Frage von anna76570, 62

Was ist mit meiner Mutter los und was kann ich machen?

Hallo Community. Danke das ihr euch das durchlest. Das ist nur eine kleine Kurzfassung von all dem , was die letzten paar jahre immer passiert ist. Also, ich weiß nicht wo ich anfangen soll aber ich probiere es jetzt mal. Seit ich klein bin bekomme ich mit , das meine Eltern sich täglich streiten, nicht normal ,sondern meine Mutter wird immer aggressiv ,schreit herum und beleidigt. Wegen Kleinigkeiten rastet sie aus . Sie schreit meinen Vater an und beleidigt ihn. Er sagt dazu gar nichts mehr , weil er selber nur noch seine Ruhe haben will. Er schreit nie herum , außer wenn es ihm reicht. Er ist schon ein paar mal von Zuhause abgehauen oder hat etwas kaputt gemacht (zb teller,mülleimer). Ihm geht es gesundheitlich wirklich nicht gut , was mir auch sorgen macht. Aber zurück zu meiner mutter. Wenn die sich mit meinem Vater streiten, dann kommt sie bei mir an was mein Vater für ein mann ist usw. Ich sage ich mische mich nicht ein, dann schreit sie mich an das ich immer auf papas Seite stehe etc. Andauernd ist alles falsch was wir machen . Sie rastet bei vielen Sachen aus ,wo wir oder ich nicht einmal schuld bin. Sie fängt an mich zu beleidigen (meinen Vater auch) oder sagt das ich das schlimmste Kind bin was es gibt, sie noch wegen mir stirbt,das es besser ist wenn ich nicht da bin ,ich abhauen soll, oder sagt das man mir nur den Kopf abschneiden sollte. Es War schon vor Jahren so , dass sie so herumschreit, das sagen meine Verwandten ihr auch oft das sie sich beruhigen soll. Aber das wird immer schlimmer. Sie hat extreme stimmungschwankungen, weshalb sie nach ein paar Minuten oder am abend wieder total lieb ist. Ich habe ihr schon paar mal gesagt wie es mir, und meinem Vater ,geht. Sie sagt das merkt sie nicht und ich übertreibe. Ich halte das manchmal echt nicht mehr aus ! Wenn sie mich anschreit, dann reagiere ich sehr oft nur sehr ruhig , weil ich mir das angewöhnt habe dank meines Vaters . Ich halte das aber manchmal aber echt nicht mehr aus und habe niemanden wo ich hin kann. Ich habe schon mit einem Lehrer darüber geredet , aber es belastet mich halt sogar bis dahin , das ich sogar schon stark vermute ,depressiv zu sein. Meine Noten sacken stark ab und mein Vater ist auch oft schon am verzweifeln. Was kann ich da machen ? :(

Antwort
von toniii0290510, 59

Deine Mama ist denke ich mal vllt mit ihrer ganzen Lebenssituation unzufrieden und lässt es vllt an euch aus. Sie könnte aber auch schitzophren sein also eine gespaltene Persönlichkeit haben. Die Menschen sind auf der einen Seite total lieb und nett und dan können sie so eine Verwandlung vollziehen, sodass man die Person nicht mehr wieder erkennt.

Sie könnte aber auch Cholerikerin sein. Das sind die Menschen die bei jeder Kleinigkeit an die Decke gehen und aus dem Korsett springen.

Ich würde an deiner Stelle mal unter 4 Augen mit deinem Vater reden und ihn fragen wie er sich das Ganze so weiter vorgestellt hat. Du hast ja geschrieben es geht schon seit längerem so und ich würde mir das als Partner nicht mit angucken. Ich würde meinen Partner entweder zur Therapie schicken natürlich vorher mit ihm reden, warum er so ist und wenn das alles nichts geholfen hat, dann würde ich mich glaube trennen.  Denn es ist auf Dauer nicht gut für deine Psyche und auch nicht für die deines Vaters.

Rede wirklich mit deinerm Vater, denn reden ist die beste Lösung. Nur so kann man Probleme beheben.

Wünsch dir für die Zukunft alles Gute. :)

Antwort
von Krummundschief, 46

ich bin kein Arzt und werde mich hüten, meinen Verdacht zu äußern. Aber Du brauchst dringend Hilfe ! Wie alt bist Du denn? Ich würde, wie ein anderer Antworter schon geschrieben hat, evtl. zum Jugendamt gehen, hier musst Du Dir aber darüber im Klaren sein, dass, wenn das Jugendamt eingeschaltet ist, es Konsequenzen geben wird und Du dann evtl. nichts mehr dagegen tun bzw. dies stoppen kannst, falls Dir die Maßnahmen zu viel werden.. Wenn Du einen Hausarzt hast, dann geh zu dem und erzähl ihm alles. Er steht unter Schweigepflicht und wird erstens nichts ausplaudern und Dir außerdem raten können, was zu tun ist.  Oder guck mal in der Nähe Deines Ortes nach einer Beratungsstelle der Caritas oder einer anderen Einrichtung. Auch diese stehen unter Schweigepflicht und es kostet nichts. Und die helfen Dir!  Da ich Dich nicht kenne, weiß ich nicht wen Du in Deiner Umgebung hast, dem Du vertrauen kannst oder bei wem es Dir leichter fällt offen zu sprechen. Es ist schrecklich traurig, dass dies schon über Jahre geht. Laß es auf keinen Fall noch länger laufen! Hast Du noch Geschwister? Nachdem Dein Vater anscheinend resigniert hat und Du da wenig Unterstützung erwarten kannst, nimm Deinen Mut zusammen, denn Mut hast Du, und wende Dich an eine Beratungsstelle. Es hilft Dir nix weiter die Zähne zusammen zu beißen und alles auszuhalten und Dir im Endeffekt Deine Zukunft kaputt zu machen. Du wirst sehen, wenn Du den ersten Schritt gemacht hast, wird eine Lösung gefunden werden. Auch für Deine Mutter, denn ich vermute eine Krankheit dahinter. Gutes Zureden von Verwandten etc. wird auch ihr nicht helfen.. Ich wünsche Dir von Herzen alles Gute und dass Du schnell Hilfe bekommst.

Kommentar von anna76570 ,

Ich bin 14 und habe schreckliche angst vor dem Jugendamt . Ich vertraue nur einem ehemaligen Lehrer von mir. Und ja, meine mum hat irgendwas mit den Nerven.

Kommentar von Krummundschief ,

Ich glaube Dir, dass Du vor dem Jugendamt Angst hast. Man liest und hört sehr viel Negatives obwohl es oft gar nicht so ist.  Aber Du brauchst unbedingt Hilfe. Versuch es doch mal mit einer Beratungsstelle bei der Caritas. Vielleicht geht Dein Lehrer, dem Du vertraust, mit Dir hin? Denn so kannst Du ja nicht weiter machen. Es tut mir in der Seele weh, wenn ich lese wie Du behandelt wirst. Es wird ein schwerer Weg werden, aber je früher Du etwas unternimmst - und mit 14 kann man schon ganz schön viel unternehmen - umso früher wird es für Dich besser werden.

Antwort
von lilabeautygirl, 42

Genau das selbe Problem habe ich auch. Auch mit den Noten, meinem Vater. Und auch dass ich depressiv bin vermute ich. Meine Mutter schreit ständig rum. Sie bevorzugt meine andere Schwester total! Ich bekomme auf der einen Seite so viel von ihr. Aber sie schreit ständig Rum und schlägt manchmal auch zu. Das ist nicht mehr normal... ich habe auch schon viel schriße gebaut und so.. und sie hat viel durchgemacht. Aber da es in letzter zeit schlimmer wurde möchte ich auch kaum noch etwas essen, wenn sie dabei ist. Und ich stopfe wenn ich alleine oder unter Freunden bin nur noch wahllos in mich rein. Ich weiß genau wir du dich gerade fühlst. Und ich möchte meine Eltern ja auch nicht verlieren und so weiter. vielleicht solltest du wirklich mal Mit einem Arzt reden, weil es nichts bringt, mit ihr oder einem Lehrer zu reden. Habe ich auch schon hinter mir. :(

Kommentar von anna76570 ,

Oh. Kannst du mich mal privat anschreiben ? Ich habe keine Ahnung wie das geht auf dem Handy

Antwort
von hertajess, 27

https://www.nummergegenkummer.de/cms/website.php

Da kannst Du Dich zusätzlich zum Lehrer beraten lassen. 

Antwort
von HellaMattoni, 36

Das mag zwar nicht vernünftig klingen,aber sag deiner Mutter mal gehörig die Meinung und schrei zurück,wenn sie anfängt. Sie ist zwar deine Mutter,aber man muss sich nicht nur deswegen zurück halten und alles einstecken? Sie merkt es ja auch nicht wie sie euch und sich selbst belastet. Bei meiner Mutter ist es leider auch oft so das sie meinen Vater provoziert und es nicht sein lassen kann und dann meckert sie das er immer rum schreit. Sobald sie mit sowas anfing,hab ich auf den Tisch gehaun und ihr gesagt sie soll bitte ruhig sein. Wenn mein Vater rum schrie,hab ich ihm auch immer wieder gesagt das er endlich die Klappe halten soll. Streit ist eine große Belastung, man sollte viel tun um diesen zu verhindern. Setze aber nie Gewalt und schlimme Beleidigungen ein die du nachher bereuen wirst. Zeig deiner Mum immer wieder das sie sich falsch verhält und sie sich ändern muss.

Kommentar von anna76570 ,

Manchmal raste ich selbst aus ,aber wenn ich schreie bringt mir das ja auch nichts . Ich habe schon mit ihr gesprochen wieso sie so ist , und sie sagt , dass sie das gar nicht merkt was sie sagt

Antwort
von LostSoul071, 32

So in etwa hatte ich das auch, Anna, aber da war es der Vater der spinnte und nicht wenig.. dazu kamen Schläge aber du bist davon verschont geblieben zum Glück.

Jedenfalls ist das kein Zustand mehr, für niemanden. Deine Mutti ist ziemlich unzufrieden mit ihrem Leben und das lässt sie ungerechterweise an euch raus. Das Ergebnis davon ist, dass ihr beide wegen ihr krank werdet, Narben davon tragen werdet und diese gehen nie mehr weg.

So hart es auch klingt, sie muss so schnell wie möglich eine Lektion lernen, dass es so nicht weitergehen kann.
Ihr beiden müsst da raus bevor die Narben grösser und grösser werden.. tue es so lange noch Zeit dazu ist. Sie muss merken müssen, dass ihr handeln solche Konsequenzen nach sich zieht, das was sie tut überhaupt nicht untertrieben ist.

Geht da raus, ob sie nun liebst oder nicht, sie tut es nämlich nicht. Wenn sie das tun würde, würde sie an dein wohl denken und dich nicht wie Haufen Dreck fühlen lassen.

Sobald das geschafft ist, wirst du ein besseres Leben haben und du wirst eines Tages etwas sehr wichtiges tun sobald du eine eigene Familie haben wirst: du wirst es besser machen als du es heute erlebst, denn du weisst ganz genau wie es sich anfühlt wenn man schlecht behandelt wird - umso schlimmer wenn von einem Elternteil.

Kommentar von anna76570 ,

meine mum wünscht mir andauernd das meine Kinder schlimmer werden als ich es ja bin. Und sie sagt oft das sie mich liebt aber ich verzeihe ihr es nicht...

Kommentar von LostSoul071 ,

Nein werden sie nicht, denn du wirst eine bessere Mama werden als sie und deine Kinder lieben. Wenn du das tust, dann kommt auch liebe zurück.

Du wirst, wenn es so weitergeht, schwer depressiv werden und dann wird's schlimmer für dich.

Ohne Witz, geht fort so lange es geht, du musst dir dein Leben nicht versauen lassen.

Antwort
von zyxabc123, 62

Zum Jugendamt gehen die helfen dir. Hast du wirklich niemanden, Verwandte oder Freunde zu denen du kannst oder Vertrauenslehrer oder so?

Kommentar von anna76570 ,

Ja Lehrer sag ich ja. meine verwandten wohnen nicht hier und meine Freunde würden ein falsches Bild bekommen

Kommentar von zyxabc123 ,

Dann geh am besten zum Jugendamt. Die werden wissen was zu tun ist. Ich habe momentan auch ein ähnliches Problem, zwar zum Glück nicht in meiner Familie, aber Bekannte, wo auch die Mutter nicht realisiert, dass SIE das Problem ist und nicht ihr Mann und Kinder, die sie tyrannisiert.

Antwort
von Madarra, 39

Sprich mit deiner Mutter oder deine Eltern sollen zu einer Paar Therapie

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community