Frage von Yonas109, 140

Was ist mit mir los, errektions Störung?

Guten Tag ich M18(Jungfrau), habe seit kurzem eine Freundin(keine Jungfrau). Wir haben ein paar Mal versucht miteinander zu schlafen. Jedoch habe ich entweder keinen hochbekommen oder er ist nach kurzer Zeit wieder schlaff geworden. Beim onanieren klappt alles. Nun kommen langsam Zweifel hoch, woran kann das liegen?

Antwort
von LonelyBrain, 38

Zunächst: das ist oft alles Kopfsache! Du wirst höchstwahrscheinlich sehr aufgeregt sein - vorallem - weil sie keine Jungfrau mehr ist. Du denkst evtl du könntest sie enttäuschen weil du noch keine Erfahrungs hast und sie schon etwas mehr Erfahrungen in Sachen Sex gesammelt hat.

Doch deine Sorgen sind völlig unbegründet. Eine Frau die dich liebt nimmt dich so wie du bist - Jungfrau hin oder her. Weiß sie denn davon? Das solltest du aufjedenfall mitteilen falls du dies noch nicht getan hast.

Desweiteren: Mach deinen Kopf frei! Beim Sex gibt es so viele weitere Spielarten die keine Penetration und damit auch keine Erektion erfordern. Nimm deinen Druck weg.

Das offene Gespräch zwischen den Partnern ist die wichtigste Voraussetzung für eine Behebung der Störung. Es hilft nichts, die Probleme zu verschweigen. Die Hoffnung,das könne sich alles von selber einrenken, ist oft trügerisch. Das Gespräch mit deutlicher Formulierung der eigenen Gefühle, der Wünsche, der Erwartungen, der Sorgen oder der Ängste hilft mit, eine gute, vertrauens- und liebevolle Atmosphäre zwischenden Partnern zu schaffen, in der Erektionen eine Chance haben. Tipps für solche Gesprächestehen in dem Artikel -> (s. http://www.impotenz-selbsthilfe.de/umgang/Artikel-Partnerin.html).


Sollten die Störungen hartnäckig bestehen bleiben, gibt es eine Möglichkeit für die Partner, den Druck abzubauen. Sex besteht ja aus einer großen Palette von Spielarten, wovon der Geschlechtsverkehr, also das Einführen des Penis in die Scheide (Penetration) nur eine Variante ist. Nur dafür wird die Erektion benötigt. Bei anderen Spielarten ist keine Erektion nötig. Man kann sich z.B. durch Berühren und Streicheln mit Händen, Lippen, Mund und Zunge gegenseitig auch sehr viel Lust verschaffen, dabei können selbstverständlich beide zum Orgasmus kommen. Vom Mann fällt dabei der Druck ab, unbedingt eine Erektion haben zu müssen. Das lockert die angespannte Situation auf und kann dem Mann die Selbstsicherheit zurückgeben, die vielleicht untergegangen ist. Es kann ja auch spannend und erregend sein, den Körper des anderen zu erkunden und sich sagen oder zeigen zu lassen, was als besonders lustvoll empfunden wird. Sofern keine organischen Probleme vorliegen, die bei jüngeren Männern eher selten sind, kommen die Erektionen bei einer solchen leichten und spielerischen Sexualität sicher wieder zum Vorschein. Aber auch das Spiel mit einem schlaffen Penis kann Lust erzeugen und es kann zu einem Orgasmus kommen.

Es könnte hilfreich sein, wenn die Partner vereinbaren, sich für eine Zeit lang auf diese Spielarten zu beschränken, die keine Erektion erfordern. In dieser Zeit sollte der Geschlechtsverkehr nicht das Ziel sein.

http://www.impotenz-selbsthilfe.de/ursachen/neue-beziehung.html
Expertenantwort
von RFahren, Community-Experte für Sex, 22

Ich gehe aufgrund Deiner Schilderung davon aus, dass es sich um eine reine Kopfsache handelt. Das hat nichts mit echten Erektionsstörungen zu tun. Auch wenn Du völlig entspannt bist, so genügt doch der Druck, die Erwartungshaltung, ein blöder Gedanke zur falschen Zeit ("hoffentlich klappt es diesmal...") oder ein kurzes Gedankenbild an das letzte unerfreuliches Erlebnis, um Deinen "kleinen Chef" wieder schlafen zu schicken.

Am besten Du nimmst den ganzen Stress und Druck erst einmal ganz aus der Gleichung und setzt Dir zunächst einmal nur ein Ziel, nämlich Deiner Partnerin einen sensationellen Höhenflug zu verschaffen. Auch wenn Deine Partnerin schon mit anderen Männern geschlafen hat, so bedeutet "guter Sex" (und damit ihre Erwartung an Dich) keineswegs, dass Du so schnell wie möglich auf sie springen und "Dein Ding wegstecken" sollst!

Da die meisten Frauen beim "guten alten -rein-raus-Spiel" ohnehin nur selten kommen, solltet ihr es mit "Ladies first" probieren: 
Aller Erfahrung nach ist Cunnilingus das zuverlässigste Mittel um eine Frau zum Höhepunkt zu bringen, also solltest Du sie zunächst einmal zum Orgasmus LECKEN - ggf. unter Zuhilfenahme des einen oder anderen Fingers und erst DANN zum Verkehr übergehen. Hierbei ist wichtig auf ihre Signale zu achten (Muskelspannung in Bauchdecke und Oberschenkel, Atemfrequenz, Zittern & Zucken usw.) und so herauszufinden was ihr am besten gefällt - und natürlich Geduld, denn es kann anfangs schon ein Weilchen dauern, bis man hier eingespielt ist... . Wenn ihr es ohne ausführliches Vorspiel versucht habt, so erreicht ihr genau das Gegenteil und erzeugt Frust.

Meiner Erfahrung nach gibt es für einen Mann nichts erotischeres und anregenderes als eine Frau, die sich unter seiner Zunge windet und zittert, bis sie schließlich kommt und ihn dann in sich spüren will - das ist besser als Cialis & Co.!

Viele Frauen kommen beim anschließenden Verkehr das eine oder andere zusätzliche Mal.
 Das scheinbare Ideal "gleichzeitig" und "beim Verkehr" zu kommen, sorgt ohnehin für viel zu viel Stress bei der Sache und muss auch nicht unbedingt schöner sein... .

Mit der genannten Strategie hast Du weniger Druck und Deine Partnerin bleibt nicht auf der Strecke und auch wenn Du in Deiner Aufregung schnell fertig bist, dann habt Ihr trotzdem beide Euren Spaß...

Mit der Zeit wirst Du aufgrund der vorangegangenen Erfolgserlebnisse ohnehin leichter Einsatzbereit sein - wobei sich Deine Partnerin trotzdem auch weiterhin über "Ladies first" freuen dürfte... 😜

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Antwort
von Miramar1234, 38

Hallo Yonas,ganz wichtig ist erst einmal das Deine Freundin Geduld hat und auf keinen Fall Sprüche bringt.Es kann sein,das Du beim Eindringen kein Schönes Gefühl hast,oder unter dem Druck stehst,das es nun klappen muß.Versuche nicht sofort einzudringen,sondern macht ein langes Vorspiel,oral,etc.Wenn Ihr beide sehr erregt seid,bzw.Du schon fast Richtung Höhepunkt,klappt es sicher besser.Sollte Deine Freundin nicht sehr feucht sein,Du ggf.beschnitten,mußt Du Gleitcreme nutzen.Sei nicht traurig,das klappt bestimmt bald besser.LG

Antwort
von Puckiducki, 37

Das ist die Aufregung, wenn auch nur unterbewusst. Entspannen, ausgedehntes Vorspiel und dann eventuell schnell aber sachte eindringen, dass die Erregung bleibt. Hat zumindest bei mir und meinem Freund geholfen

Antwort
von Kiddas, 34

Eventuell bist du zu nervös.
Man redet sich selber ein das nichts los ist aber unterbewusst ist man nervös.
Ein Vorspiel könnte helfen oder halt mal versuchen solang er steif ist schnell zur sache zu kommen sobald du einmal drinnen bist geht's auch von selber. :)

Antwort
von Kamatoro, 8

Es ist eine kopfsache... Du bist so aufgeregt...
Versuch ein wenig lockerer zu sein und probiere es dann noch einmal :)

Antwort
von AnyBody345, 32

Du bist zu aufgeregt. Wahrscheinlich plagt dich die Angst zu versagen. Diese Angst brauchst du nicht zu haben ;)

Antwort
von TheAllisons, 28

Vielleicht schüttelst du deine Palma zu oft

Kommentar von pcfreakxd ,

hehe ;)

Antwort
von Absolutehell, 41

Wahrscheinlich bist du einfach zu aufgeregt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten