Frage von Big3ds, 60

Was ist mit mir los (Sprechen)?

Sprechstörung aus dem nichts? Ersteinmal Sorry für den langen Text, aber ich denke es ist ein interessantes Thema. Jedoch weniger für mich weil es mich sehr belastet.

Selbsteinschätzung des Problems:

Seit nun knapp 2 Monaten habe ich ein Sprechproblem das ich nicht los werde, ich hänge mich ab und zu auf oder rede undeutlich. Wenn ich etwas lauter rede ist es besser, oder wenn ich mein kiefer auf der hand abstütze. Ich hatte vorher keinerlei probleme damit. Ich war lange Klassensprecher und hatte mich immer für meine klasse engagiert und eingesetzt. Auch lange freie Vorträge waren kein Problem. Vor circa 2 Monaten hatte ich eine kleine Schädelprellung. ich war nicht bewusstlos oder ähnliches. Seit dem hänge ich halt öfters und habe auch Angst vorm sprechen. Wörter wiederholen tue ich eigentlich nicht. Außerdem ist mir aufgefallen das wenn ich vorher weiß das ich spechen muss (zum Beispiel am telefon) das ich sehr oft schlucke und es nicht immer klappt. Ein sehr komisches gefühl. Weiterhin fällt mir auf das ich so ein knacken im Gehirn hab bei jedem schritt. Das hatte ich auch als kind jedoch weiß ich nicht ob das einen ZUsammenhang hat.

Arztbesuch:

Ich war beim Hausarzt. Er hat eine Subjektive SPrachstörung diagnostiziert und er meinte wenns nicht besser wird soll ich mal zu einem Neurologen. Der Neurologe hat ein CT und MRT veranlasst. Beides bis auf eine kleine Zyste, weit vom sprachzetrum entfernt unauffällig. Weiter bin ich zu einem Neurologen gegangen der ein EEG gemacht hat und die Blutversorgung meines Gehirns untersucht hat. Keine Ergebnisse. Großes und kleines Blutbild auch keine Ergebnisse.

Psychologischer Aspekt:

Den Psychologischen ASpekt habe ich auch schon durchdacht. Ich hatte nicht wirklich ein super leben aber ich muss sagen das ich eigentlich seit einem Jahr ziemlich glücklich mit meinem leben war. Bis eben das mit dem sprechen kam.

Das bin ich:

Ich bin 19 Jahre alt und 2 Sprachig aufgewachsen. Diee Probleme habe ich in beiden Sprachen

Nun habe ich echt Angst für mein Restliches Leben eine solche Einschränkung tragen zu müssen. Hab auch solche ängste wie, keine hübschen mädchen mehr kennenlernen können und spätere einschränkung im Berufsleben. Nun weiß ich aber nicht ob ich schon zu weit denke oder ob die lösung meines Problem nicht ein paar handgriffe weiter liegt. Meine Fragen: Was könnte das sein? (Anregungen würden mir reichen) Welchen Arzt sollte ich als nächstes aufsuchen?

Danke im Vorraus :)

Antwort
von wicki2002, 9

Ich nehme an, dass die Ärzte, bei denen du schon warst, von deiner Prellung wissen. An welcher Stelle genau hast du dir den Schädel geprellt? Eher seitlich oder vorne/hinten? Links liegt bei den meisten Rechtshändern das Sprachzentrum. Es kann unter Umständen etwas damit zu tun haben. Wenn in den Untersuchungen nichts zu finden war, könnte es sein, dass das Hirn durch die Prellung etwas beleidigt ist. Ein beleidigtes Hirn lässt sich durch kein CT oder MRT darstellen. Es kann lange dauern, bis es sich beruhigt. Keine Ahnung wie lange. Das ist bei jedem unterschiedlich. Kann morgen vorbei sein oder in ein paar Monaten. Ich würde auf jeden Fall nach dem Ausschlussprinzip verfahren, das heißt alle möglichen organischen Ursachen ausschließen und somit die eigentliche Ursache immer mehr einkreisen. Ohne dir jetzt zu nahe treten zu wollen, möchte ich noch anmerken, dass verschiedene Arten von Substanzen, die man so zu sich nimmt auch solche Symptome verursachen könnten. Aber das nur am Rande. Dieser Zustand ist für dich sicher sehr beunruhigend. Versuche dich trotzdem nicht zu sehr davon runterziehen zu lassen. Es könnte dann zu einer psychischen Überlagerung kommen. Das hört sich bei dir mit deinen Sorgen um dein 'restliches Leben' und den 'hübschen Mädchen' fast schon ein bisschen danach an. Aber das finde ich auch verständlich in deiner Situation. Ein Logopäde könnte eine weitere Anlaufstelle für dich sein. Eine Verordnung bekommst du vom Hausarzt oder vom Neurologen. Auch ein Psychologe könnte dir helfen, besser damit umzugehen. Auch hier ist der Hausarzt zuständig.

Und zu den hübschen Mädchen...es gibt Leute mit ausgeprägten Störungen und Behinderungen, die den Menschen fürs Leben gefunden haben. Siehe Samuel Koch, der sich bei einer Wette von Wetten dass...? eine Querschnittslähmung zuzog und sich letztes Jahr mit einem sehr hübschen Mädchen verlobt hat, was er erst nach dem Unfall kennen gelernt hat. 😊

Antwort
von extrapilot350, 32

Was erwartest Du hier? Eine Diagnose? Alle hier können nur spekulieren. Du solltest dringend eine neurologische Untersuchung vornehmen lassen bevor es sich verschlimmert. Nur nach einer derartigen Untersuchung können die Ursachen festgestellt werden.

Kommentar von Big3ds ,

hättest du aufmerksam meinen Text gelesen, hättest du auch meine Fragen entdeckt. 

Es klappt nicht immer Punkte zu sammeln wenn man einfach nur Leute unter deren Fragen anschnautzt weil man der Meinung ist, das diese Person nicht in der Lage ist eine Frage zu Stellen.

Guten Abend

Kommentar von extrapilot350 ,

DEINE FRAGEN KANN DIR NUR EIN NEUROLOGE NACH EINER UNTERSUCHUNG MÖGLICHERWEISE MIT EINEM MRT ODER CT BEANTWORTEN: HIER WIRD NIEMAND EINE DIAGNOSE STELLEN pUNKTE SIND MIR HIER SOWAS VON SCH::::EGAL; DIE BRAUCHE ICH WIRKLICH NICHT: LEIDER GIBT ES SOLCHE ZUR UNVERSCHÄMTHEIT NEIGENDE FRAGESTELLER DIE ANTWORTGEBENDEN DIE LAUNE VERMIESEN WOLLEN MIT DUMMEN KOMMENTAREN:

Antwort
von TorDerSchatten, 26

Versuchs mal mit einem Logopäden!!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten