Frage von uzimuzi, 214

Was ist mit meiner Vorhaut ist sie zu eng?

Ich habe vor paar Tagen das erstemal meine Vorhaut zurückgezogen. Es funktioniert nur im schlaffen Zustand und wenn ich es mache kriege ich sofort eine Erektion ist das normal ?

Und wenn ich hinter der Eichel bin ist habe ich ein komisches Gefühl und habe Angst das es sich dort fixiert und ich die Vorhaut nicht mehr auf die Eichel bekomme die Haut staucht sich dort irgendwie zusammen und manhat einleichtes Gefühl als ob es zu eng ist oder so und habe Angst es dort loszulassen weil ich denke was ich machen soll wenn ich die haut nicht mehr über die eichel bekomme oder sich sogar ein Spannischer Kragen bildet ?!

Der Uruloge sagte das alles in Ordnung sei und alles im grünen Bereich.

Kann mir jemand weiter helfen ?

Expertenantwort
von Kajjo, Community-Experte für Geschlechtsverkehr, Penis, Sex, ..., 90
  • Die Vorhaut sollte sich sowohl im erschlafften als auch im erigierten Zustand geschmeidig und mühelos so zurückstreifen lassen, dass die Eichel vollständig freiliegt. Wenn das nicht problemlos klappt, dann hast du eine leichte Form der Vorhautverengung.
  • Dass sich bei den ersten Versuchen eventuell eine Erektion einstellt, ist kein Problem. Du solltest täglich beim Duschen die Vorhaut zurückstreifen und dann wird dein Penis sich an das Gefühl gewöhnen. Dass sich die Vorhaut hinter der Eichel etwas staut, ist ebenfalls kein Problem, sondern normal. Dass sie sich eingeengt anfühlt oder gar spannt, ist dagegen nicht normal, sondern ein Anzeichen einer Vorhautverengung.
  • Du solltest einfach Dehnübungen durchführen und die Vorhaut allmählich ganz sanft dehnen. Das Problem wird sich dann höchstwahrscheinlich in einigen Monaten vollständig lösen.
  • DEHNÜBUNGEN: Morgens und abends regelmäßig über mehrere Wochen für jeweils etliche Minuten die Vorhaut äußerlich und so gut es geht auch die Innenseite und Eichel mit feinem Babyöl einreiben (z.B. "Penaten Sanft-Öl, parfumfreies Babyöl") und dehnen, also seitlich, quer, längs, nach vorne und zurück, in alle Richtungen sanft soweit es geht ziehen, dehnen und massieren. Die Vorhaut soweit zurückziehen, wie es schmerzfrei möglich ist, und dort dann etliche Sekunden halten. Schmerzen, Mikroverletzungen und Narben unbedingt vermeiden! 
  • Statt Babyöl im Bett ist es auch sehr gut, diese Übungen in der Badewanne durchzuführen. Die Haut ist dann auch geschmeidig, feucht, warm und dadurch dehnbarer. Die Dehnung schrittweise von schwach zu stark intensivieren. Es ist empfehlenswert, die Dehnübungen sowohl am erschlafften Penis durchzuführen, weil man da besser in alle Richtungen dehnen und ziehen kann, als auch am erigierten Penis zu probieren, weil man da die Fortschritte besser sieht und der steife Penis sehr gut von innen dehnt. Im allgemeinen tritt schon nach wenigen Wochen der Erfolg ein. Dann unbedingt weitermachen, bis die Vorhaut am erigierten Penis leicht und geschmeidig durch einfache Bewegung hin- und hergleiten kann und auch den ganzen Penisschaft freilegen kann. Diese Übungen gehen dann irgendwann in Masturbation über. Das macht nichts, sondern ist förderlich für die Dehnung und Vorbereitung auf späteren Verkehr.
Kommentar von uzimuzi ,

was soll ich den machen wenn ich die haut nicht mehr über die eichel bekomme ? muss man sich an das gefühl gewöhnen wenn die haut hinter der Eichel ist ? 

Antwort
von Wuestenamazone, 57

Das sollte im schlaffen sowie im erigiertem Zustand Problemlos gehen. Wenn nicht hast du eine Verengung. Aber du warst schon beim Urologen, wenn der sagt alles okay dann wird das stimmen

Antwort
von musenkumpel, 105

Normal. Da brauch keiner helfen. Geht von alleine. Auch ohne Arzt.

Antwort
von TimWagner123, 14

Wie alt bist du den ?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community