Frage von Patrick0183, 75

was ist nur los mit mir was hat meine veränderung ausgelöst?

ich weiß nicht was los mit mir ist, es geht nun schon 5 jahre so.

ich bin stets unmotiviert, träge und müde. allgemein agiere ich ziemlich unterbewusst und scheine keinen großen bezug zur realität zu haben.

vorab: ich nehme keine drogen. ich bin 24 jahre jung, männlich habe arbeit und freundin.

an tagen an denen ich ausschlafen kann fühle ich mich, als hätte ich mich am vortag besoffen. rechnungen stapeln sich denn ich habe angst briefe zu öffnen, auch mein zeitgefühl und die fähigkeit mich zu errinern scheint eingeschränkt zu sein.

es ist nichts passiert was ein trauma hätte auslösen können.

am wochenende bin ich meistens mit freunden umgeben und trinke alkohol (nicht selten, fast jedes wochenende) ... allgemein kann ich sagen dass ich recht viele freunde habe und im allgemeinen kein trauriger mensch bin. kein mensch in meinem umfeld merkte etwas von meiner "veränderung"

hat jemand einen tipp der mir helfen könnte?

Antwort
von BadNuke, 51

Also ich bin zwar nicht so alt wie du aber vielleicht ist "habe Arbeit und Freundin" genau das Problem. Setzt dich deine Freundin unter Druck? 

Passt deine Freundin noch zu dir? Verdienst du für das was du arbeitest nicht genug Geld? Bist du mit deiner Arbeit zufrieden? Das sind Dinge die ich mich fragen würde. Ich bin Schüler und ich fühle mich auch so aber das liegt eben genau an der Schule - zu viel Druck usw. 

Antwort
von HalloHalloHi, 33

Hallo lieber Patrick!

Dass es dir so schlecht geht, tut mir leid. Du bemerkst, dass du plötzlich nicht mehr so gut drauf bist, dass dir vieles schwerer fällst, fühlst dich allgemein schwermütig und müde vom Leben... Das ist nicht leicht. Hast du denn schon einmal jemandem (z.B. deiner Freundin) davon erzählt?

Das kann medizinisch gesehen viele Ursachen haben, sodass du nicht gleich auf Traumata und/oder Depressionen o.ä. schließen musst. Ein einfacher Vitaminmangel oder -überschuss kann beispielsweise zu den aufgeführten Symptomen führen. Ab zum Hausarzt und ein großes Blutbild machen lassen. Erzähl ihm, dass du dich müde und ausgelaugt fühlst, denn er weiß dann besser, wonach er schauen muss.

Gegebenenfalls - und das glaube ich nicht! - kann er dich auch zu einem Psychologen überweisen. Aber mach dir keine Sorgen, du wirst sehen: Das kann ganz einfach  behoben werden.

Ich wünsche dir gute Besserung!

Kommentar von Patrick0183 ,

mir fällt tatsächlich, alles was für andere normal ist, total schwer. kleinigkeiten die getan werden müssen, aufräumen, dinge überweisen, einkaufen. es fühlt sich an als würde mich etwas daran hindern.

ich habe es niemanden in meinem umfeld erzählt, außer meinem hausarzt, welcher mich ohne blutbild zum psychater geschickt hat.

leider ist auch das nicht so einfach für mich.

Kommentar von HalloHalloHi ,

Das kenne ich, mir fällt das auch recht schwer. Aber ich glaube an dich und daran, dass du dich selbst überwinden kannst :) Ein Blutbild ist normalerweise schon sinnvoll, vielleicht bittest du deinen Arzt einfach, da alles körperliche abzuchecken, bevor man vorschnell die Psyche untersucht.
LG

Antwort
von windsbraut0307, 8

Vielleicht langweilt dein Leben dich einfach zu Tode??? Zu viele Gewohnheiten, zu viel tägliches Einerlei, all das ist keine Herausforderung mehr für dich. Wenn du Freude, Spaß und Motivation spüren willst, musst du jeden Tag neu erleben. Ändere so gut es geht, deinen Tagesablauf, mach kleine Dinge einfach mal anders. Geh am Wochenende nicht mit Freunden fort um dich zu betrinken, sondern unternimm etwas das dich wirklich neu beeindrucken kann. Such dir eine Sportart, wie Tennis, Squash oder ähnliches, etwas wo du herausgefordert wirst und dich messen kannst. Du musst deinem Leben, neues Leben einhauchen. Und beobachte mal genauer, was es in dir so denkt. Was denkst du über dich selbst, dein Leben, deine Freundin, deinen Job usw. Auch umdenken, ist eine echte Herausforderung, aber sehr wichtig um überhaupt etwas zu ändern. "Things become Thoughts" Ich wünsche dir viel Glück!!

Antwort
von GirlyGirlStuff, 20

Vielleicht leidest du unter Depressionen, die im Unterbewusstsein schon früher aktiv waren und jetzt immer deutlicher werden oder das ist ein Zeichen dafür, dass etwas in deinem Leben geändert werden muss. 

Du bist unzufrieden in deiner jetzigen Lage und da würde ich dir empfehlen tief in dir einzugehen und überlegen, was eigentlich das Problem ist und seit wann du so bist wie du gerade bist. Wenn du das Problem gefunden hast, versuch es zu lösen, indem du dir entweder Ratschläge suchst oder du es selbst in die Hand nimmst. Mach dir einfach genaue Gedanken und lasse dir Zeit. :)

Fragen, die du dir stellen könntest: Magst du dein Umfeld nicht? Ist deine Liebesbeziehung nicht mehr so wie es einmal war? Bist du mit dir selbst unzufrieden? 

Kommentar von Patrick0183 ,

ich bin unzufrieden mit mir selbst, ich denke deswegen versuche ich auch immer mit allen mitteln mit meinen freunden einen zu trinken.

mein umfeld ist wirklich in ordnung, kein druck kein streit.

meine liebe, relativ jung, ist derzeit meine einzige motivation, der einzige gedanke warum mir nicht einfach alles egal ist.

ein problem und aulöser könnten schulden sein, die damals mit einem handy vertrag und fitnessstudio anfingen. es fühlt sich wie ein teufelskreis an, denn ich finde keine motivation mich selbst aus diesem loch zu holen.

Kommentar von GirlyGirlStuff ,

Wenn du denkst, dass du nicht aus diesen sog. Teufelskreis rauskommst, hol dir Hilfe, z.B. durch einen Psychologen. Er kann mit dir an deine Vergangenheit arbeiten und dir helfen, deine Probleme in den Griff zu bekommen und nicht mit Alkohol zu lösen. Es ist nicht peinlich zu einem zu gehen sondern es ist eher mutig Hilfe anzunehmen. Viele unterdrücken ihre Probleme und dadurch werden sie nur noch schlimmer. Leute, die sich Hilfe holen, kommen im Verlaufe viel besser klar. :)

Was genau stört dich an dir? Ist es dein Aussehen, dein Verhalten..? Man kann für alles eine Lösung finden, aber ich kann dir sagen, dass Alkohol niemals eine Lösung ist, denn Alkohol schadet dich nur noch mehr :/

Antwort
von Dimon41ik, 31

Ich kenne dass sehr gut. Mir geht's genauso. Meistens ist es Alltag.  Versuche mal deine komfortzone zu ändern.

Antwort
von Tyr612, 46

Dinge ausprobieren, die ungewohnt sind und den "Trott" bzw die Monotonie unterbrechen könnten. Also nichts was du schonmal in Erwägung gezogen hast, sondern tatsächliche "Ausreißer" aus dem Alltag.

Antwort
von Gruebeladdict, 7

Mir geht es genauso , das können Anzeichen einer versteckten Depression sein

Antwort
von Wolfstiger98, 16

Das ist die innere Leere, nichts scheint befriedigend zu sein, nicht der Sex, nicht die Beziehungen zu Freunden, nicht das Auto, das Leben allgemein erscheint stumpf.... irgendetwas fehlt zur Vollkommenheit. Wann werde ich endlich glücklich sein?

Mach dich auf die Suche nach dir selbst und dein Leben wird sich nach und nach zum besseren wenden 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community