Frage von cheerchik, 69

was ist mit mir los ich fühle mich so schlecht?

hallo, ich habe seit einer woche das gleiche problem. jeden morgen wenn ich aufstehe fühl ich mich so schlecht. mir wird heiss dann wieder kalt. ich mag auch nichts zu essen. ich muss mich immer selber zwingen etwas zu essen und dabei muss ich mich fast übergeben. ich bin momentan auf einer neuen schule und habe sooo angst davor. ich werde immer so rot wenn ich etwas sage und das will ich verhindern. ich habe so angst davor vor den anderen rot zu werden dass mich meine angst krank macht und blockiert. ich kann nicht mal in der klasse aufstrecken was auch meine mündlichnote verschlechtert.

und da gibt es auch noch einen jungen. ich habe mich ihn ihm verliebt und jedes mal wenn ich an ihn denke wird mir so schlecht und ich habe keinen hunger. dazu auch noch habe ich riesen stress in der schule mit den hausaufgaben und prüfungen

ich weiss nicht was ich machen soll. die erste woche habe ich so überstanden aber ich weiss nicht wie ich es in der zweiten machen soll. mich krank schreiben kann ich nicht weil ich sonst zu viel stoff in der schule verpasse

Antwort
von heyYOLO, 16

Auf jeden Fall solltest du mit jemandem darüber reden! Vielleicht mit deinen Eltern oder Freunden? Stell dir folgende Fragen:

- gibt es etwas, dass du gegen dein Unwohlsein tun kannst?

- können Lehrer dir helfen?

- würdest du dich an einer anderen Schule wohler fühlen?

Ich hoffe, ich konnte dir helfen.

Kommentar von cheerchik ,

danke dein kommentar hat mir sehr geholfen ich werde dein tipp auf jeden fall ausprobieren

Antwort
von Willibaldo, 21

Hey, versuch runter zu kommen. Du bist jetzt die "neue". Klar ist das eine schwierige Situation, aber schaffbar. Versuche mit Klassenkameraden zu reden und eine Bindung bzw. Freundschaft aufzubauen. Nach und nach wirst du dich integrieren und dann wohler fühlen

Kommentar von cheerchik ,

danke dass du dir zeitgenommen hast meinen text zu lesen.

dein tipp ist wirklich hilfreich. danke

Antwort
von ZolaLavandia, 11

Such dir einen Ansprechspartner das kann deine Mutter, ein guter Freund/in sein oder sonnst wer. Irgendwem den du ganz dolle vertraust. Mit dem redest du darüber vllt kann er / Sie dir helfen. und wenn du nicht immer essen kannst ess wenigstens etwas kleines leichtes und trink dafür mehr.

ich hoffe es geht dir bald besser :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community