was ist mit verlorener Generation gemeint?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das kann man eher auf die US-amerikanische Gesellschaft anwenden. Damals in den späten sechzigern und anfangs der siebziger war die dortige Jugend arg gebeutelt. Auf den Straßen mit der Hippie-Kultur und den Drogenmißbrauch, im Jungel von Vietman als Soldat, denn damals war noch Wehrpflicht in den USA. Daher gilt diese Generation in den USA als "Lost-Generation", sie galt für die Gesellschaft als "verloren" als dieser Begriff geprägt wurde. Bei uns ist diese Redewendung nicht angebracht, da die Generation, welche als Soldat beispielsweise in Stalingrad gekämpft hatte, größtenteils schon under der Erde ist. Deren Nachkommen, welche zum Beispiel 1945 12 Jahre alt waren, hatten große berufliche Möglichkeiten. Siehe untere Grafik über die Arbeitslosigkeit in der BRD, welche bis etwa 1972 unter 500000 war.  Die Generation der von 1963 bis 1968 geborenen wurde oft als "Fun-Generation" bezeichnet.

Wenn eine Genreration in der BRD die Bezeichnung Lost Generation bezeichnet ist es eher die Jugend von heute. Aber selbst hier wäre die Bezeichnung cheated-Generation angebrachter(die "betrogene Generation"), wegen folgender Probleme die die der Jugend von Heute als Erbe hinterlassen wurde:

Leiharbeit;siehe auch folgender Link

http://www.igmetall-zoom.de/PDF/Statistische_Hintergrundinformationen.pdf

Dazu Flüchtlingskrise, abzusehender Supergau des Rentensystems und des Sozialsystems, Gesundheitssystems, Überalterung der Gesellschaft, Umweltprobleme, zunehmende Kapitalkonzentration in den USA und Europa, da der Mittelstand fast völlig verschwinden wird.

Was hilft es da schon als Trost, wenn die Jugendlichen da "Handys" und Tablet-Pc's haben?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung