Frage von Alice000, 24

Was ist mit mir los? Weitere Infos unten!?

Ich bin nicht gerne mit Menschen. Sogar mit meiner besten Freundin, die schon seit über 10 Jahre alles für mich ist nicht. Ich bin lieber alleine zu Hause als bei Freunden. Ich würde lieber alleine feiern/in die Stadt gehen als mit Freunden.

Hat jemand eine Erklärung dafür?

Antwort
von ND192, 7

Mir gings ähnlich. Soziale ängste und depressionen . Eine Verhaltenstherapie,  die ich momentan mache , bringt etwas Besserung. Soll aber nicht heißen,  daß du ebensolche Diagnosen hast. Aber vielleicht kann man sich ja mal einen Arzt des Vertrauens anvertrauen 

Antwort
von aschulz98, 3

Viele haben eine Phase in der sie einfach zeit für sich brauchen das ist völlig normal ich denke es würde helfen wenn du dir einfach mal zeit für dich nimmst und dich auf dich selbst konzentrierst.

LG 😊

Antwort
von xpmkikg, 13

Ich hatte jahrelang das gleiche Problem

Bei mir hat es geholfen einem guten Freund oder Freundin davon zu erzählen und sich selbst ein bisschen zu zwingen wegzugehen und wenn man dann Spaß hat geht man auch wieder freiwillig öfter weg.

Kann nicht garantieren dass das bei dir auch hilft

Antwort
von Gabriel1992, 6

Hast Du dir mal die Frage gestellt, seit wann Du so bist?

Was dIch dazu veranlagt hat, hast Du Angst Menschen zu verletzten oder denkst Du dir das Du nIcht willkommen bist?

Ich gebe dir einen sehr guten Tipp lass dir bitte von niemanden was rein reden das ist alles reine Kopf sache

Kommentar von Alice000 ,

Ich war eigentlich schon immer so. Ich bin einfach kein geselliger Mensch. Ich bin ein einzelgänger, ich komme mit mir halt besser klar als mit anderen..

Kommentar von Gabriel1992 ,

Das ist doch nicht schlimm Freundschaft ist difinierbar es wäre erst dann schlimm wenn du gar nicht mehr für deine beste Freundin da wärst

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community