Frage von IUnbekanntI, 34

Was ist mit Verdauung?

Hallo. Ich habe vor ungefähr einer Woche viel gegessen, es war ein Geburtstsg auf dem ich war. Zu erst hab ich zu Hause Eine tiefkühl Pizza gegessen und dann auf der Feier noch Nudeln und panierten Schnitzel. Es war auf jeden Fall zu viel und es dauerte auch bis man dann wieder auf der Toilette war. Aber seit dem hab ich immer Schmerzen bei der Toilette und 2 mal auch schon Blut (heute erst wieder). Oft ist es auch so das man gar nicht abwischen muss, was ja auch komisch ist.

Was ist das?

Wie geht das wieder weg?

Wie lange würde das dauern?

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Expertenantwort
von Sternenmami, Community-Experte für Gesundheit, 34

Wichtig ist, dass Du Dich in nächster Zeit ballaststoffreich ernährst, damit die Hämorrhoiden, welche Du offensichtlich hast, die Chance bekommen, sich wieder zurückbilden zu können. Es gilt außerdem, viel zu trinken, damit der Stuhl weicher wird.

Du hast Dich sehr viel mit ungesunden Sachen ernährt und das macht sich insbesondere bei der Verdauung extrem bemerkbar.

Bitte iss in nächster Zeit (und eigentlich auch generell) viel rohes Gemüse und Obst und viele Vollkornprodukte (bitte auch richtige Vollkornprodukte und nicht nur die aus dem Discounter, wo zwar Vollkorn drauf steht, aber kein Vollkorn drin ist).

Außerdem ist Bewegung immer super. Lege Dich auf den Rücken und ziehe immer wieder die Knie zum Bauch. So wird der Darm in Bewegung gebracht. Auch wäre gut, wenn Du zwischendurch immer mal wieder Deinen Bauch massierst (im Uhrzeigersinn). Super ist auch Schwimmen!!!

Was die Blutungen beim Stuhlgang angeht, so solltest Du Dir aus der Apotheke Hämorrhoidensalbe und Hämorrhoidenzäpfchen holen, damit sich die bei Dir entstandenen Hämorrhoiden wieder zurückbilden können. Salbe und Zäpfchen helfen dabei, die Hämorrhoiden auszutrocknen, so dass sie sich wieder zurückbilden.

Du könntest Dir außerdem noch aus der Apotheke "Lactulose" oder "Bifiteral" holen. Das ist ein Saft, welches den Stuhlgang weich macht. Schmeckt zwar irre süß, hilft aber sehr gut. 3x täglich ein kleines Schnapsglas voll zu sich zu nehmen ist ausreichend.

Wenn die Beschwerden weiterhin anhalten und das mit dem Blut beim Stuhlgang nicht weggeht, solltest Du Dir einen Termin bei einem Gastroenterologen oder Proktologen holen.

Ich wünsche gute Besserung. Halte Dich an Weihnachten bitte mit ungesunder Ernährung etwas zurück. Es gibt auch super leckere Speisen, die nicht so extrem fettig und ungesund sind und vor allem den Darm nicht so arg belasten.

Alles Gute

Kommentar von AppleTea ,

Blut im Stuhl müssen nicht zwangsläufig immer auf Hämorriden hindeuten. Hier ist als erstes mal der Arzt gefragt, bevor man irgendwas anderes rät.

Kommentar von Sternenmami ,

Schmerzen beim Stuhlgang in Verbindung mit Frischblut und einer zuvor sehr ungesunden Ernährung deuten zu 99% der Fälle auf Hämorrhoiden hin.

Zunächst sollte man versuchen, die Ernährung auf ballaststoffreiche Ernährung umzustellen, um damit das Problem in den Griff zu bekommen und wenn das nicht funktioniert, kann man immer noch zum Arzt gehen.

Ich kenne zig Leute mit den gleichen Problemen und keiner von ihnen ist sofort zum Arzt gegangen, wenn er solche Beschwerden hatte. Man kann zunächst selber versuchen, das Problem in den Griff zu bekommen, zumal bei vielen Menschen der Scham hinzu kommt, denn nicht jeder Mensch mag es, dass sein Allerwertester genauestens untersucht wird. Da ist es dann besser, Ratschläge zu geben, wie man das wieder hinbekommen kann, anstatt nur den Ratschlag zu geben, zum Arzt zu gehen, welcher in den meisten Fällen nicht befolgt wird.

Wie gesagt, wird es mit den Beschwerden nicht besser, sollte man selbstverständlich zum Arzt gehen. Hier war es aber mit Sicherheit die plötzlich ungesunde Ernährung verbunden mit Verstopfung, welche die Blutanhaftungen am Stuhl ausgelöst hat.

Antwort
von FlorianBln96, 34

Blut am Toilettenpapier könnte auf Hämhoriden hinweisen. ( habe ich auch )

Wenn du viel isst, vorallem Dinge die stopfen dann kann das beim pressen passieren. Ich würde dir den Rat geben, dass zu beobachten viel Wasser am Tag zu trinken ( mind. 1,5l) und ggf. Leinsamen die den Stuhl weich machen. Sollte sich das nicht bessern solltest du einen Gastroenterologen aufsuchen. 

Antwort
von egglo2, 14

Also, wenn du seit etwa einer Woche diese Beschwerden hast, kann ich dir nur empfehlen, geh´zum Arzt.

Blut im Stuhl ist immer ein Symptom, dass abgeklärt werden muss!!!

Mehr gibt es dazu nicht zu sagen und jede "Diagnose" und Tipps, die du hier bekommst ist für die Tonne!!!

Antwort
von Denno2015, 27

Also wegen dem Blut solltest du schnellstens einen Arzt aufsuchen und nicht hier im Netz nach einer Lösung suchen, der Arzt kann dir die Fragen alle beantworten!

Kommentar von doenermanpro ,

völlig übertrieben... Villeicht ist abwarten manchmal die beste medizin.

Antwort
von Helfelf, 11

Geh zum Onkel Doktor, aber nicht abwischen ist halb so wild :)

Antwort
von SheepMan, 21

Es könnt sein das bei den Anus ne kleine Ader geplatzt ist das kommt mal vor das kommt wen dein Stuhlgang zu hart ist das zu stark presst das geht wieder weg

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community