Frage von mcrossc, 9

Was ist multidimensionale Kausalität?

Antwort
von PolluxHH, 2

Am einfachsten ist, wenn man den Begriff der Monokausalität betrachtet. Kausalität ist dabei das Prinzip aus Ursache (Causa oder Kausa, daher der Name) und Wirkung. Wenn eine Wirkung nur von einer Ursache abhängt, handelt es sich um eine Monokausalität. Sobald mehrere Ursachen zusammenwirkend ein Ergebnis bedingen, so ist es eine multi(dimensionaler)kausaler Zusammenhang.

Dabei ist es die Regel, nicht die Ausnahme, daß ein Ergebnis mehrere Ursachen voraussetzt. Betrachten wir einen Unfall, der passiert, weil A abrupt abbremst, dabei B, der zu schnell fuhr und einen zu geringen Abstand einhielt, auf A auffährt. Zunächst müssen beide, A und B, am besagten Ort gewesen sein, damit der Unfall passieren konnte (und die Straße mußte gebaut sein, damit sie dort fahren konnten), ohne das Abbremsen wäre der Unfall nicht geschehen, aber er hätte vermieden werden können, wenn bei gegebenem Abstand B langsamer gefahren oder aber bei gegebener Geschwindigkeit B einen angemessenen Abstand eingehalten hätte. Man könnte es auch noch weiter ausbauen. Hier wäre die Aussage, daß der Unfall geschah, weil A abrupt abgebremst habe, falsch, da eine monokausale Betrachtung dem Sachverhalt nicht gerecht wird (und die Kausa wahr ist, denn eine Kausalität ist nur dann falsch, wenn die Ursache wahr, aber die Wirkung falsch ist). Also müssen mehrere Faktoren als Ursache berücksichtigt werden, um hier eine angemessene Kausalität zu erzeugen. Das nennt sich dann multikausal.


Antwort
von Dichterseele, 4

Nun, Kausalität bedeutet Ursachen.

Dimensionen sind Bereiche, mulit heißt viel.

Zusammengesetzt: Die Sache hat viele verschiedene Ursachen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten