Frage von IsaSparkle, 45

Was ist noch Angst und wo fängt eine Phobie an?

Hi :D

Diese FRage interessiert mich mal, weil ich auch den Unterscheid nicht so weiß. Sehr viele haben ja z.B. Angst vor Spinnen - aber das ist dann ja auch nicht direkt Phobie. Und, wird eine Phobie irgendwie diagnostiziert, oder kann man auch, wenn man sich näher auskennt und die 'Anzeichen' auf einen zutreffen oder so; sowas sagen wie 'Jap, ich hab die und die Phobie.'?

Ich z.B. habe panische Angst vor Raupen, würde da aber auch nicht Phobie zu sagen. Wo ich schon eher überlege ob ich eine Phobie haben könnte, ist die Claustrophobie. Ich kriege schon sehr heftige Angstzustände, wenn ich nur in einem Film oder sogar einem Bild irgendwie eine Person sehe, die durch einen engen Tunnel kriecht oder so. Das kann ich echt gar nicht vertragen.

Aber, um zurück zur Frage zu kommen, wo fängt Phobie an und woher weiß man dass man eine hat?

Antwort
von daCypher, 22

Eine Phobie ist definiert als eine Angststörung. Also wenn du unnatürlich viel Angst vor Dingen hast, die bei nüchterner Betrachtung nicht gefährlich sind. Die von dir genannte Angst vor Spinnen (Arachnophobie) ist auch eine Phobie. Die kleine Spinne könnte dir gar nichts antun. Es gibt allerdings unauffällige kleine Spinnen, die tödlich für den Menschen sind (z.B. schwarze Witwe). Wenn du Angst vor der hast, ist die Angst begründet und dadurch keine Phobie mehr. Wenn du dich nur vor der Spinne ekelst und nicht wirklich Angst vor ihr hast, ist es auch keine Phobie.

Deine Form von Klaustrophobie hab ich noch nie gehört. Normalerweise haben die Betroffenen nur Angst, selbst irgendwo eingeschlossen zu sein. Bei meinem Bruder macht es z.B. auch einen Unterschied, ob er rausgucken kann oder nicht. Ein Fahrstuhl aus Glas ist also völlig ok, während ein normaler Fahrstuhl ihm Angst macht. Dass du sogar Angst hast, wenn jemand anderes eingeschlossen ist, ist mal was neues.

Kommentar von IsaSparkle ,

Ich meine das so, weil die Personen da ja in einem extrem eingeengten Raum fest sitzen,ich bin dann immer am panischen Nachdenken, was ich tun würde, wenn ich dort wäre.

Antwort
von Noeru, 31

Angst ist ein unangenehmes Gefühl, das mit bestimmten kognitiven
und körperlichen Begleiterscheinungen einhergeht: Zu den kognitiven
Erscheinungen zählen die Erwartung einer Gefahr, die Erkenntnis des
Ausgeliefertseins oder eine Desorientierung, die eintreten kann, wenn
klare Hinweisreize fehlen oder eine Situation mehrdeutig ist. Zu den
körperlichen Erscheinungen zählen Schwitzen, Zittern, Pulsbeschleunigung,
Mundtrockenheit oder Harndrang. Auf der Handlungsebene
begünstigt Angst eine der drei evolutionär angelegten Grundreaktionen:
Flucht, Angriff oder Totstellen. Wenn diese Reaktionen in der
aktuellen Situation nicht möglich sind, stellen sich Gefühle wie Hilflosigkeit,
Machtlosigkeit oder Ausgeliefertsein ein.

Bei einer Phobie handelt es sich um eine besonders intensive Furcht, deren Hauptmerkmal in einer starken Vermeidungstendenz besteht. Dabei werden die negativen Konsequenzen, die aus einer Begegnung mit dem Gegenstand der Furcht entstehen, meist überschätzt. Phobien werden zum einen dadurch – und nicht selten lebenslang – aufrecht erhalten, dass man sich dem gefürchteten Objekt nicht aussetzt. Dies geht damit einher, dass das gefürchtete Objekt im Alltag gemieden wird - das heißt, der Betroffene wird in vielen Fällen in seinem täglichen Leben eingeschränkt.

Quelle: http://www.spitta.de/fileadmin/tt_news/shop/pdf/V004012141/Konzept_Aetiologie_Za...

LG
Noeru

Antwort
von Bevanthvi, 14

Du bist sicher ein sehr empfindlicher Mensch mit guter Einbildungskraft. Du solltest mal etwas kreieren. Ich glaube eine Phobie beginnt da, wo man seine Ängste überhaupt nicht überwinden kann und tut alles, was sie ihm sagen.

Antwort
von myzyny03, 16

Die Phobie fängt da an, wo die Angst dich zu Handlungen veranlasst, die dich einschränken. Wenn du zum Beispiel gar nicht mehr in kleine Räume wie einen Aufzug gehst, auch wenn du in die 14.Etage willst

Einfach nur ein "mulmiges" Gefühl haben ist noch keine Phobie.

Antwort
von Gargoyle74, 13

Angst ist die momentane Stituation vor der man sich fürchtet. Eine Phobie ist eine dauerhafte Angstsituation vor irgendetwas. Ewtas,das sein Leben prägt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community