Frage von knowing92, 32

Was ist nur los, wegen Mutti?

Mh, also ich fühle mich seit gestern so lala,

als nehem ich alles heute abend gar nicht mehr richtig wahr, mehr so wie im egal modus und lasse alles an mir vorbei ziehen, und würde am liebsten nur noch heulen, bin froh das ich gerade nciht spucken muss, muss sonst nämlich immer spucken wenn e smir seelisch bschss***n geht.

meine mutti liegt seit montag im krankenhaus

sie hatte so einen komischen vllt epileptischen anfall gehabt?

sie hatte so komisch geatmet, nach oben an die decke gestarrt, und der halbe oder ganze körper bei atmung mitbewegt, auf ihre lippe gebissen war dann blutig, man konnte sie auch gar nciht ansprechen, und sogar irhe füsse waren blutig?

erst nach einer weile ging es einiger massen war aber noch benommen und wusste nicht wirklich wie um ihr geschah, konnte kaum bis schlecht reden oder nur stückchen weise, zwischen durch wiederholte sie sich auch öfters

war heute bei ihr im kh, und da war sie auch immer noch etwa sbenommen von den medikamnten die sie da krieg warscheinlich, hatte auch immer mit unter noch so benommen geguckt, ;s musste mich zusammen reissen das ich nicht weine uhnd mich bemühen zu lächeln . .

konnte aber schonw ieder etwas besser reden,

sie hatte auch in den letzten tagen imemr wieder über bauchweh beklagt, übelkeit, und ihre beine haben immer gezittert und arme, und körper mit unter eingeschalfen also manche teile beine arme, fuss, musste sich übergeben aber nur weissen schleim und hat auch essen ausgespuckt, sie war auch nur noch an jammern die letzten wochen . .

ich habe so angst das sie mri weg stirbt! jeder tag den sie jetzt dort verbringt wird eine qual für mivh, auch wenn ich da sgejammer in den letzten paar tagen nicht mehr ertragen konnte weil es mir so weh tat sie leiden zu sehen ;s

weiss einer von euch was sie hat?

  • und sie konnte aufgrund das ihre beine eingeschlafen sind auch nicht mehr laufen einmal an einem tag, lag nur noch im bett und ihre hände hatte sie immer komisch gehalten

also die ärzte im krankenhaus meinten sie hatte sich gekrampft, dabei versteh ich gar nicht wieso das passieren konnte?

ich meien sie hatte sich schon mal di lippe aufgebissen meint ihr sie hatte da auch schon ein krampf anfall? da konnte ich nämlich leider nicht festsellen obwohl ich da neben ihr lag im zimmer glaub ich? ist schon lange her

vielleicht weiss einer von euch was sie hat, und die ärzte hatten vor 2 wochen ca festgestellt das entzündungswerte leicht erhöt wahren und eine herz hälfte grösse

achso die haben ihr heute auch nerven wasser entzogen? warum? können den arzt erst morgen früh sprechen, und sie wiederholt sich immer noch :( ich will doch nur meine mutti zurück sie hatte nämlich vor 3 jahren ca auch schizophrenie und burnout :( man immer kriegen menschen so viele krankheiten, ich meien irgendwann muss doch mal gut sein?

sie hatte so wie so schon genug hinter sich, sorry wegen so viel text, musste einfach mal raus, bin hier nur so am herum keine ahnung was auch immer

Antwort
von Negreira, 4

Erst mal: Mach Dich jetzt nicht total verrückt. Ich weiß nicht, wie alt Deine Mutter ist, aber Du hilfst ihr nicht, wenn Du heulend und zitternd an ihrem Bett sitzt. Sie ist jetzt im Krankenhaus. Natürlich kann da auch immer etwas passieren, aber es sind sofort Ärzte und Schwestern da, die sich um sie kümmern.

Solche Symptome, wie Du sie beschreibst, können ganz viele Ursachen haben. Aus eigener Erfahrung (beruflich und selbst krank) kann ich Dir sagen, daß sich viele Dinge wieder zurückbilden, auch ohne daß es Langzeiteinschränkungen gibt.

So könnte es z. B. eine Hirnblutung gewesen sein, in deren Verlauf Bewußtseinstrübungen, ständiges Wiederholen, Ohnmachtsanfälle und alles Mögliche auftreten können. Mit den richtigen Medis eingestellt, wird es Deiner Mutter wieder besser gehen. Auch die Asthmamedikamente können ein Auslöser sein, genauso wie Schmerz-oder Schlafmittel. Eine Tablette zuviel (bei mir ist es z. B. so) und ich kippe um, wie vom Blitz gefällt, ohne vorherige Anzeichen, diese Ohnmachten können 5 Minuten aber auch 3 Tage dauern. Irgendwann wache ich auf und liege auf der Intensivstation, wenn man mich denn findet.

Also bitte, alles, was man hier äußern kann, sind Vermutungen. Sprich in Ruhe mit den Ärzten, die haben Verständnis für Deine Ängste und Sorgen. Alles Gute für Deine Mutter und Dich. LG.

Antwort
von Barbdoc, 9

Deine Mutter ist erst seit vorgestern in der Klinik. Du wirst Geduld haben müssen. Das, was du beschreibst, erscheint mir als ziemlich komplexes Krankheitsbild. Da braucht es einige Zeit, bis alle Untersuchungsergebnisse fertig sein. Ich denke, bis dahin wird deine Mutter gut betreut. Dir und deiner Mutter alles Gute B.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten