Frage von heimkid, 673

Was ist nur los mit mir, wieso bin ich bloß so gestört?

Ich bin vermutlich der merkwürdigste Mensch auf der Welt.

Laut meinen Eltern war ich als Kleinkind sehr weit entwickelt. So konnte ich zum Beispiel schon sehr früh sprechen. Was habe ich dann gemacht? Meinen Eltern Widerworte gegeben. Meine Mutter sagt oft, dass sie immer ein bisschen traurig ist, weil sie mir nie wirklich schöne Mädchenkleider kaufen konnte, weil ich sie, nicht tragen wollte. Ich hatte als Kind wohl auch den "Standardspruch" "wenn das eine andere Farbe hätte, wäre das sehr schön!" Ebenso habe ich meiner Mutter schon mit nicht ganz zwei Jahren die Erziehung ziemlich schwer gemacht. Die Geschichte hat meine Tante mir mehrfach erzählt. Meine Mutter wollte mich dazu drängen, dass ich Spielzeug wegräumte. Ich spielte aber mit meiner Puppe. Sie meinte dann, dass sie mir die Puppe wegnehme, wenn ich nicht parieren sollte. Ich habe ihr dann ganz trocken gesagt: dann nehme ich einfach ein anderes Spielzeug!"

Im Kindergarten hatte ich gar keine Freunde. Ich fand die meisten Kinder damals ziemlich blöd und muss zugeben, dass ich wirklich recht hatte. Eine von ist ein Jahr älter, als ich und ist jetzt mit 13 Jahen schwanger...

In der Grundschule habe ich dann ein paar Freunde gefunden, aber viele Mädchen konnten mich nicht leiden. In der Grundschule fing ich dann an anderen Kindern Dinge zu stehlen. Meistens Dinge von denen ich genau wusste, dass meine Eltern sie nie kaufen würden. Wenn ich heute darüber nachdenke, könnte ich k0tzen ich fühle mich total schrecklich deswegen. Ich wusste als Kind schon das das falsch ist, aber irgendwie war das Verlangen nach diesen Dingen viel größer Es hat auch nie jemand beweisen können das ich diese Dinge gestohlen habe, weil ich sie äußerlich so verändert habe das das nicht zu den Angaben der eigentlichen Besitzern passte

Meine Noten waren in der Grundschule ausgezeichnet Ich bekam von meiner Lehrerin immer so hören das ich ein Genie sei nur ordentlicher müsste ich werden

Dan kam ich aufs Gym und die Tragödie began Ich bin versetzungsgefährdet und einfach schlecht. Hinzu kommt, dass ich ständig Ärger bekomme von meinen Lehrern ich sei nicht gut genug für das Gym. es gab auch den verdacht einer LRS und irgendwie habe ich leichte Konz.schwierigkeiten

Ich verliere mich im Untericht vergese Dinge kann meine HAs nicht machen. Ich weiß gar nicht wieso mir das nicht so möglich ist Aber ich kann es oft nicht (oft weiß ich auch gar nicht was wir aufhaben) ich schreibe aber auch nie ab wie 60% der Mitschüler Das ist mir zu doof

Ich schaue gerne bestimmte Dinge im TV die meine Eltern mir verbieten weil sie angeblich zu gruselig seien (zBsleepers, der Klient u.ä. Filme) Ich schaue auch gerne Dokus über alles mögliche

Naja mit meiner Mutter zoffe ich eigentlich ständig und auch schon immer, schon seitdem ich klein bin (kein Pubertätsproblem)

Ich möchte wissen, was mit mir nicht stimmt, habe große Angst davor psychisch schwer krank zu sein und will nicht zu einem Psychodoc

Antwort
von skogen, 303

Menschen sind individuell. Gibt auch Kinder, die halt nicht dem kindlichen Norm entsprechen. In den seltensten Fällen entsteht dies durch psychische Erkrankungen.

Du wolltest halt Aufmerksamkeit und den Nervenkitzel des Verbotenen (umgekehrte Psychologie), aber du wusstest was du gemacht hast, warum und du bereust es, dass wäre bei einer psychischen Erkrankungen sehr wahrscheinlich anders.

Kommentar von heimkid ,

ich wollte und will eigentlich keinerlei Aufmerksamkeit. Ich finde es total unangenehm, wenn ich im Mittelpunkt stehe.

Meine Mutter hat mit mal meinen Geburtstag richtig versaut, weil ich während eines Ferienlagers Geburtstag hatte. Sie hat ein Geschenk und einen Kuchen heimlich den Betreuern mitgeben und so stand ich den ganzen Tag im Mittelpunkt von vielen fremden Menschen. Ich fand das so unglaublich furchtbar, dass ich am Tag der Heimkehr nicht mehr mit meinen Eltern gesprochen habe.

Kommentar von Barney123 ,

Nein  Heimkid,

Da bin ich mir nicht so Sicher, ob Du nicht nur ein Troll bist

Kommentar von skogen ,

Naja, Aufmerksamkeit heißt ja nicht immer im Mittelpunkt stehen. Das jemand dich bemerkt oder, zum Beispiel, etwas tut was du mal erwähnt hattest, ist auch Aufmerksamkeit.

Kommentar von heimkid ,

Wie kommst du da jetzt drauf?

Antwort
von Menuett, 82

Ich habe 4 eigene Kinder und alle gaben von Anfang Widerworte.

Deinen Standardspruch mußte auch ich von meinen Kindern hören.

Es ist völlig normal, dass kleine Kinder dann halt mit anderen Sachen spielen wollen.

Meine Mittlere hat auch keine Freunde im Kindergarten gehabt und tatsächlich - ich bin ganz froh, dass sie mit diesen Kindern dann später nichts zu tun hatte.

Viele Kinder stehlen, wenn sie von den Eltern zu knapp gehalten werden.

Meine Kinder "müßten" auch alle ordentlicher werden. Ich auch...

Wenn Du übermäßig viele Dinge vergisst, und auch ein innerers Gefühl von Unruhe hast, dann lass Dich mal auf ADHS/ADS prüfen.

Es ist aber auch in der Pubertät normal, in der Schule nicht mehr so gut zu sein, das geht vielen so. Liegt am Gehirnumbau.

Wenn Deine Mutter über Dich als Kleinkind nicht über ganz normales Verhalten schmunzeln konnte, dann hat sie Dich extrem entmutigt.

Mit Dir war nix falsch, aber mit Deiner Mutter scheint etwas nicht in Ordnung zu sein.

Schwer krank bist Du auf keinen Fall.

Aber Entmutigung wirkt ähnlich wie eine Krankheit.

Wer will Dich zum Psychodoc schicken?

Der ist auf Deiner Seite...

Kommentar von heimkid ,

ich habe kein AD(H)S und meine Mam will, dass ich einen Psychodoc aufsuche, da mache ich aber nicht mit!

Kommentar von Menuett ,

Warum willst Du nicht?

Selbst wenn Deine Mutter im Unrecht ist - der Doc kann Dir Strategien an die Hand geben, mit der Du damit zurecht kommst.

Kommentar von heimkid ,

Weil ich nicht will, dass jemand merken könnte, dass ich eigentlich total gestört bin.

Kommentar von Menuett ,

Häselein, Du bist nicht gestört.

Alles was Du geschrieben hast, liegt völlig im Rahmen.

Hast Du vielleicht nicht eher angst, dass man Dich für völlig normal erklärt?

Kommentar von heimkid ,

Nein. Ich habe totale Angst, dass etwas mit mir nicht stimmt.

Kommentar von Menuett ,

Und diese Angst ist nicht so ganz normal.

Das wäre aber auch das einzige, was hier ein bisschen ungewöhnlich ist.

Aber auch hier gibt es einige Teens, die so fühlen.

Kommentar von heimkid ,

Ich glaube nicht, dass diese Angst so dramatisch ist, aber ich werde sicherlich nicht irgendeinen psychodoc aufsuchen.

Antwort
von DieFee85, 190

Einige deiner Aussagen könnte ich eins zu eins auf mich übertragen.

Und ich kann dich beruhigen...ich glaube nicht, dass du gestört bist.
Du kennst deine Fehler und bereust sie...du denkst über dich, deine Mitmenschen und deine Zukunft nach.

Mir ging es damals ähnlich...erst das Genie, dann die schlechten Noten.
Als ich dann meine Ausbildung gemacht habe, wurde es wieder besser. Mir flogen die guten Noten wieder zu...habe mich dann in den Bereichen weitergebildet, die mich interessiert haben...somit wurde auch die Konzentration besser.

Antwort
von Cathi7, 206

Ich habe ein ähnliches Problem und habe auch phsychische Probleme, die aber nicht damit zusammenhängen. Es ist schwer zu einem/einer Psychlogen/in zu gehen, ich weiss.

Ich selber mag den Nervenkitzel wenn ich etwas stehle und es war schwer damit aufzuhören, aber ich vermute nicht dass du schwer psychisch krank bist. In der Schule war ich auch immer dieses "Genie", das ohne zu lernen gute Noten schrieb, jtz. bin ich auch versetzungsgefährdet.

Ich denke -kann aber keine genaue aussage machen- dass du (wie ich) ein bisschen anders denkst. Ist ziemlich schwer zu verstehen, ik, aber nach einer psychischen Krankheit klingt es nicht (Entschuldige dass meine antwort so blöd zusammengesetzt ist :))

Zu den anderen antworten: Ich selber wurde extrem streng erzogen, dass ist es nicht

Kommentar von Hooks ,

Natürlich. Auch jemand, der zu enge Grenzen bekommen hat, ist ungezogen, weil er nur gegen diese Grenzen rebelliert.

Kommentar von Cathi7 ,

Ich habe nie rebelliert, sonst gab es schläge.

Kommentar von Barney123 ,

Genau das meint Hooks ja!

Antwort
von frischling15, 188

So wie Du Dich hier schilderst , reihst Du Dich eins zu eins bei Teenagern Deines Alters ein .

Du  weist sogar in einem zweiten erneuten Post , auf Deine späteren Fehler hin , auf dass sie nur nicht übergangen und unberücksichtigt bleiben .

Du analysierst Dich verständlich , und sehr  anschaulich !

Sorry , aber ich erkenne keinerlei gestörtes Verhalten an Dir !

Ich wünsche Dir eine sorglose und harmonisch verlaufende Jugend !

Kommentar von heimkid ,

Ich erkenne leider viel zu viel schlechtes Verhalten an mir.

Ich bin viel zu blöd für die Schule und selbst, wenn ich wirklich auf die Realschule wechseln sollte, weiß ich nicht, ob es da besser wird. Ich weiß nicht, wieso ich auf der Realschule weniger vertäumt, weniger verpeilt und vergesslich sein sollte. Oder wieso ich dort besser mit dem Hausaufgaben machen hinterher kommen sollte.

Ich weiß auch nicht, wieso ich mich fast jeden Tag enorm mit meiner Mutter streite. So sehr dass sie abends ganz oft heult, weil sie mit mir überfordert ist..

Kommentar von Hooks ,

Ich gebe wieder meinen Senf dazu.

Schlechtes Verhalten kann man ablegen. Die Frage ist, warum Du es nicht tust. Und daß Du Dich korrekt Deiner Mutter gegenüber benimmst, kannst Du ja wohl auch nicht behaupten. Ich kann nicht - ist keine Ausrede. Du willst nicht.

Kommentar von heimkid ,

hooks lass mich in ruhe!!! Ich weiß nicht, wieso ich es nicht kann. Ich will es unglaublich gerne, aber ich kann nicht anders. Wenn es so einfach wäre, hätte ich doch schon lange alles verändert. Das ist doch der größte Mist, so wie es läuft. u d wenn du keine e Ahnung hast, dann solltest du lieber deinen Mund halten. Du kennst weder mich noch meine Mutter es ist eine Frechheit dir ein Urteil darüber zu erlauben!

Kommentar von Hooks ,

Nachdem, was Du schreibst, kann man sich sehr wohl ein Urteil erlauben.

Ok. Kommen wir zum Punkt. Du möchtest all das tun, was ich Dir geraten habe, aber Du schaffst es nicht - habe ich das richtig verstanden?

Kommentar von heimkid ,

Nein du kannst dir ganz sicher kein Urteil erlauben. Du hast irgendwo schon anerkannt, dass ein Streit immer an zwei Leuten liegt und du hast lediglich die Sicht einer Person! wieso kannst du mich nicht in Ruhe lassen, wie oft muss ich dich noch darum bitten?

Kommentar von Barney123 ,

Du kannst nicht aufhören, weil Du ein Troll bist, und Dir unheimlich toll vorkommst. Warum gehst du nicht zu einem Psychiater, der gibt Dir so farbige Pillchen, dann wirst du schon ruhiger.

Kommentar von Hooks ,

Ich bin wirklich der Meinung, daß hier Pillen helfen können, und zwar solche Pillen, die die Nervenzellen  bei ihrer Arbeit im Gehirn unterstützen, so daß nicht ständig alles vergessen wird.

Das sind:

Vitamin B (1 und 3 vor allem, aber die arbeiten alle zusammen,deshalb sollte man immer den ganzen Komplex einnehmen)

Magnesium, das diese B-Vitamine üerhaupt erst in den aktiven Zustand verbringt

Weizen weglassen, der blockiert da etwas im Gehirn, so daß man schnell aggressiv wird und nicht mehr richtig nachdenken kann

Dinkel wirkt dagegen positiv auf das Gehirn ein

Kommentar von Hooks ,

http://www.vitalstoff-lexikon.de/Vitamin-B-Komplex/Thiamin-Vitamin-B1-/Mangelsym...
(besonders unter neurologisch, das betrifft die Nerven, und sonstige Merkmale)

Kommentar von Barney123 ,

Hallo Hooks,

denke, da hekfen Vitalstoffe nichts. Kenne hier Leute, die leben total gesund und ernährungsbewusst. Den fehlt sows bestimmt nicht. Trotzdem erlebe ich Dinge, da schlägst Du die Hände über dem Kopf zusammen. Beispiel:

Saßen wir an Sylvester vor ein paar Jahren beisammen. Haben selbstgemachten Schlehenlikör getrunken. Der hat einer Frau besonders gut geschmeckt. Meinte sie, "Ja, solche guten Liköre und besonders gute selbstgemachten Marmeldagen, das wäre gut auf dem Wochenmarkt zu verkaufen" So hat sich dann eine Gesdchäftsidee entwickelt. Irgendwann meinte sie dann, Sie hätte Beziehungen zu einem Marktbetreiber, und an Ostern würde da ein Standplatz frei. Meinte ich: "Ist ja toll, ich kenne eine Quelle wo man sehr viele verschiedene Früchte in verschiedenen Qualitäten tiefgefroren kaufen kann." Meinte sie: "Nein Nein, alles selber pflücken!" Ja klar, dann pflückt sie Anfang Februar die Erdbeeren, mitte Februar die Himbeeren und an Ostern hat sie dann genügen Liköre und Marmeladen um damit auf den Markt zu gehen.

Es gab dazu einen Hintergrund, den ich nicht gleich überblickte: Die Frau war aus dem Dorf, in dem ich wohne, und die haben die Vorstellung, dass sich die Fremden unterordnen müssen. Also meinte sie, sie müsse die chefin spielen. Und da war sie ganz einfach auf dem Kriegspfad und dabei hat einfach ihr Verstand ausgesetzt.

Schau Dir doch einfach einmal die Antworten von Heimkid an. Der platzt jetzt gleich. Seine Antworten sind rein gefühlsbetont. Der ist hier nicht mehr erreichbar. Deshalb habe ich das eingestellt. Der pampt ja nur noch rum.

Der muss zu nem Profi, der geschult ist und mit so einem umgehen kann. Das übersteigt zumindest meine Fähigkeiten. Ich kann nur sachlich argumentieren. Ich denke auch tatsächlich, dass seine Aggressivität ein bisschen heruntergefahren werden muss, damit er einmal zuhört und nachdenkt. Deshalb die Idee mit den Pillchen. Da gibt es nämlich welche, die genau das machen.

LG

Kommentar von heimkid ,

Achso ich bin ein troll? Ich dachte immer, dass ich ein Mensch bin. Und ich werde niemals nie zu einem psychodoc gehen.

Kommentar von heimkid ,

Ich werde sicherlich keine Vitamin Tabletten einwerfen. Ich ernähre mich gesund und ausgewogen. Weizen, Zucker u d all diesen Mist auszulagern,bringt auch nichts. Das habe wir schon durchgemacht und der Erfolg war bahnbrechend. Es hat sich nichts verändert!

Kommentar von Hooks ,

Das glaube ich Dir nicht.

Kommentar von heimkid ,

tja du musst mir Gott sei Dank nicht alles glauben. Meine Mutter hat lange Zeit ganz viel zeug weggelassen, ausschließlich Bio gekauft, frisch gekocht (okay das hat sie immer schon gemacht). Es gab dann immer so richtig ekelhafte Vollkornnudeln, von denen man gar nicht viele essen konnten, weil die so stopfend waren...

Das hat nichts geändert.

Kommentar von heimkid ,

ahahahaha ich kann schon wieder nur über dich lachen barney. Das hat ganz simpele Gründe l. 1) du hast dir mal wieder selbst widersprochen ("deshalb habe ich das eingestellt. " und trotzdem hast du auf eine andere Frage dennoch wieder geantwortet) 2) hältst du dich scheinbar selber schon für eine Art Experten, wenn nicht gleich für einen Profi und du verstehst nicht, dass du auf dem Holz Weg bist, 3) bin ich kein "Der" sondern eine "sie" ( wohlgemerkt sie und nicht die. So über Menschen zu schreiben ist im übrigen sehr unfreundlich)! 4) werde ich niemals zu einem Experten gehen. Und man wird mir niemals Tabletten verschreiben, um meine Aggressionen herunterzufahren , denn im RL bin ich nicht so aggressiv. Ich habe auch mal wieder eine Frage an dich, ich hoffe, dass du diese wenigstens beantworten kannst, was für Tabletten ("pillchen") sollen das denn sein, die dafür sorgen, dass ich zuhören kann?

Kommentar von frischling15 ,

Guten Tag !

Warum die Nachricht an Barney , immer über mein Portal ? Wäre es nicht einfacher , ihm unter Komplimente , Dein Missfallen privat mitzuteilen ?

Gruß zu Pfingsten... :)

Kommentar von heimkid ,

Ich werde dem Typen sicherlich nicht auch noch Komplimente machen und sich nicht als "Freund" hinzufügen. Davon abgesehen, hast du die Möglichkeit die Benachrichtigungen auszustellen.

Kommentar von frischling15 ,

Es sollte Dir die Möglichkeit aufzeigen  , Deine Aversionen gegen diesen User , ohne unbeteiligtes  Publikum auszutragen .

 Aber offensichtlich , ist dies der Sinn des Ganzen ?

Kommentar von heimkid ,

Das Publikum ist mir dabei vollkommen egal aber ich werde dem User definitiv keine Komplimente machen, was anderen Usern zeigt, dass er offensichtlich ziemlich gute antworten liefert, wenn genau das Gegenteil der Fall ist. Wenn es dich stört, schalte die Benachrichtigungen ab.

Kommentar von frischling15 ,

Das Komplimente Portal , ist von anderen Usern nicht einzusehen , so Du dies abstellst .

Es bietet Dir die Möglichkeit , eine Nachricht pro Tag  (kein Kompliment) an diesen zu verschicken . 

Falls dann eine Nachricht zurückkommt , hast Du dessen Anschrift für Weiteres ....

Kommentar von heimkid ,

Ich kann einstellen, dass jemand die Kommentare nicht sieht, die ich erhalten nicht jene, die ich versende... Außerdem ist so eine Nachricht pro Tag doch etwas wenig. wieso stellst du die Benachrichtigungen nicht einfach ab?

Antwort
von Hooks, 57

Natürlich bringen Vollkornnudeln nichts, das ist doch klar! Und Bio erst recht nicht.

Deine Mutter hat keine Ahnung von B1, und Du auch nicht.

Wenn Du Vollkornnudeln ißt, führt das zu Konzentrationsstörungen und Schlimmerem. Sie verbrauchen B1 und liefern keines mit, führen also erst recht zu einem Mangel!

Kommentar von heimkid ,

Du übertriffst dich mal wieder in deinem Unsinn. 

Selbst, wenn du mit deiner Annahme grundlegend richtig liegen würdest, würde es in meinem Fall keinen Sinn ergeben, weil ich dir an anderer Stelle schon geschrieben habe,dass die Ernährugsumstullung zu nichts geführt hat, es gab keine Veränderung. Wenn das alles so schlimm wäre, hätte mein Zustand ja schlimmer werden müssen. Aber du kannst deine Fakten gerne weiter so drehen, wie sie dir grade passen. 

Sinn hat bisher wirklich noch nicht wirklich etwas von deinen Worten gemacht

Kommentar von Hooks ,

Das ist wieder einmal ein typischer Fall von nicht "vermünftig ausgedrückt".

Natürlich bringt eine Ernährungsumstelllung nichts, wenn Du, statt B1 zuzuführen, noch mehr B1-Räuber in die Ernährung mit einbaust. Die Konzentrationsstörung wird dadurch nicht behoben.

Und Sinn "machen" tut überhaupt nichts, höchstens Sinn "ergeben". Lerne erst einmal richtig Deutsch, statt falsch aus dem Englischen zu übersetzen.

Kommentar von heimkid ,

Philipp jetzt fängst du so an. Mein Deutsch ist in den meisten Fällen sehr korrekt! Und es MACHT keinen SINN irgendetwas auf meine Ernährung zu schieben bzw auf Mangel Ernährung zu schieben, wenn keine Mängel vorliegen..

Kommentar von Hooks ,

Außer in den Fällen, wo Du Anglizismen benutzt.

Konzentrationsstörungen und was Du sonst beschrieben hast, sind eindeutig Vitamin-B-Mangel-Symptome. B1 ist übrigens auch als gute-Laune-Viamin bekannt. Das fehlt Dir wirklich, das merkt man bereits an Deinen Texten.

Und wer immer alles verschlust, sollte dringendst zuerst mal körperlich etws dagegen tun.

Die ganze gesunde Ernährung und abgöttische Liebe nutzt nichts, wenn sie einen immer weiter hineintreibt ins Defizit.

Kommentar von heimkid ,

okay ich sollte es unterlassen mit meinem Handy zu schreiben. Bitte streiche das Wort "Philipp" gedanklich aus dem Text.

Kommentar von heimkid ,

Mein lieber hooks es gibt Ärzte, die mich mehrfach untersucht haben. Ganz verschiedene Menschen mit verschiedenen Methoden und alle gingen davon aus, dass ich quitsch gesund bin und auch keinerlei Mängel aufweise.

Kommentar von Hooks ,

Wie kommst Du auf ide Idee, daß Ärzte herausfinden, was mit DIr los ist? Da mußt Du Dich schon selbst darum kümmern. Ernährung und ihre Zusammenhänge mit der Gesundheit wird im Studium nicht gelehrt. Was "gesund" ist, lernen wir aus den Medien, die den jeweiligen Wirtschaftszweigen am meisten einbringen. Vornehmliuch der Pharma-Industrie. Das solltest Du inzwischen auch gemerkt haben, denn Ärzte haben Dir immer noch nicht helfen können.

Ärzte untersuchen auch nicht auf Vitamin-B-Komplex, und der Vitamin-D-Spiegel wird normalerweise nur gemessen, wenn man bereit ist, 30 Euro dafür auf den Tisch zu legen.

Von alleine kommen die nicht dazu.

Deshalb können Ärzte auch niemals behaupten, daß es keinen körperlichen Grund gibt für Konzentrationsschwierigkeiten, sondern nur, daß sie nichts körperliches festgestellt haben. Was aber bei weitem noch nicht heißt, daß sie alles untersuicht hätten!

Mal ganz abgesehen davon, daß man manches eben nciht messen kann und anegwiesen ist auf Mangelsymptome, die man wiedererkennt.

Wenn Du Hunger hast, gehst Du doch auch nicht hin und mißt Deinen Zuckerwert im Blut, ob es wieder Zeit wäre zum Essen - nein, Du hast aus Erfahrung gelernt, daß dieses Gefühl besser wird, wenn Du etwas gegessen hast.

Erfahrene Menschen haben festgestellt, daß Konzentrationsschwierigkeiten besser werden, wenn man genügend (!) B-Vitamine und entsprechend viel Magnesium zu sich genommen hat.

B wird totgekocht oder verschwindet im Ausguß, außerdem steigen durch Stress, Brot, Nudeln usw, alles an Stärke, der B1-Bedarf enorm an, und die Nahrung bringt nichts mit.

Ebenso Magnesium, die Böden sind ausgewaschen, und du findest es in der Nahrung nur noch in Wildwuchs. Da helfen alle Tabellen nichts.

Deshalb soltle man beide Stoffe extern zuführen. Das ist zwar "künstlich", aber besser künstlich als gar nicht. Nimm enie Vollkornnudel und vergleiche sie mit dem rohen DInkelkorn - das ist mindestens genauso künstlich.

Dann noch die Empfehlungen von allerlei Bundesansstalten... diese Menge an VItalstoffe reicht gerade, um nicht zu sterben. Wenn DU gesund leben willst, muißt Du erheblich mehr nehmen.

Kommentar von Hooks ,

Wer hat Dich nach Vitamin-B-Komplex (1,2,3,5,7,9,11,12) untersucht? Und nach Magnesium? Wer hat den D3-Wert gemessen?

Wenn ein Wert im Normalfall, z.B. bei Eisen "12-16" heißt, und ich habe 12,2 und bin immer schlapp und friere - dann heißt das für mich, ich bewege mich am unteren Rand und sollte mehr nehmen.

Für den Arzt heißt das "gesund, o.B."

Kommentar von heimkid ,

Ein bestimmter Arzt, der auch Hormone genauee untersuchen kann. Endokrinologe oder sich hieß der. Der hat auch selbiges erzählt. Also, dass Werte individuell sind und es sein kann, dass ich eine Mangel habe, wenn die Werte Grenzwertig sind waren sie aber nicht.

Kommentar von Hooks ,

B1 kann man gar nicht messen. nach jeder Nudelmahlzeit ist der Wert wieder anders. Das ist vollkommen sinnlos.

Na gut, dann bleibe bei Deiner aelbstgestellten Diagnose, daß Du der merkwürdigste Mensch auf dieser Erde bist... anscheinend kannst Du damit besser leben.

Kommentar von heimkid ,

besser als mit dem sche iß den mit irgendein Quacksalber, der sich immer wieder selbst widerspricht , ohne mich jemals gesehen zu haben aus den Fingern saugt.


vor allem wäre es ja auch sehr merkwürdig, wenn ich schon mein Lebenlang unter solchen Mangelerscheinungen leiden würde..

Antwort
von Ts3Support, 334

Bitte versuche doch erst einmal vernünftig mit deinen Eltern zu sprechen wenn nicht wende dich in der Schule an einen Vertrauenslehrer.

Kommentar von heimkid ,

was soll ich denen denn sagen? Meine Mutter will so oder so, dass ich früher oder später einen Psychologen aufsuche, aber das will ich nicht!

Und meinen Lehrern werde ich sicherlich nicht erzählen, wie gestört ich eigentlich bin. 

Antwort
von aloneisallweare, 212

Um ehrlich zu sein, so wie du das beschreibst könnte das auch ganz gut zu mir passen.
Bei mir hat sich allerdings alles in eine andere Richtung entwickelt, ich bin Zuhause ausgezogen mit 14 und dann sitzen geblieben in der 8. Klasse.
Seit dem ich 17 bin gehe ich zu einer Therapeutin.
Vielleicht solltest du das auch in Erwägung ziehen? Das kann mehrere Gründe haben warum du so bist wie du nun einmal bist.

Kommentar von heimkid ,

hast du schon mal andere Menschen bestohlen?

Und nein ich gehe zu keinem Psychologen oder so.

Kommentar von aloneisallweare ,

Nicht nur Menschen, sondern auch in Läden. Ich denke aber eher da ging es darum, dass ich kein Geld hatte und auch mal was schönes haben wollte

Kommentar von heimkid ,

da hast du den Unterschied. Ich habe von meinen Eltern eine Menge Zeug bekommen. Das,was ich nicht bekam, weil sie mir nicht jeden Schrott kaufen wollten und ich nicht alles haben durfte, was ich wollte, habe ich gestohlen. 

Kommentar von Hooks ,

Und was willst Du jetzt hören? Daß Du ein Kleptomane bist?

Kommentar von heimkid ,

nein. Ich glaube in dem Alter in dem ich war diagnostiziert noch kein gescheiter Mensch Kleptomanie.

Kommentar von Hooks ,

Ich möchte gerne einmal wissen, warum du diese Frage gestellt hast, und in welcher Richtung Du einen Rat suchst.

Kommentar von heimkid ,

weißt du, was ich wissen möchte, hooks,wieso du überall deinen Senf zu geben musst.

Kommentar von Hooks ,

..?

Das ist doch wohl klar. Ich möchte meine Meinung zu dem Gessgten kundtun - aber was willst Du?

Kommentar von aloneisallweare ,

Das ist keine Kleptomanie als Kind mal was einzustecken. Ja so war das auch, aber das hörte dann irgendwann auf als ich merke dass es mir auch nichts weiter bringt als Probleme.

Kommentar von heimkid ,

Du willst einfach Beweis, dass du einen super toller Mensch bist. lass mich bitte in ruh, wenn du nur rum stänkerst bzw deine Meinung kundtun St, anstatt zu helfen!!!

Kommentar von Hooks ,

Jetzt bin ich aber platt. Befolge meine Ratschläge, dann ist Dir geholfen!

Kommentar von heimkid ,

Ja genau deine Ratschläge sind einfach : mach einfach. Du sagst vermutlich auch einem Menschen mit Depression: hör einfach auf traurig zu sein. Dann ist dir gehört. Bitte lass mich in ruhe. Du kannst mir mit deinen tollen Ratschlägen nicht helfen!

Kommentar von Hooks ,

Wenn einer eine Depression hat, muß man die Ursache dafür herausfinden. Sie liegt entweder im Körperlichen (Mangel an irgendwelchen Vitalstoffen oder Hormonen, durch verschiedene Ereignisse oder Verhalten ausgelöst) oder durch einen falschen Umgang mit der Schuld (entweder eigene oder fremde).

Ich wollte eigentlich darauf hinaus, daß DU es alleine nicht schaffst, sondern daß DU einen Helfer brauchst.

Du brauchst den Herrn Jesus.

Kommentar von heimkid ,

ahaha ja genau du machst dich einfach nur lächerlich. Jesus rettet und so.. ist klar. Jesus kann mir bestimmt helfen. wieso hat er meiner Mutter dann nicht geholfen, als sie in sch eis Situationen war. wieso hat er es soweit kommen lassen? 😂 😂 😂 Antworte da jetzt bloß nicht drauf. Sonst würde ich vermutlich vor lachen ersticken.

Kommentar von heimkid ,

oh ich glaube nicht, dass Jesus mir helfen könnte, selbst wenn ich das wollte. Wie gesagt er hätte auch meiner Mutter Kraft und Unterstützung bieten können, als sie auf der Suche danach war. wieso hat Jesus nicht irgendjemanden in den Erziehungsberatungen einen Einfall verpasst. Meine Mutter ist und war immer sehr bemüht . Sie hat ihr bestes gegen.

Kommentar von heimkid ,

Wie meinst du das jetzt?

Antwort
von SuMe3016, 251

Mit dir stimmt alles. Du bist nicht unnormal und unterscheidest dich auch nicht von anderen Kinder.

Anscheinend suchst du nach Grenzen und testest sie aus; es ist die Aufgabe der Erwachsenen, dem Kind einen klaren Rahmen vorzugeben, in dem es sich bewegen kann. Wenn das nicht konsequent passiert, ist es klar, dass dann Radau herrscht.

Kommentar von heimkid ,

ich glaube nicht, dass andere Kinder gestohlen haben, obwohl sie vom Intellekt schon lange wussten, was richtig und was falsch ist. Das war einfach richtig egoistisch. Vor allem mein Vorgehen zeigt ja schon, dass ich genau wusste, was ich tat.

Kommentar von SuMe3016 ,

Glaub mir, es klauen zwar nicht viele Kinder, aber doch genügend. Es ist nichts Besonderes.

Ich verstehe auch nicht, warum du glaubst, es ist irgendwas falsch mit dir. Für mich liest es sich wie der Eintrag eines ganz normalen Kindes, mit allen möglichen Sachen, die ein Kind halt so macht. Daran ist nun wirklich nichts ausffällig oder sonst was.

Kommentar von heimkid ,

weil es total krank ist, wenn ein Mensch Dinge stielt oder so. Das gehört sich einfach nicht!

Kommentar von SuMe3016 ,

Krank ist es nur, wenn man ein pathologischer Klemptomane ist. Dann liegt auch eine psychische Stärung vor. Das tut es bei Kindern dieses Alters auf keinen Fall.

https://www.elternimnetz.de/kinder/pubertaet/delikte.php

Kommentar von heimkid ,

Dein link ergibt keinen Sinn, weil er sich auf Delikte bei Jugendlichen bezieht. Ich war während meiner "kriminellen Phase" aber noch ein Kind!

Kommentar von SuMe3016 ,

Der erste Abschnitt ergibt aber Sinn. Ich bin mir nicht sicher, was du hören willst... Klauen ist bei kleinen Kindern normal. Die Besitzverhältnisse mögen klar sein, aber es steckt noch keine kriminelle Absicht dahinter. Deshalb ist man als Jugendlicher ja auch erst ab 14 straffähig, weil die kognitive Entwicklung erst dann bei vielen soweit ist, dass man die Tragweite des Handelns versteht.

Aber wenn du unbedingt glauben möchtest, dass du psychisch krank oder etwas Besonderes bist, dann lass ich dir deinen Spaß.

Kommentar von heimkid ,

das Problem an der Sache ist, dass mir schon zu der Zeit klar war, dass das nicht richtig ist, was ich tue und das Konsequenzen folgen werden. Aus diesem Grund habe ich die gestohlenen Dinge ja auch optisch ein Stück weit verändert. 

Kommentar von Hooks ,

Wenn es sich nicht gehört, dann laß das doch! Oder erwartest Du, daß man Pillen schluckt, und alles ist gut? Der Wille muß schon von Dir selbst ausgehen.

Kommentar von heimkid ,

Hooks, was ich falsch mit dir? Du gibst dich hier so ach so schlau und super, aber wirklich fit bist du auch nicht, wenn es um deinen Denkmuskel geht! Ich habe schon lange aufgehört irgendwelche Dinge zu stehlen. 

Ich würde mir auch wünschen, dass meine anderen Probleme einfach verschwinden würden, aber das geht nun mal nicht so einfach. 

Kommentar von Hooks ,

Gut, dann mach weiter so. Aufgehört zu stehlen hast Du bereits. Gut so.

Dann höre auf, Deiner Mutter Widerworte zu geben. Tu, was sie von Dir will. Mund zu, Ohren auf und Zähne zusammenbeißen. Und lächeln.

Höre auf, in der Schule zu schlampen. Benutze ein Aufgabenheft und hake die erledigten Aufgaben ab.

Höre auf, TV zu gucken. Das Ding hat einen Ausknopf. Wenn die Versuchung nicht zu beherrschen ist, schmeiße das Ding raus.

Where's the problem?

Kommentar von Barney123 ,

Wenn Du das also Total krank ansiehst, warum gehst Du dann nicht zum Psychiater und lässt Dich heilen?

Kommentar von heimkid ,

Ich gebe meiner Mutter nicht ständig wiederworte. Dennoch zoffen wir ständig. und ich würde gerne aufhören so zu schlampen, aber egal wie sehr ich mich anstrenge es funktioniert nicht. u d wieso soll ich kein Fernseher mehr schauen, nur weil ich andere Dinge sehen möchte? Richtig unsinno, was du schreibst, wie alles andere auch.

Kommentar von Hooks ,

So, jetzt hör einmal zu.

Zum Zanken gehören zwei. Wenn Du Deinen Mund hieltest, wäre Ruhe. Mund zu und weggehen. Zuviel verlangt?

Wenn Du in der Schule die Aufgaben notierst, hast Du sie zuhause. Erzähle keinen Blödsinn, das schafft man.

Wenn Du Dich darüber ärgerst,  daß Du blöde Dinge schaust, bleibt der Kasten halt aus. Dann hat man auch Zeit für die Aufgaben, die man tun soll.

Das ist alles leeres Gerede, das Du von Dir gibst.

Kommentar von heimkid ,

Ja das ist definitiv zu viel verlangt. Ich lasse mir mit Sicherheit nicht alles sagen u d alles mit mir machen. Wenn ich das täte, dann wäre ich spätestens in fünf Jahren ernsthaft krank. Und wie gesagt, wenn das so einfach wäre, würde ich es machen. meinst du ich ergötze mich daran, wenn mir jemand sagt, dass ich früher oder später auf der sonderschule landen werde. Bist du wirklich so beschränkt, dass du glaubst, dass ein Mensch mit ein bisschen verstand das so geil findet? Und ich ärgere mich nicht über das was ich schaue. Ich finde es hochinteressant! Ich finde es nur merkwürdig, dass andere Menschen das als merkwürdig oder ähnliches einstufen. noch mal lass mich bitte einfach in Ruh, du willst und kannst mir nicht helfen!

Kommentar von Hooks ,

Und wie gesagt, wenn das so einfach wäre, würde ich es machen.

Ok. Dröseln wir es einzeln auf und gehen erstmal von der Lerntherapie heran.

Es ist einfach.

Was genau kannst Du in der Schule nicht? Dem Lehrer zuhören? Gehörtes behalten? Hapert es am schnellen Schreiben? Hast Du die Materialien nicht zur Hand (kein Geld, oder findest Du sie nicht wieder?)

Kommentar von heimkid ,

Wie oft soll ich dir eigentlich noch sagen, dass du mich in ruhe lassen sollst? Ich verlege ständig meine Sachen, also zettel, Stifte hefte, Bücher und so. Das ist ein Problem. Dann schreibe ich meinen Lehrern zu unordentlich oder zu langsam (je nach dem) ich werde oft nicht fertig mit tafelbildern, weil es zu viel zum abschreiben ist und ich es hasse Dinge abzuschreiben, die grade schon besprochen wurden(mit schreiben ist aber nicht erlaubt, weil wir dann nicht richtig zuhören wurden), aus dem selben Grund lerne ich auch nie für Latein. Ich kriege es nicht auf die Kette die Vokabeln auf Karten zu schreiben außer ich habe dafür 3 Stunden Zeit. Ich hasse solche Aufgaben. Und teilweise kann ich meinen Lehrern auch nicht zu hören und mache mir irgendwelche anderen Gedanken.

Kommentar von Hooks ,

Ich verlege ständig meine Sachen, also zettel, Stifte hefte, Bücher und so.

Das tue ich auch. Bestes Rezept dagegen: Immer nur 2 (!) Plätze gestatten, wo es hinkommt. Das erfordert ein bißchen Ttraining, aber gib nicht gleich auf, Gewöhnung dauert in der Regel drei Wochen.

Mein Tip: "Schreibtisch" oder "Schultasche". Dann brauchst DU nur an zwei Orten zu schauen, wenn Du es suchst.

Und sprich laut, wenn Du etwas ablegst: "Ich lege mein Heft auf den Schreibtisch." Dann prägt sich das besser ein (natürlich nicht im Unterricht :-)

Allgemein beim Suchen zuhause gilt:

Jedes Ding (jedes!) muß seinen angestammten Platz bekommen. Das erfordert einige Mühe, evtl. nimmst Du Dir einen Karteikasten zu Hilfe und notierst Dir, wohin Du das getan hast.

Tip: Wenn Du etwas suchst, bewahre das am besten dort auf, wo Du als erstes gesucht hast.

Für Zettel und Mappen besorgst Du Dir am besten eine dicke Sammelmappe, die im Ranzen bleibt, dann hast Du alles zusammen. Auf Deinem Schreibtisch zuhause sollte ein Locher bereitstehen, damit Du immer alles gleich wegheften kannst.

Kommentar von Hooks ,

Dann schreibe ich meinen Lehrern zu unordentlich

Dagegen hilft es, täglich ein bißchen Schreibübungen in Kalligrafie zu machen. Suche Dir schöne Sprüche heraus (Internet) oder schreibe Dein Lieblingsbuch ab, egal. Male die Buchstaben schön langsam und gründlich, dann prägt sich im Gehirn die saubere Schreibweise besser ein. Hier gilt: Die Wiederholung macht es!

Wenn das unordentliche Schreiben auf zu hohe Geschwindigkeit zurückzuführen ist, schreibe alles in Kladde vor (kauf Dir einen billigen Collegeblock mit schönem Cover) und übertrage es erst zuhause ins richtige Heft. Dann behältst Du es auch besser.

Kommentar von Hooks ,

ich werde oft nicht fertig mit tafelbildern, weil es zu viel zum abschreiben ist

Das ist verständlcih. Darüber läßt sich doch in Ruhe reden (nicht in der Situation, dann schwappen die Emotionen hoch).

Wäre es eine Option, mit dem Lehrer zu reden und zu bitten, ob Du Dir das mit Handy abfotografierst und zuhause abschreibst?

Oder vielleicht stellt er DIr eine Kopie seiner Aufzeichnungen zur Verfügung?

Kommentar von heimkid ,

hahaha nein. als ob meine lehrer, die sagen ihr dürft nicht MITschreiben, erlauben würden ein Foto zu machen :D

Kommentar von Hooks ,

mit schreiben ist aber nicht erlaubt, weil wir dann nicht richtig zuhören wurden

Leider denken das manche Lehrer, daß man nur mit Blickkontakt lernt. Aber gerade Menschen, die keine Audiotypen sind, lernen gerade durch Mitschreiben besser (ich bin auch so einer; wenn ich nicht mitschreibe beim Hören, behalte ich gar nichts)

Probiert doch mal, ob Ihr da - evtl. mit einem Vertrauenslehrer zusammen - erwirken könnt, daß Ihr doch beim Reden mitschreibt. Oder während der Entwicklung des Tafelbildes.

Ein Foto hindert nicht beim Zuhören.

Kommentar von heimkid ,

ja, weil ich so super talentiert bin Ding anzuschreiben, mache ich auch noch freiwillig mehr. Damit ich nach der Schule nur noch an meinem Schreibtisch sitze!

Kommentar von Hooks ,

Je geläufiger Du schreiben kannst, desto leichter und schneller geht das. Das ist wie mit dem Fahrradfahren. Wenn Du immer nur im 1. Gang fährst, lernst Du es nicht richtig.

Kommentar von heimkid ,

herzlichen Glückwunsch für die absoluten Standardsätze, die ich schon seit 7 Jahren zu hören bekomme und die bisher immer ohne Erflg waren. Wie gesagt, wenn es so einfach wäre, hätte ich so viele Probleme gar nicht.

Kommentar von Hooks ,

Warum ist es nicht einfach?

Kommentar von heimkid ,

das was du beschreibst ist einfach, funktioniert bei mir nur leider seit 7 Jahren nicht. deswegen ist es nicht so einfach, wie du denkst

Kommentar von Hooks ,

Was funktioniert nicht?

Kommentar von heimkid ,

deine wunderbaren Tipps...

Kommentar von Hooks ,

Ich meine, was genau funktioniert nicht? Welchen Tip hast Du ausprobiert, und warum klappte das nicht?

Kommentar von heimkid ,

Mein Tip: "Schreibtisch" oder "Schultasche". Dann brauchst DU nur an zwei Orten zu schauen, wenn Du es suchst.

Und sprich laut, wenn Du etwas ablegst: "Ich lege mein Heft auf den Schreibtisch." Dann prägt sich das besser ein (natürlich nicht im Unterricht :-)

Allgemein beim Suchen zuhause gilt:

Jedes Ding (jedes!) muß seinen angestammten Platz bekommen. Das erfordert einige Mühe, evtl. nimmst Du Dir einen Karteikasten zu Hilfe und notierst Dir, wohin Du das getan hast.

Tip: Wenn Du etwas suchst, bewahre das am besten dort auf, wo Du als erstes gesucht hast.

Für Zettel und Mappen besorgst Du Dir am besten eine dicke Sammelmappe, die im Ranzen bleibt, dann hast Du alles zusammen. Auf Deinem Schreibtisch zuhause sollte ein Locher bereitstehen, damit Du immer alles gleich wegheften kannst.

wenn ich wüsste, wieso das nicht klappt, hätte ich das Problem in den letzten 7 Jahren wohl schon lösen können

Kommentar von Barney123 ,

Weil Du hier nur einen Troll fütterst

Kommentar von Hooks ,

Welcher Schritt klappt nicht? Hau den Elefanten in Stücke!

Zettel:

1. Jeder neue Zettel, der auf Deinem Tisch in der Schule landet, bekommt SOFORT eine Beschriftung:

  • oben links das Fach, z.B. Mathe oder M
  • oben rechts das vollständige Datum (z.B. 14.05.05)
  • darunter eine 1 im Kringel, der zweite Zettel eine 2 usw.

2. Am Ende der Stunde kommt dieser Zettel SOFORT in eine stabile Heftemappe aus Pappe zum Aufklappen (Kik, Rossmann, Kaufland...) und dann direkt zurück in dieTasche.

3. Zuhause kommt dieser Zettel ZU BEGINN DER HA raus aus dieser Mappe, und dann wird er

  • gelocht und in den entsprechenden Hefter eingeheftet (das Neue immer obendrauf)
  • falls Du einen großen Ordner für alles hast, mit Hilfe von Registerkarten (bunt aus plastik oder grau oder gelb aus Pappe) zum ensprechenden Fach einsortiert (das Neue hintenan in der richtigen Reihenfolge)
  • ungelocht ins Heft geklebt, entweder mit 20 cm langen Tesastreifen über die ganze Länge (Zettelrand muß in der Mitte des Heftes anstoßen), oder mit Klebestift  eingeschmiert
    (2-3 cm breit) am inneren Rand einer Seite befestigt.

Klebestift und Locher MÜSSEN auf Deinem Schreibtisch paratstehen, das mußt DU selber besitzen.


So, was daran klappt nun nicht? Woran scheitert das?


Kommentar von heimkid ,

Wie oft muss man dir eigentlich sagen, dass du mich in ruhe lassen sollst bis du das machst? 

Vielleicht liegt das ganze daran, dass meine zettel oft zu hause gar nicht angekommen oder meine Mappen irgendwo anders sind oder ich den Locher nicht finde Tesafilm leer ist usw usf.  Ich gehe diesen Müll schon seit 6 Jahren durch, teilweise haben wirklich intelligente Menschen versucht mir zu helfen, wieso sollte dann grade ein Mensch,  wie du mir helfen können?

Kommentar von Hooks ,

Dann mußt Du Dich fragen, warum Deine Zettel nicht ankommen.

Wenn Du das in der Schule immer so machst, wie ich beschrieben habe, kommen sie an. Garantiert!

Wenn der Locher immer auf dem Schreibtisch steht und Du ihn nicht wegnimmst, findest Du ihn. Garantiert!

Wenn Du den Tesafilm sofort fütterst, wenn er leer wird (lege Dir Rollen auf dem Schreibtisch bereit oder in der Schublade, jedenfalls immer am selben Ort), dann ist der Tesaroller immer einsatzbereit. Garantiert!

Kommentar von SuMe3016 ,

Heimkind, wenn du in Ruhe gelassen werden willst, dann antworte doch nicht auf jede Nachricht.

Kommentar von heimkid ,

Willst du mir jetzt auch noch auf die nerven gehen?

Kommentar von SuMe3016 ,

Genau das meine ich. Wenn du in Ruhe gelassen werden willst, dann hör auf zu reagieren. Und weißt du was mir auf die Nerven geht? Die 34 Mitteilungen unter meiner Antwort mittlerweile, weil ihr hier diskutieren müsst. Also, wie wärs wenn einer, oder beide, jetzt einfach mal die Schubbel dicht macht?

Kommentar von heimkid ,

Benachrichtigungen können auch einfach ausgestellt werden.

Kommentar von heimkid ,

Ich bin kein troll. Aber klar, wenn jemand etwas gegen dich sagt und dich kritisiert kann der ja nicht richtig sein.. Und ich werde niemals zu einem Psychiater gehen. Ich will nicht, dass irgendjemand erkennt, dass ich wirklich krank bin und das meinen Eltern erzählt.

Kommentar von SuMe3016 ,

Ob du zu einem Psychologen gehst oder nicht, entscheiden noch immer deine Eltern. Und falls du ins Heim kommst und tatsächlich abnormale Verhaltensmuster zeigst, entscheiden das die Erzieher und Sozialarbeiter. Also ja. Kann man nix machen.

Kommentar von heimkid ,

Naja dazu müsste mich aber auch jemand erstmal dahin bringen und körperliche Gewalt ist jenen Menschen noch verboten. Also kann ich doch noch eine Menge tun, im nicht dort hingehen zu müssen.

Kommentar von Hooks ,

Also kann ich doch noch eine Menge tun, im nicht dort hingehen zu müssen.

Ja, das kannst Du. Aber vor allem kannst Du versuchen, Deine Aufmerksamkeitsstörung in den Griff zu bekommen.

Solche Leute MÜSSEN mit Routine und Listen arbeiten, anders geht es nicht! (das weiß ich aus eigener Erfahrung; wenn ich da aus dem Trott komme, geht mir auch alles verloren - aber wir haben ein Gehirn bekommen, das wir auch in solchen Fällen hilfreich einsetzen können!)

Und deshalb habe ich Dir ein paar Routinen aufgeschrieben, die Du Dir angewöhnen solltest.

In der Erzieherausbildung lernt man, ein Problemlösungsraster auszufüllen. Am besten als Tabelle, das sieht dann ungefähr so aus wie ein Stundenplan.

Vorne steht ein Problem, in Deinem Fall würde ich ein winziges Stücklein nehmen, z.B. Tesaroller ist weg oder leer.

Dann kommt eine Spalte mit "Wann tritt das Problem auf?", dann muß man sich mal überlegen, ob das immer so ist, oder nach bestimmten Vorkommnissen. Oder man läßt es frei, wenn man es nicht weiß.

Nächste Spalte: "Was könnte ich dagegen tun?" Hier solltest Du wenns geht, mehrere verschiedene Lösungen untereinander aufschreiben.

Nächste Spalte: "Hat geklappt oder nicht. Warum oder warum nicht?" Da muß man sich dann mal eben Gedanken machen. Aber eben dieses Denken hilft beim Lösen der Probleme. Sätze wie "bin zu blöd dafür" helfen nicht weiter und sollten durch genauere ersetzt werden, z.B. "ich vergesse das" oder so. Und das kann dann wieder als neues Problem in die Tabelle eingetragen werden.

Kommentar von SuMe3016 ,

Hahaha. DANN hast du aber erst recht ein Problem. *lach*

Kommentar von heimkid ,

mag ja sein, aber die habe ich auch jetzt schon.

Kommentar von heimkid ,

Außerdem kann es ja auch sein, dass die Erzieher im Heim gar nicht checken, wie ich wirklich ticke.

Kommentar von heimkid ,

Was für eine Aufmerksamkeitsstörrung denn? Und ich lebe auch noch mit anderen Menschen zusammen. Dann kommt einfach jemand und leiht sich etwas und die Sachen sind nicht mehr an ihren ursprünglichen Ort oder meine Familie zerstört meine Routine oder oder oder. Ich erzähle nicht aus Spaß, dass das alles nichts bringt.

Kommentar von Hooks ,


irgendwie habe ich leichte Konz.schwierigkeiten


Ich verliere mich im Untericht vergese Dinge kann meine HAs nicht

machen. Ich weiß gar nicht wieso mir das nicht so möglich ist Aber ich kann es oft nicht


Das hört sich sehr danach an, als wenn Deine Aufmerksamkeit gestört wäre - oder was soll man daraus lesen?



Kommentar von Hooks ,

ich lebe auch noch mit anderen Menschen zusammen. Dann kommt einfach
jemand und leiht sich etwas und die Sachen sind nicht mehr an ihren
ursprünglichen Ort

Dann muß Deine Familie mithelfen. Dazu gehört ein bißchen Selbstdisziplin - das kann man lernen.

Ich lebe auch mit mehren Menschen zusammen. Auf jedem Schreibtisch steht ein Locher, ein Tacker und ein Klebestift. Auf jedem klebt ein Aufkleber mit der Aufschrift, auf welchen Tisch das DIng gehört. So merkt man immer, wenn eins falsch steht, und man kann das zurückbringen.

Man sollte mit allemann täglich 15 min einplanen, wo herumliegende Dinge aufgeräumt werdee und falsch eingeräumte Sachen an einen Sammelplatz kommen (bei uns ist das der zweite Küchentisch, dort kann man vermißtes abholen).

Kommentar von Hooks ,

meine Familie zerstört meine Routine

Dann laß das doch nicht zu!

Wenn Du nach Hause kommst, ist der erste Gang zum Schreibtisch, um Deine Schultasche abzustellen.

Wenn es ans HA-Machen geht, ist der erste Schritt, den Ranzen zu öffnen, den Heftesammler herauszunehmen und die losen Zettel der Reihe nach dort einzukleben, wohin sie gehören. Fach für Fach.

Wenn Tesa und Locher weg sind, dann gehst Du sie halt suchen! Mann, was ist da so schlimm bei? Was meinst DU, wie oft ich hier bei uns etwas suchen muß?

Wenn Du alles gefunden hast, was Du brauchst, nimmst Du Deine Zettel und Deine Hefte und Deine Ordner und bringst die Zettel dorthin, wohin sie gehören.

Wenn Dich jemand dabei stört, sagst Du: "Ich habe gerade keine Zeit, ich will bei dieser wichtigen Arbeit nicht gestört werden!" Schließlich ist es Dein Schulmaterial, aus dem Du auf Arbeiten lernen mußt.

Und dann geht es los mit den Aufgaben.

Kommentar von heimkid ,

Ich glaube nicht, dass meine Aufmerksamkeit gestört ist.

Kommentar von Hooks ,

Wie erklärst Du Dir dann, daß Du Dich im Unterricht verlierst?

Warum weißt Du nicht, was Ihr aufhabt?

Warum findest Du dann Deine Zettel nicht wieder?

Kommentar von heimkid ,

Ich kann meine Familie nicht ändern und ohne die wird das nicht funktionieren. Ich kann auch nicht nur 15 Minuten aufräumen. Irgendwann finde ich irgendwas, was ich voll lange gesucht habe und das ist dann viel wichtiger... Und zu deinen Fragen, vielleicht weil ich einfach dümmer bin, als der Rest der Großteil der Welt?!

Kommentar von Hooks ,

Nein. Dumme Leute finden ihr Zeug wieder. Ein dummer Mensch ist in der Lage aufzuschreiben, was er als Hausaufgaben machen soll. Ein dummer Mensch kann wunderbar der Reihe nach alles abarbeiten, habeich festgestellt.

Gerade die Intelligenten springen von einm Dings zum andern.

Was Du beschreibst, ist ganz typisch für Leute, die Probleme mit ihrem Kurzzeitgedächtnis haben und deshalb Sachen schnell vergessen aus dem Alltag.

Außerdem typisch für leicht ablenkbare Menschen, die deshalb ihren Stiefel nicht durchziehen können. Sie schreiben z.B. ihre Aufgaben nicht auf, weil sie im Moment davon abgelenkt werden, uind dann haben sie vergessen, daß sie es machen wollten.

Das ist völlig normal, so etwas gibt es viel häufiger als man denkt.

Kommentar von heimkid ,

Ja und beim suchen finde ich dann ein Buch, das ich lange gesucht habe und lese eine Stunde. Dann suche ich weiter und finde ein Rätselhaft und mache erstmal ein paar Rätsel. Dann suche ich weiter und dann sind plötzlich schon 3 Stunden vergangen und meine Mutter fordert mich, weil ich ja schon drei Stunden Hausaufgaben gemacht habe...

Kommentar von Hooks ,

Jetzt mußte ich mal so richtig lachen ... genau so könnte es mir auch ergehen ;-)

...also doch abgelenkt und aufmerksamkeitsgestört...sonst würdest Du weitersuchen, ohne DIch stören zu lassen.

Aber ich habe Strategien entwickelt durch Lesen und ausprobieren, und die würde ich Dir gerne weitergeben.

Stelle einen Wecker auf 5 min (oder nimm das Handy mit Alarmfunktion) und versuche, 5 min am Stück aufzuräumen (wenn das nicht klappt, noch weniger), und dann reißt Du Dich zusammen und räumst 5 min lang wirklich nur auf (gleiches zu gleichem):

  • alle Bücher auf einen Haufen (oder zwei, getrennt nach Schule / muß - und Freizeit / will)
  • alle Kleidung auf einen Haufen
  • alles Spielzeug auf einen Haufen

.........................................

Zur Belohnung darfst Du 10 min rätseln oder lesen, aber bitte nur mit Wecker!

Dann nimmst Du Dir einen Haufen vor (oder am nächsten Tag, je nachdem, wieviel Zeit Du hast), oder packe die Haufen in Kartons, dafür haben wir immer Bananenkartons herumstehen.

Und dann immer nur portionsweise / minutenweise die Kartons aufräumen. Täglich 5 min ist besser als nichts, auch wenn es mehr sein müßte...

WICHTIG: Nimm jedes Ding immer nur 1x in die Hand und stelle es an den Platz, wohin es gehört, oder suche mit dem Ding in der Hand (damit DU es nicht vergißt oder abgelenkt wirst) einen Platz, an den DU es von nun an immer tun wirst!

Oder nimm DIr vor: Heute werde ich 5 Teile aus demKarton einem Stammplatz zuführen, das ist schon Leistung genug.

Versuche dabei, logisch vorzugehen, damit Du es wiederfindest. Oder beschrifte Schubladen oder Kisten direkt, ich habe immer Etiketten dafür in der Schubladel iegen.

Kommentar von heimkid ,

Selbst mit Wecker wird das nichts. Das ist dann ganz oft auch ein Motivationsproblem. "Ach 5 Minuten" kann ich ja doch noch etwas anderes machen. 

Oder ich höre dann nach 10 Minuten Hausaufgaben machen einfach wieder auf, weil ich denke, dass reicht schon irgendwie.

Wenn ich das alles so machen würde, dann würde ich bestimmt drei Stunden brauchen. 

Kommentar von Hooks ,

Wenn Du ehrlich Hilfe suchst, dann teste meine Vorschläge.

Wenn der Wecker nicht reicht, stelle jemanden hin, der Dir einen auf den Hintern gibt, wenn DU nicht weitermachst - das sorgt dann schon für die richtige Motivation.

Kommentar von heimkid ,

Ich bin aber nicht sonderlich intelligent. Ich glaube eher ich gehöre zu den dummen Menschen, die das nicht können, die gibt es ja auch noch, wenn auch in geringerer Anzahl.

Kommentar von Hooks ,

Nein, nein. Wer mit zwei Jahren bereits seine Mutter unter seiner Knute hat, ist intelligent.

Dumme Menschen räumen lieber auf statt zu lesen.

Dumme rätseln auch nicht. Das ist doch viel zu anstrengend fürs Gehirn.

Kommentar von heimkid ,

klar kann ein Mensch auch dumm sein und Rätsel lösen. Das ist immer eine absolute Ansichtssache.

Kommentar von Hooks ,

OK. Die Zeit, die wir hier verbringen, hättest Du gut in Deine Unordnung investieren können - und ich auch.

Schade, ich dachte, Du suchst wirklich Hilfe.

Kommentar von heimkid ,

ich suche wirklich hilfe, aber das bringt nichts, wenn ich nicht die Hilfe bekomme, die ich wirklich so umsetzten kann. Ich glaube das hat wirklich alles keinen Zweck. Vielleicht wird es wirklich leichter, wenn ich im Heim bin. 

Antwort
von Barney123, 152

Hallo Heimkid,

Deinem Text entnehme ich, dass du ein echtes Problem hast. Aber es gibt gute Nachrichten:

1. Du bist nicht Schuld

2. Du kannst Deine Probleme in den Griff bekommen

3. Es gibt Menschen die Dir dabei helfen können und werden.

Nun zu den Erklärungen: Wenn ich lese, was Du über Deine Familie
schreibst, dann wundert mich überhaupt gar nichts, denn die haben Dir
immer nur Vorwürfe gemacht, und Dir gesagt, wie schlecht du bist.  Im
Alter von zwei Jahren entdecken die Kinder ihren eigenen Willen. Früher
nannte man das Trotzalter. Das ist ein sehr unglücklicher Ausdruck der
viele falsche Ansichten und Methoden in die Erziehung brachte. Wenn
Kinder ihr Ich und ihren Willen entdecken, möchten sie möglichst alles
alleine machen und immer ihren Willen durchsetzen. Das geht natürlich
mit zwei Jahren noch nicht, und wenn dann etwas nicht funktioniert oder
ein Kind seinen Willen nicht bekommt, ist das Kind natürlich furchtbar
enttäuscht und die Kinder reagieren dann sehr ungehalten. Die einen
weinen, die anderen werden aggressiv, manche werfen sich vor lauter
Verzweiflung auf den Boden und machen einen unglaublichen Aufstand.
Eltern, die das wissen bleiben ruhig, und helfen dem Kind zu lernen dass
es nicht alles kann und nicht alles haben kann. Sie werden dann aber
nicht aggressiv und beschimpfen das Kind, dass mit ihm etwas nicht in
Ordnung sei, sondern sie verstehen die Schwierigkeiten des Kindes und
wissen, dass das Kind gerade eine wichtige Lernphase durchmacht. Sie
helfen dem Kind, dass es sich wieder beruhigt und lassen es auch in
einem bestimmten Rahmen mit entscheiden, was es gerne anziehen möchte. Das nimmt eine ganze Menge Stress aus dem Leben. Was ich sagen will ist, es macht keinen Sinn dem Kind in diesem Alter Vorwürfe zu machen. Das ist völlig normal.

Aber: Es ist auch wichtig, dass das Kind in diesem Alter seine Lektionen
lernt! Es gibt klare Regeln! die müssen eingehalten werden! Immer! Und
es ist möglich, das freundlich und liebevoll zu machen. Denn wie ich Dir
oben erklärt habe, meint es das Kind nicht böse und es ist auch nichts
verkehrt mit ihm. Auch ein zweijähriges Kind versteht schon, wenn die
Lieblingshose schmutzig ist und es die dann halt gerade an diesem Tag
nicht anziehen kann, wenn man das dem Kind liebevoll erklärt und die
Schmutzstellen dem Kind zeigt. Ich bin überzeugt davon, dass Du Deinen
Standardspruch mit der Farbe von Deinen Eltern gehört hast und nun mit
Deinen zwei Jahren einfach einmal ausprobieren wolltest, ob Du auch
Deinen Willen damit durchsetzen kannst. Ich glaube nicht, dass Du Dich
wirklich an der Farbe gestört hast. Viele Kinder ahmen die Eltern in
diesem Alter nach und kopieren die Methoden, mit denen die Eltern ihren
Willen durchsetzen wollen. Manche Kinder schlagen dann, ander schreien
rum und wieder andere lassen gar nicht mit sich reden. Wenn die Kinder
aber erfahren, dass sie sich auch einmal gegen ihre Eltern durchsetzen
können und die Eltern auf die Kinder hören, wird es ganz selbstverständlich lernen, dass es nicht immer Recht haben kann.

Ich denke also, dass in genau diesm Lebensabschnitt von Dir viel
schiefgelaufen ist. Die Fehler haben Deine Eltern gemacht. Nicht weil
sie Schuld sind, sondern weil sie es nicht besser wussten. Früher
glaubten die Eltern solchen Unsinn, auch Heute gibt es noch viele
Eltern, die sich nicht mit der modernen Erziehung und mit Psychologie
beschäftigen. Deshalb gibt es genügend Kinder die genauso sind wie Du.

Aber wie Du selbst schon festgestellt hast, bekommst Du dadurch sehr
viele Probleme in Deinem Leben. Daran muss sich als auf jeden Fall etwas
ändern. Nur geht das halt nicht dadurch, dass Dir die Leute in Deiner
Umgebung ständig sagen,wie schlecht du bist. Das bewirkt eher das
Gegenteil. Du fällst zurück in das Trotzalter und machst Dinge nicht,
die Du eigentlich kannst und auch verstanden hast, warum sie wichtig
sind. Dein Verstand ist also durchaus richtig entwickelt. Aber die
Gefühle hinken da noch deutlich hinterher. Und da brauchst Du richtige
Unterstützung. Dann kannst Du das auch lernen. Das ist kein Problem.

Du nennst Dich hier Heimkid. Bist Du in einem Heim? Dort findest Du
Menschen, die richtig ausgebildet sind, und Dir dabei helfen können,
diese Dinge zu ändern. Die verstehen auch woher das kommt und kennen
Methoden, wie sie Dich mit Deinen Gefühlen unterstützen können. Und weil
sie Dich verstehen können, können sie Dich auch akzeptieren und mögen
Dich als Mensch. Das ist eine ganz wichtige Vorraussetzung. Nur wenn Du
in einer Umgebung bist, die Dich akzeptiert und wertschätzt, kannst du
diese Dinge ändern. Aber diese Menschen wissen auch, was gut und richtig
ist. Vieles hast Du schon verstanden. Manches kannst du noch nicht
überblicken. Aber Du kannst diesen Menschen, in den Punkten, die Du noch
nicht überblickst, nur vertrauen, wenn sie auch Dir vertrauen und Dich
wertschätzen.  Die Erzieher in einem Heim wissen das. Und sie wissen
auch, dass sie die Dinge, die gut und richtig sind, von Dir verlangen
müssen und dass sie Dir dabei helfen müssen, das Richtige zu tun, auch
wenn es Dir noch schwerfällt und es Dir manchmal noch nicht gelingt.

Schwieriger ist die Situation, wenn Du noch in Deiner Familie wohnst.
Deine Familie weiß das, was ich Dir hier geschrieben habe alles nicht.
Dann gibt es nur den Weg zum Jugendamt oder zur Erziehungshilfe. Da muss Deine Familie aktiv werden. Oder das Jugandamt muss informiert werden, damit das ein Fachmann Deiner Familie erklärt. Man nennt das
Erziehungsbeihilfe. Deine Familie muss lernen, wie sie angemessen mit
Dir umgehen. Das ist bisher nicht geschehen. Wenn Du also nicht mit
Deiner Familie, oder mit jemandem aus der Familie nicht darüber Reden
kannst, ergreife selbst die Initiative und gehe zum Jugendamt. Dort wird
man Dich verstehen und es ist ein sehr großes Plus für Dich, wenn Du
ihnen wie hier in Deiner Frage ehrlich die Probleme schildern kannst.
Sie werden auch die Ursache erkennen und Dich nicht verurteilen. Sie
wissen, dass Dir das mit Deinen Einsichten nicht weiterhilft. Und
Einsichtig kommst Du mir hier schon vor. Trotzdem. Das alleine hilft
nicht. Du brauchst weitere Hilfe, und vor Allem Menschen, die Dich
nehmen können wie Du bist. Dann wird es Dir auch gelingen, die Dinge zu
ändern, von denen Du weist, dass sie falsch sind.  Wenn Du nicht gleich
zum Jugendamt willst, dann gibt es auch Beratungsstellen in Deiner Nähe,
wo Dir der erste Schritt vielleicht leichter fällt. Es gibt z.B. die
Nummer gegen Kummer, dort können Dir die Menschen weiterhelfen. Siehe
folgenden Link (der Orginallink ist zu lang, ich habe ihn gekürzt):

https://goo.gl/fxcrlG

Alles Gute wünscht Dir Barney

Kommentar von heimkid ,

Sorry, aber du liegst falsch.  Die Schuld liegt definitiv nicht bei meinen Eltern,  die haben mich nämlich nicht mein ganzes Leben nur runter gemacht!!! 

Kommentar von Barney123 ,

Hallo Heimkid,

Die Fehler haben Deine Eltern gemacht. Nicht weil
sie Schuld sind, sondern weil sie es nicht besser wussten.

lies es noch einmal genau durch, an obigem Zitat kann ich festmachen, dass ich Deinen Eltern keine Schuld gebe. Trotzdem glaube ich, dass die Ursache im Alter zwischen 2 und 3 Jahren liegt. Die Heutige Psychologie redet übrigens nicht mehr von Schuld. Das ist mittlerweile ein Religiöser Begriff.

Die Psychologie redet allerdings von Verantwortung. Und da Du Deine Probleme erkannt hast, hast nun nun, je älter Du wirst, immer mehr Verantwortung dafür, Wege zu suchen, Deine Probleme zu lösen. Ein Hinweis wie das geht, habe ich Dir in meiner Antwort geschrieben. Es liegt an Dir, aktiv zu werden. Du musst Dir Menschen suchen, die sich mit der Thematik auseinandergestzt haben und fundiert wissen, wie sie Dir helfen können. Das ist Spezialwissen, das in einem Studium mit nochmaliger Spezialisierung erworben wird. Otto-Normalbürger ist damit hoffnungslos überfordert.

LG

Kommentar von Menuett ,

Deine Mutter hat nicht über Dich als Kleinkind geschmunzelt.

Sie war immer etwas traurig.

Das kann massive Ängste bei Kindern auslösen.

Trotzdem trägt Deine Mutter hier keine Schuld. Sie kann nichts für ihre Gefühle.

Und wegen Deinem Geschwister - bist Du das erste oder zweite, dritte Kind?

Kinder werden nämlich nicht gleich erzogen, die Eltern lernen mit jedem Kind dazu und werden gelassener.

Und Kinder reagieren völlig unterschiedlich. Was für das eine gut sein kann, ist für ein anderes eine Katastrophe.

Kommentar von heimkid ,

@menuett, wie kommst du darauf über meine Mutter zuurteilen?  Woher willst du wissen, dass sie immer traurig war?

Ich bin die jüngste.

Kommentar von heimkid ,

Du hast sowenig Ahnung, wie ein blinder von Farben.

Kommentar von Barney123 ,

Tja Heimkid,

Das ist der Unterschied zwischen Dir und mir. Ich bin erwachsen und kann freundlich und sachlich bleiben. du musst Beleidigend werden. Das habe ich nicht nötig. Du hast also ein Echtes Problem, weil Du Dir nur dann toll und stark vorkommst, wenn Du andere runtermachen kannst. Auch wenn du Dir da ganz toll vorkommst. Ich weiß dass das eine Schwäche ist!

LG

Kommentar von Menuett ,

Mönsch, das ist doch aber typisch für Menschen, die kein Selbstwertgefühl haben.

Kommentar von heimkid ,
Mönsch, das ist doch aber typisch für Menschen, die kein Selbstwertgefühl haben.

Kurze frage, wen meinst du jetzt? Mich oder den lieben Barney der alles daran legt recht zu haben, egal, wie sinnbefreit seine Beiträge sind?

Kommentar von heimkid ,

und schon wieder irrst du dich. Ich komme mir mit Sicherheit nicht groß und toll. Nicht wenn ich jemandem sage, was ich denke, noch wenn ich nett und freundlich bin.

Kommentar von Barney123 ,

Warum bist du dann so überheblich, besserwisserisch und unfreundlich? Warum kannst Du nicht sachlich und freundlich bleiben? Wo also ist Dein Problem? Du brauchst doch Hilfe. Alleine kommst du da nicht raus!

Kommentar von heimkid ,

weil ich ständig auf Leute treffe, die irgendwelche dummen Behauptungen aufstellen zu Themen, die sie nicht beurteilen können.

Kommentar von Barney123 ,

Hallo Heimkid,

Kennst du den dunning-Kruger-Effekt? Der besagt, dass die Leute sich besonders schlau vorkommen, die keine Ahnung haben und die für dumm halten, die wirklich Ahnung haben. Und sie können das nicht erkennen, eben weil sie keine Ahnung haben. Wenn Du Ahnun g hättest, dann könntest Du sachlich erklären wo meine Fehler liegen und müsstest nicht so pauschal urteilen.

Schönen Abend!

Kommentar von heimkid ,

Ich kann dir auch sachlich sagen, was mich an deinen Aussagen störst. Du urteilst über Dinge, über die du dir kein Urteil erlauben kannst. 

Ich schreibe hier von meinen Eltern über Dinge, an die ich mich selbst gar nicht mehr erinnern kann. Ich kenne es nur aus Geschichten. Um das nun beurteilen zu können, solltest du meine Eltern kennen und ihre Reaktionen erlebt haben müssen.

Zu dem Thema mit der Farbe meiner Kleidung, daran kann ich mich noch sehr gut erinnern. Ich hasse rosa und habe es schon immer gehasst. Ich habe solche Sachen abgelehnt. 

Es nervt mich, wenn jemand meinen Eltern sagt, dass sie daran schuld sind, dass ich ticke, wie ich ticke. Diese können da nichts für. Sie haben sich früh Hilfe gesucht. Gewiss haben meine Eltern ihre Fehler, aber das liegt nicht an fehlender Konsequenz oder ähnliches. 

Kommentar von Barney123 ,

Reg Dich nur auf, für Dein Verhalten gibt es Ursachen in Deiner Kindheit. Du hast es einfach nicht anders gelernt. Das ändert aber nichts daran, dass Du nicht Psychologie, Soziologie oder ähnliches studiert hast und wirlich sachlich argumentieren kannst. Es ist ganz einfach so, dass Dir das, was ich zu sagen habe nicht zu gefallen scheint oder Du einfach nur sinnlos dagegen redest. Das was Du schreibst hat keinen Bezug zun irgendwelchen sachlichen Erkenntnissen, die Sozialwissenschaftler teilen können. Damit sind es keine scashlichen Argumente, ganz einfach weil Dir das sachliche Hintergrundwissen fehlt.

LG

Kommentar von heimkid ,

ist klar. Di kennst weder meine Eltern noch ihren Erziehungsstil, noch sonst etwas. Und du urteilst über sie. Das ist falsch. Und ganz davon abgesehen, wieso haben meine Eltern es geschafft meinen Bruder ordentlich zu erziehen?

Kommentar von Barney123 ,

Hallo Heimkid,

Ich erlebe einfach wie Du Dich hier aufführst. Das hat Ursachen, und ich kann mir lebhaft vorstellen, wie es dazu kam. Was ich aus den von Dir abgesonderten Worten herauslesen kann, davon hast Du nicht den blassesten Schimmer einer Ahnung. Ja Du bist Aggressiv. Aber Dum merkst nicht, was Du für einen Unsinn schreibst. Aber das ist normal. Erlebe hier viele Erwachsene die vor lauter Ärger völlig den Verstand verlieren. Da ist das bei einer zwölfjährigen ja noch richtig harmlos. Und die Erwachsenen hier die laufen frei herum und keiner will sie in die Psychiatrie stecken.

Ehrlich heimkid. Ich kann Dich verstehen. Nur hilft es Dir nicht weiter, wenn Du Dich so aufführst. Du wirst mich mit Deinen Beleidigungen nicht überzeugen.

Ich will Dir einmal etwas von mir erzählen. Mich wollte hier ein ganzes Dorf fertig machen. Heute sage ich denen wo sie gegen Rechtund Gesetz verstoßen haben, mache Witze darüber, welche Dummheiten sie gemacht und erzählt haben. Aber sie können es nicht lasxsen und suchen immer wieder den Kontakt zu mir. Und dann schiebe ich ihnen wieder eine Geschichte rein. Neulich wollte mich auch einer kleinkriegen. 2-3 Tage später saß ich im garten und habe ein Buch gelesen. Von Lydia Benecke, einer ''''''Forensischen Psschologin. Der Titel war auf dünnem Eis. Hat sie beschrieben, wie sie als Forensische Psychologin es beurteilt, wenn sich jemand genau so verhält wie dier typ da ein paar Tage vorher: "Narzisstische Persönlichkeitsstörung". Bin fast vom Stuhl gefallen als ich das gelesen habe. die waren nicht amüsiert, als ich denen das erzählt habe.

Aber im Unterschied zu Dir begehe ich keine Straftaten (klauen), beleidige niemanden und bin immer konstruktiv und kann meine Fehler immer leicht zugeben. Was glaubst Du, wie die genervt sind, dass gerade sie die assozialen sind? Und ich schmiere denen ihr Fehlverhalten immer wieder aufs Brot. Was glaubst Du, wie die geschaut haben, als ich ihnen erklärt habe, wie nahe sie einer antisozialen Persönlichkeitsstötrung kommen? Früher hat man dazu assozial gesagt.

Aber wie ich schon sagte, ich pampe nicht in der Gegend rum, ich bin immer freundlich und sachlich und konstruktiv. Ja, wenn mir einer blöd gekommen ist, dann kriegt er nichts von mir. Aber damit sind meine Bosheiten erledigt. Da bist Du Lichtjahrtausende davon entfernt. Also lass das rumgepampe. Ich habe es hier mit Gärtnern zu tun, da brauchen Setzlinge gar nicht erst zu kommen!

Kommentar von heimkid ,

Alter du hast keine Ahnung. Mal im Ernst, wie kannst du dir so ein dummes Urteil über mich erlauben. Du hast grade einen sehr, sehr wichtigen Punkt genannt. Du erlebst mich, wie ich HIER schreibe. Du hast mich nie im Rl beobachtet und gesehen. Wenn wir uns gegenüber säßen, sehe der Gesprachsstrang vermutlich ganz anders aus und meine Frage hast du auch immer noch nicht beantwortet. Das zeigt mir einfach, dass du jener bist, der null Ahnung hat und nur schwadroniert.

Kommentar von Barney123 ,

Hallo Heimkid.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass Du im RL Dich anders verhältst, wenn Du oder Deine Eltern kritisiert werden. Ich sehe darin ein Muster!

LG

Kommentar von heimkid ,

Tja schade, dass dein Horizont so beschränkt ist.

Kommentar von Barney123 ,

Weißt Du heimkid,

Dein Problem scheint zu sein, dass Du hier Fragen stellst, aber keine Antwort bekommen möchtest. Und das was Du hören möchtest, trägt nicht zur Lösung bei. Und die Leute hier, die sehen viel mehr, wo die Lösung Deines Problems liegen könnte, als Du. Aber genau das gefällt Dir nicht. So wirst Du nicht weiterkommen. Einer Lösung tut sich nur auf, wennn Du bereit sein wirst, von Deiner Seite etwas zu ändern. Es gibt Leute, die sind geschult, genau diese Probleme zu lösen. Deine Eltern sehe ich dazu nicht in der Lage, sonst wären Deine Probleme nicht so groß. Einerseits kann ich verstehen, dass Du so weitermachen möchtest wie bisher. Aber das geht leider nicht, denn Du hast damit große Probleme. Zur Lösung musst du Dich ändern. anders geht es nicht.

Das wird Dir nicht gefallen, das ist mir klar. Aber es ist die Wahrheit. Weitere Aggressionen von Dir werden meine Meinung nicht ändern. Denn dazu verstehe ich von der Materie viel zu viel, und Du mit Deinen 12 Jahren kannst bist einfach noch zu jung und unerfahren als das Du das beurteilen könntest. Du bist ein Kind, hast keine Sozialwissenschaften studiert und noch keine Kinder bis zum Erwachsenenalter großgezogen wie ich. Komm einfach runter. Du überschätzt Dich maßlos.

LG

Kommentar von heimkid ,

noch mal wieso können meine Eltern ein Kind gut erziehen und das andere nicht? wieso komme ich mit vielen Menschen eigentlich ziemlich gut klar? wieso werde ich meistens, als sehe freundlich wahrgenommen?...?

Kommentar von Barney123 ,

Hallo Heimdik

Weißt Du, meine eltern hatten auch das Problem, dass ich zu Hause Probleme hatte und bei Fremden immer freundlich wahrgenommen wurde. Dafür gab es Gründe. Das was Du schreibst habe ich alles selber erlebt. Und ich habe das aufgearbeitet. Genau deshalb weiß ich wovon ich Schreibe und Du nicht!

LG

Kommentar von heimkid ,

Alter jetzt hör aber mal auf meine Eltern so runter zu machen! Was fällt dir ein sie ständig so abzuwarten? Meine fre sse so du mm kann ein einzelner Mensch doch wahrlich nicht sein! Du kennst sie nicht und bist nicht mal im Stande eine einfache Frage zu beantworten!!! lass es lieber sein!

Kommentar von Barney123 ,

Liebes Heimkid,

Na ja, wenn ich mit einem IQ von knapp 150 dumm bin, noch dabei ein abgeschlossenes Elektrotechnikstudium und Psychologie und sozilogie studiert, ja zugegeben, nicht mit dem Ziel einen Abschluss zu machen, aber so was geht ja nicht spurlos an einem vorbei. Merkst du eigentlich was Du für einen Unsinn schreibst?

LG

Kommentar von heimkid ,

ahahahaha ich lache mich gleich tot. Jetzt kommst du auch noch mir iq und Bildung an 😂😂😂😂 alleine das Argument zeigt schon, dass du nicht grade viel Intelligenz besitzt. iq Tests sind vollkommen überbewertet. Und Bildung hat nichts(!!!) mit Intelligenz zu tun. 😂😂😂

Kommentar von Barney123 ,

Ja heimkind, totlachen ist auch eine Lösung, da kann sich der Staat viel Geld sparen. Ist denke ich eine ganz angenehme art. Abgesehen von dem Bauchweh vom Muskelkater

LG

Kommentar von heimkid ,

Ja und schon wieder wird das Thema gewechselt 😂😂😂 und wie sieht das mit der Antwort auf meine Frage aus, wieso haben meine Eltern ein Kind gut erziehen können und das andere nicht?

Kommentar von Hooks ,

Vielleicht weil das andere nicht mit dem leuchtenden Beispiel vor Augen leben kann?

Das wäre eine Möglichkeit.

Die andere wäre das Kindchenschema, der Püppchenvorteil.

Kommentar von heimkid ,

Vielleicht weil das andere nicht mit dem leuchtenden Beispiel vor Augen leben kann?

Das wäre eine Möglichkeit.

Die andere wäre das Kindchenschema, der Püppchenvorteil.

auf wen oder was beziehst du dich da grade. ich verstehe nur Bahnhof

Kommentar von heimkid ,

@hooks, was soll das darstellen also das Kindchenschema, der Püppchenvorteil sein?

Was das sogenannte Kindchenschema ist, kann dank google beantwortet werden, aber nicht, was der Püppchenvorteil in dem Zusammenhang darstellen soll.

@Barney, du musst dich morgen nicht mehr bemühen meine Kommentare zu löschen, diese wurden samt deiner Antwort entfernt. Schon komisch, dass der Support deine Antwort gelöscht hat, obwohl du doch so clever bist und überhaupt nur sinnvolles und hilfreiche Sachen geschrieben hast...

Kommentar von einfachichseinn ,

Ich bin eigentlich niemand, der sich in solche Diskussionen einmal aber es muss jetzt einmal gesagt werde, Barney123 du machst dich hier so zum Affen. Du solltest mal überdenken, dass sich der Fragesteller in einem sehr schwierigen Stadium seiner Entwicklung befindet. Du bist erwachsen und musst auf biegen und brechen recht haben,obwohl deine Argumente doch wirklich mehr als lächerlich sind. heimkid hat sowas von recht, wenn er/sie sagt, dass du dir kein Urteil erlauben kannst.

Kommentar von Barney123 ,

Tja, einfachDusein,

Dann lies mal seinen Kommentar unter meiner Antwort hier:

https://goo.gl/WNdrVy

durch! Glaubst Du wirklich, dass Du es mit einem 12-jährigen Mädchen zu tun hast? So wie der hier rumpampt hat die Durchaus ein Problem. Nehmen wir mal an, sie ist eine Sie (was wir ja dank der Anonymität im Internet nicht wissen können). Offensichtlich hat sie dann Langweile und findet es toll hier die Leute anzupampen. Weist du, hier kommen auch Leute und vor allem Kinder und Jugenliche vorbei, die suchen aus Verzweiflung echte Hilfe. Und da habe ich kein Problem damit, einem Troll zu sagen, dass er ein echtes Problem hat. Es würde mich nicht wundern, wenn Du hier einfach eine zweite Identität der Selben >Person bist. Das Niewo ist ja das Selbe.

LG

Kommentar von einfachichseinn ,

Ich gebe zu, dass sie gewiss altersuntypisch argumentiert. Auf der anderen Seite verhält sie sich aber wieder altersentsprechend. Und was zum Teufel ist niewo? schau dir mal mein Profil an, dann weißt du dass ich es nicht nötig habe ein zweites Profil zuerstellen. Ich habe auch keine Lust mich auf deine affige Diskussion einzulassen. schönen tag noch!

Kommentar von Barney123 ,

Tja, von Niveau kann ja niemand schreiben, bie dem unterirdischen Beleidigungen!

Kommentar von heimkid ,

o mimimimi jetzt werden auch noch andere User angemacht und beleidigt. Ganze ohne Argumente. Du bist doch echt nicht ganz richtig. Meine Fragen wurden auch schon wieder komplett übergangen, wieso nur?

Kommentar von heimkid ,

@einfachichseinn danke! lass dich von dieser Flasche nicht runter machen. Der Typ hat von nichts eine Ahnung und spielt sich nur auf.

Kommentar von Barney123 ,

ROFL,

Du fängst an zun langweilen. Mache jetzt Dinge die mehr fun bringen

Schönen Tag.

und enien zu helfen ist Dir definitiv nicht.

Kommentar von heimkid ,

Wie alt bist du "ROFL" schreibt kein gescheitert Mensch... Bevor du diese Diskussion jetzt verlässt, antworte mir wenigstens noch, was für Medikamente mir jemand verschreiben könnte.

Antwort
von Jodan1995, 186

Willst du vllt mit mir darüber reden?

Kommentar von heimkid ,

ich denke nicht. Das kann auch nichts ändern.

Kommentar von Hooks ,

Willst Du denn überhaupt etwas ändern?

Und was willst Du ändern?

Warum willst Du das ändern?

Darüber mußt Du dir erst einmal im Klaren sein.

Kommentar von heimkid ,

Hooks musst du eigentlich über all deinen Senf zugeben?

Kommentar von Hooks ,

Ja. Ich will, daß Du zu einer Einsicht kommst. Dazu beantworte bitte diese Fragen, für Dich alleine.

Ich befürchte nämlich, daß Du nur in Deiner Meinung bestätigt werden willst, daß Du ein armes Schwein bist und wirklich nichts dafür kannst, wenn Du Dich danebenbenimmst.

Daß Du das tust, ist Dir ja klar.

Es muß Dir aber auch klar werden, daß Du selbst Verantwortung übernehmen mußt für Deine Taten.

Das bedeutet, Du kannst Dich ändern - aber nur, wenn Du willst. Und nur, wenn Du von diesem weinerlichen Trip herunterkommst: ach, ich armes Ding, wenn ich doch nur anders wäre... aber ich kann ja nicht anders sein, weil so krank bin!

Kommentar von heimkid ,

Du hast von nichts ei e Ahnung hooks, von gar nichts. Ich bin sehr gut erzogen u d freundlich und eigentlich sogar sehr Sozial. Und ich will alles andere als Krank sein. Ich fröhlich davor krank zu sein. Ich kann mir manche Dinge einfach nicht anders erklärt! lass mich jetzt nur bitte in ruh. Du machst mich echt fertig. noch mehr, als ich sowieso schon bin. Keine Ahnung,ob du dein Selbstwertgefühl dadurch steigerst oder was dich antreibt mich so fertig zu machen.

Kommentar von Hooks ,

Ich will Dir helfen. Und wenn Du so sozial bist, ist es doch sehr merkwürdig,  daß Du ein paar simple Fragen als "fertigmachen" empfindest. Daran sieht man nur, daß da ein Hund begraben liegt.

Kommentar von Hooks ,


Ich will es unglaublich gerne, aber ich kann nicht anders. Wenn es so
einfach wäre, hätte ich doch schon lange alles verändert. Das ist doch
der größte Mist, so wie es läuft.

Das hörte sich für mich so an, als wenn DU wirklich an Deiner Situation etwas ändern willst.

Kommentar von heimkid ,

haha du willst mir helfen. Ich habe lange nicht mehr so gelacht.

Kommentar von Hooks ,

Schön. Lachen schüttet Wohlfühlhormone aus, dann geht es DIr vielleicht ein bißchen besser jetzt.

Dann fällt Dir auch vielleicht ein,wo genau Dein Problem liegt.

Kommentar von heimkid ,

nein nicht wirklich. Meine Gedanken an dieses bemittleidenswerte Wesen mir gegenüber sind leider doch viel zu groß, als dass das Lachen viel bringen würde.

Kommentar von Barney123 ,

Also, da haben wirs. eindeutig Psychiater gehen

Kommentar von heimkid ,

Fang mal an deine Gehirn zu benutzen, Dan könntest du vielleicht verstehen, wieso ich deine ganzen arguoals fertig machen aufnehme...

Kommentar von heimkid ,

Kannst du auch einen Satz Formen, der den grammatikalischen Grundregeln entspricht, so kann ein gewöhnlicher Mensch lediglich raten, was du sagen willst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community