Frage von g4m3rXxx, 75

Was ist mit unserem wetter? Klimawandel? Wtf?

Antwort
von dan030, 42

Dass wir hier gerade Hochsommer im September haben, fällt in die Kategorie "meteorologischer Zufall".

Der September tendiert generell dazu, eine eher stabile Wetterlage zu haben.

Die Hochdruck-Konstellation, die sich hier aufgebaut hat, tendiert ebenfalls dazu, gern mal 1-2 Wochen anzudauern.

Dass das erst Ende August so kam, ist halt Zufall Und jetzt können wir uns einfach noch ein paar Tage drüber freuen.

BTW: Dass es jetzt so warm ist, heißt noch lange nicht, dass wir nicht Anfang Oktober trotzdem die ersten Minusgrade sehen könnten...

Kommentar von Nepomuk22 ,

Dann beleg mal deinen ZUFALL. Ich bin gespannt.

Kommentar von michi57319 ,

Jup, so sehe ich das auch dan :-)

Antwort
von michi57319, 28

Was du erlebst, sind natürliche Schwankungen. Ich kann bislang nichts Negatives am Wetter feststellen.

Als Kind und Jugendliche habe ich solche Sommer häufig erlebt. Wenn die Sommerferien um waren, hab ich mir morgens den Hintern abgefroren und Mittags geschwitzt. Typisch Spätsommer.

Es könnte jedoch mal wieder einige Tage regnen, es ist alles etwas zu trocken.

Kommentar von Nepomuk22 ,

Auch das ist Quatsch. Von Schwankungen kann im Moment bzw. Seit dem 20 August nicht die Rede sein. Der September ist deutlich zu warm.http://www.bernd-hussing.de/klima.htm

Kommentar von michi57319 ,

Wie lange lebst du schon?

Kommentar von Nepomuk22 ,

Lange genug.

Kommentar von michi57319 ,

Aha. Super Aussage.

Ich bin 44 Jahre alt und habe eine ganz hervorragende Erinnerung an die Vergangenheit, welche das Wetter einschließt.

Daher mag der September zu warm sein, dafür war der Rest des Sommers nix. Der Monat ist noch nicht um, daher hat deine Aussage absolut keine Wertigkeit.

Ich kenne Winter mit 2 m Schnee und laue Winter. Lediglich die Schneesicherheit hier ist spürbar geringer geworden.

Kommentar von Nepomuk22 ,

Hast du ein Archiv? Erinnerungen sind nicht mit Statistik vereinbahr. Der Sommer war Rund 1,5 zuwarm nachdem LJ. Mittel (1961-1990) http://www.bernd-hussing.de/Archivdateien/Archiv.htm, kannst du auch beim DWD nachlesen. Einfach nach irgendwelchen Erinnerungen schwelgen hat mit der Realtät nichts zu tun und ist nicht Wissenschaftlich. Der vergleich mit den Wintern ist anhand von 20 Jahren zu Erleben. 2010/2011 Kalt und Schneereich und 2013/2014 sowie 2015/2016 viel zu warm, dafür muss man nicht 44 Jahre alt werden.

Und das sind keine Schwankungen. Sondern es liegt an vielen Faktoren das es so kommt.

Kommentar von michi57319 ,

Natürlich spüren wir den Klimawandel. Frage mal die Winterberger, die damit als Wintersportort ganz massiv zu kämpfen haben.

Aber ein Spätsommer wie dieser ist kein Grund, sich aufzuregen.

Insgesamt gesehen hat sich das Klima im Laufe der bislang dokumentierten Weltgeschichte häufig geändert.

Daraus kann man Panik konstruieren, muss es aber nicht.

Kommentar von Nepomuk22 ,

Ich rege mich nicht darüber auf das es zu warm ist. Es ist sogar ein Vorteil für mich, es gibt dann wieder viel Sturm im Winter sowie 1989/1990 oder 1999/2000 oder 2006/2007. Allesamt warme Sturm- bzw. Westwinter. Eigentlich auch 2013/2014 obwohl sie damals mehr über Westeuropa zogen.

Kommentar von Nepomuk22 ,
Kommentar von michi57319 ,

Wetter ab 2003? Ist jetzt nicht dein Ernst.

Kommentar von Nepomuk22 ,

Nein, Bernd Hussing hat eine Liste bis 1895, ich versuche zu Verlinken wenns geht.

Kommentar von michi57319 ,

Diese geringe Zeitspanne willst du nicht wirklich als Argument anführen?

Kommentar von Nepomuk22 ,

http://www.bernd-hussing.de/DeutschlandTT.htm So bitte sehr geht bis 1881, das müsste dir wohl reichen

Kommentar von michi57319 ,

Ich bitte um Verständnis, daß ich 151 Jahre als eher lächerlichen Zeitraum für eine Klimabetrachtung ansehe.

Damit bin ich raus aus dieser Diskussion.

Kommentar von Nepomuk22 ,

Ganz einfach, Sie haben kein ARCHIV und keine Ahnung, so siehts aus. Sie kennen weder sich mit Statistik aus noch mit Wetter und Klima im Allgemeinen. Was du hier treibst ist nicht Wissenschaftlich, sondern nur emotionaler heulerei. für mich ist die Diskussion auch beendet,da Sie nur ihre Erinnerungen und keine Daten liefern. Und das im alter von 44 jahren. Peinlich

Kommentar von michi57319 ,

Kann ich aushalten, daß ich nicht auf deiner Linie bin :-D

Antwort
von jule2204, 34

Daran werden wir uns wohl gewöhnen müßen.
Der Klimawandel/Klimaerwärmung schreitet fort und Schuld daran ist der Mensch.

Antwort
von Fatimh, 51

Frage ich mich auch Es ist Mitte September und Hochsommer Wetter vor ein paar Jahren war im September Herbstwetter

Kommentar von michi57319 ,

Nö. Nach den Sommerferien war ein superschöner Altweibersommer Normalität.

Kommentar von Qochata ,

Es gibt aber jemanden hier, der dir diesen schönen Spätsommer nicht gönnt

Kommentar von Fatimh ,

Und wer ist das?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten