von Christi88 ,

Das Leben muss nicht hart sein. Ich meine, das Leben ist das größte Wunder das es gibt. Niemand kann sich erklären, woher dieser "göttliche Funke" kommt, der uns antreibt. Auf jeden Fall gibt er uns die Möglichkeit alles zu tun was wir uns vorstellen können. Man könnte auch sagen das Leben ist alles. Alles andere ist nichts. Sein eigenes Leben zu beenden wäre die allergrößte Verschwendung. ganz ehrlich. Schlechte Zeiten hat jeder Mensch mal. Die Frage ist, wie man damit umgeht, Aber wenn sie vorbei sind, wirst du keinen Gedanken mehr daran verschwenden, weil du so froh sein wirst zu Leben.

Kommentar von Emily4erdbeer ,

Vielleicht sehe ich das auch wieder wie du, wenn sich die Depression verabschiedet hat :)

Kommentar von Christi88 ,

Wie ich willst/solltest du es nicht sehn. :) Aber dir wird es sicher bald besser gehn, und dann bist du verdammt froh darüber, da bin ich ganz sicher.

Antwort
von NinetailedFox21, 50

Damit abu nicht mit den neuen Kommis genervt wird, wie meinst du das hilfe bringt bei mir auch nichts mehr??

Kommentar von Abuterfas ,

Bin nicht genervt :-) Wollte ich nur klargestellt haben. Von Suizid zu reden, das meinte ich mit "abdriften".

Kommentar von NinetailedFox21 ,

Achso ok :)

Kommentar von Emily4erdbeer ,

Ich weiß, das hat nicht gepasst, tut mir leid. Ich meine damit, dass ich trotz Hilfe Suizidgedanken habe. Aber nicht wegen diesem Thema, nur das hat das ganze irgendwie noch bestärkt.

Kommentar von Emily4erdbeer ,

Aber ich tu mir vorerst auf jeden Fall nichts an. Ich warte noch meinen nächsten Klinikaufenthalt ab :)

Kommentar von NinetailedFox21 ,

Das ist natürlich nicht so schön, ich wünsche dir viel Erfolg bei deiner Hilfe und sonst so im Leben. Wie gesagt vor Problemen weglaufen solltest du nicht, leben dein Leben so wie du es willst :) 

Kommentar von Emily4erdbeer ,

Das ist einfacher gesagt als getan, weiß ich aus eigener Erfahrung :D Danke ^^

Kommentar von Abuterfas ,

Alleine mit uns hier zu diskutieren/schreiben ist es wert :-) Vor allem würdest Du so manch "Gute Frage" von diversen Volldeppen verpassen, würdest Du nicht mehr unter uns weilen.

Kommentar von Emily4erdbeer ,

Das stimmt ^^

Antwort
von wfwbinder, 37

Wir hatten früher die Situation, dass sich Länder wir die arabischen Staaten nicht wehrten, wenn man ihre Staatsgrenzen mit dem Lineal festlegten, wie die Franzosen und Briten es nach dem WK I. machten.

"Stell Dir vor, es ist Krieg und keiner geht hin - dann kommt der Krieg zu Euch! 

Antwort
von Bernhard64, 11

Was da passiert steht schon seit vielen Jahrhunderten in der heiligen Schrift.
Für die von Gott entfremdeten Menschen sieht es nicht so gut aus, für seine Freunde heißt es endlich: DEIN Königreich komme, wie im Himmel so auch auf der Erde.

2.Ti 3
Dieses aber erkenne, daß in den letzten Tagen+ kritische Zeiten dasein werden, mit denen man schwer fertig wird.*+ 2 Denn die Menschen werden eigenliebig sein, geldliebend, anmaßend, hochmütig*, Lästerer*, den Eltern ungehorsam,+ undankbar, nicht loyal,+ 3 ohne natürliche Zuneigung,+ für keine Übereinkunft zugänglich,*+ Verleumder*+, ohne Selbstbeherrschung, brutal*+, ohne Liebe zum Guten,+ 4 Verräter+, unbesonnen, aufgeblasen [vor Stolz],+ die Vergnügungen mehr lieben als Gott,+ 5 die eine Form der Gottergebenheit* haben,+ sich aber hinsichtlich deren Kraft als falsch erweisen;+ und von diesen wende dich weg.+

Math24
Dann werden auch viele zum Straucheln gebracht werden+ und werden einander verraten und werden einander hassen.+ 11 Und viele falsche Propheten+ werden aufstehen und viele irreführen;+ 12 und wegen der zunehmenden Gesetzlosigkeit+ wird die Liebe der meisten erkalten.+ 13 Wer aber bis zum Ende* ausgeharrt+ haben wird, der wird gerettet werden.+

14 Und diese gute Botschaft+ vom Königreich+ wird auf der ganzen bewohnten Erde* gepredigt* werden, allen Nationen zu einem Zeugnis;*+

und dann wird das Ende*+ kommen.

Antwort
von NinetailedFox21, 103

Ach das ist inzwischen so mit Verschwörungen unbekannten Politikern verwanzt, Große Leute sind nur die Marionetten von noch größeren. Ich glaube da kann man nichts mehr tuhen. Man kann aber wenn du das meinst mit den ganzen Anschlägen usw. dann kannst du zum Bund gehen, dich verpflichten lassen und das Problem an der Wurzel bekämpfen. 

Kommentar von Emily4erdbeer ,

Ich kämpfe ganz sicher nicht auch mit. ich bin für ein Leben ohne Gewalt.

Kommentar von NinetailedFox21 ,

Gibt es nicht gab es nie und wird es auch nie geben. Hör auf zu Träumen! 

Kommentar von Abuterfas ,

Irgendwie habe ich gerade "Ritter der Kokosnuss" im Kopf mit:"Aber...aber...ich will doch nur singen!" ;-)

Kommentar von NinetailedFox21 ,

Was ist das denn? ^^

Kommentar von Emily4erdbeer ,

Ich lasse mir von niemandem das Träumen verbieten -.-

Kommentar von NinetailedFox21 ,

Ich kann dir nur sagen, werde Erwachsen. Träume helfen nicht taten schon. 

Kommentar von NinetailedFox21 ,

Ich Träume auch ganz innerlich von Frieden aber ich muss auch immer ehrlich zu mir selber sein... Es ist sau schwer das es mal wirklich Frieden geben wird. 

Kommentar von Abuterfas ,

Monty Python

Kommentar von Emily4erdbeer ,

Wenn das so weiter geht, tu ich tatsächlich was und zwar mein Leben nehmen aber OHNE das von so vielen anderen Personen zu nehmen. Nur meins.

Kommentar von NinetailedFox21 ,

Weglaufen ist keine Lösung. Aber die Menschheit ist im Moment wirklich wie reingeschissen. 

Kommentar von Abuterfas ,

Ok, bin dann mal raus. Die "Diskussion" driftet mir ein wenig ab. Emily, besorg Dir bitte Hilfe. cu

Kommentar von NinetailedFox21 ,

Bis dann :)

Kommentar von Emily4erdbeer ,

Kann ich verstehen, Abuterfas, sorry ^^ Hilfe bringt bei mir leider nichts mehr :)

Antwort
von paranomaly, 30

Man müsste schon die wo Krieg wollen auf einen anderen Planeten verschiffen, damit die Übrigen ihre Ruhe haben.

Antwort
von FrozenSoul234, 90

Nimm dir bitte ein Geschichtsbuch zur Hand und lese ein bisschen darin, dann wirst du sehen, das früher nichts anders war. Gut, früher gab es keine Bomben oder Maschinengewehre, was das töten schwerer machte und weniger Opfer auf eimmal forderte. Das war es dann aber schon. 

Kommentar von Emily4erdbeer ,

In Geschichte war ich nie gut ^^ Aber ich weiß zumindest, dass ich in meiner Kindheit und Jugend nie Angst hatte nach draußen zu gehen, weil ich in die Luft gesprengt werden könnte.

Kommentar von FrozenSoul234 ,

Naja, dass es schon immer Kriege un Gewalt gab sollte man auch wissen, wenn man nicht gut in Geschichte war. 

Ich hatte früher nie Angst vor so etwas und habe es auch weiterhin nicht. Wäre ja noch schöner, damit hätten die Terroristen ja genau das erreicht was sie wollten. Das Risiko das dir draußen etwas passiert ist heutzutage nicht geriner als früher, glaub mir. 

Kommentar von Fotografin1958 ,

Hast Du Dich denn als Kind regelmäßig über das Weltgeschehen informiert?

Kommentar von Emily4erdbeer ,

Eben, es ist nicht geringer, sondern höher.

Kommentar von FrozenSoul234 ,

Ich habe mich verschrieben, es ist immerhin schon 02:15 und ich müde: D Ich meinte "es ist nicht höher" und das ist es in der Tat nicht. 

Kommentar von Emily4erdbeer ,

Ich weiß :P Musste die Gelegenheit aber nutzen^^ Ich gehöre eigentlich auch längst ins Bett... Danke für die Antworten :)

Kommentar von Emily4erdbeer ,

Nein, da hatte ich von all dem keine Ahnung und hätte es vermutlich auch nicht verstanden.

Antwort
von Silmoo, 66

So lange die Welt mit Menschen existiert gab es immer schon irgendwo Kriege. Besonders bekannt ist der 30 jährige und 7 jährige Krieg.

Kommentar von Silmoo ,

Grenzen hatten immer  einen guten Schutz. Wird aber aus wirtschaftlichen Gründen in der heutigen Zeit vermieden.

Antwort
von Abuterfas, 122

Sowas gab es immer, gibt es und wird es immer geben. Bis zu dem Tag, wo die Menschheit sich selbst erlöst und die Welt in die Luft gesprengt hat.

Kommentar von Hypomanie ,

Hoffen wir mal lieber, dass wir von einer Krankheit ausgerottet werden. Die Flora und Fauna kann dafür ja herzlich wenig.

Kommentar von Abuterfas ,

Da stimme ich Dir 100% zu. Am schönsten wäre es ja, wenn Flora und Fauna uns mal kräftig in den Allerwertesten treten würden bzw. könnten.

Kommentar von Emily4erdbeer ,

Ich wünschte es wäre bald soweit. wäre wohl das beste für alle.

Kommentar von Moooses ,

Ja spinnst du? Wir wollen alle leben und unser Leben geniessen. Immer diese Schwarzseher und Jammerer !!

Kommentar von Emily4erdbeer ,

Ja, ich spinne, danke :) "Alle" stimmt nicht ganz, da lese ich allein schon hier bei gutefrage so viel Gegenteiliges.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community