Frage von Derdernervt, 40

Was ist mit mir und meinem Kopf los?

Heyho, ich hatte gestern, am 14.03 eine Magenspiegelung, da mir seit Monaten immer übel ist. Nun bin ich (17) mitten in der Narkose wach geworden, konnte mich weder bewegen, noch die Augen öffnen. Ich weiß nurnoch, wie ich versucht habe, wahrscheinlich aus Panik, zu husten oder röcheln, weil halt der Schlauch in meinem Hals war. Ich hörte dann nurnoch eine Stimme sagen, "alles Gut, wir sind fast fertig, beruhige dich ein bisschen" und ab da ist dann wieder alles weg und ich bin später wieder aufgewacht. Jetzt macht mich das im Nachhinein aber so fertig, dass ich die halbe Nacht damit verbracht habe, zu heulen, und sobald ich mich ins Bett lege, absolut nicht müde bin und wieder anfangen muss, darüber nachzudenken. Meine Ausweichmöglichkeit ist ein bisschen zu am Pc zu hängen, allerdings ist's jetzt schon halb 4 morgens sobald ich nichts festes habe worauf ich mich konzentriere, kommt einfach wieder dieses Gefühl, dieser Moment in meinen Kopf und drängt alles andere Weg... Was kann ich jetzt tun?

Antwort
von Gwennydoline, 13

Hey :) 

das Ganze ist erst einen Tag her...versuche dich abzulenken, vielleicht mit deinen Eltern oder einem Kumpel nochmal darüber zu sprechen.

Höchstwahrscheinlich bist du in einer Woche schon entspannter. Wenn nicht besuche mal deinen Hausarzt und rede mit ihm darüber. Er kann dir erklären was genau da mit dir passiert ist und wie du damit umgehen kannst.

Alles Gute! 

Antwort
von diroda, 3

Mach dir keinen Kopf. Ist doch nichts passiert. Kein Grund zu heulen.
Eine Magenspiegelung kann man auch ohne Narkose überstehen.
Eine Narkose besteht aus mehreren Teilen, Bewusstsein ausschalten (damit du dich an nichts erinnern kannst), Bewegung verhindern (damit du nicht vom Tisch hüpfst) und Schmerzen mindern/ausschalten. Bei dir war das Mittel was das Bewusstsein ausschaltet zu niedrig dosiert. Ebend eine kleine Panne.

Antwort
von tobi3221, 10

Ich kann mir gut vorstellen wie du dich fühlst und weis das ablenken nicht einfach ist und wenn es jetzt auch blöd klingen mag, setzte dich damit auseinander, sprich mit jemanden was genau ist deine Angst in diesem Moment, du musst dir das alles klarmachen dann löst sich alles schon noch von allein.

Antwort
von ResiMessi, 13

Ohje ich kann mir vorstellen das des Gefühl furchtbar war. Aber anscheinend kommt sowas öfter vor- sonst wär die Schwester nicht so cool geblieben. Mach dich nicht so fertig und lenk dich ab. In paar Tagen wirst du es verarbeitet haben. Alles gute!

Antwort
von Chefelektriker, 16

Wie Du sicherlich bemerkt hast,hilft heulen garnichts.Versuche an was anderes zu denken oder schaue einen Film.Panik mit einem betäubten Rachen? Da hast Du garnichts gemerkt .


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten