Frage von JkRk90, 17

Was ist mit meiner Lunge los, angst vor Arztermin?

hey leute. seit ca drei jahren werde ich ab und zu mal gefragt weswegen ich so schwer atme (ich selbst merke das gar nicht). das mein lungenvolumen nicht das beste ist hatte ich schon immer iwo im verdacht. nun ist es so das ich so zwei monaten morgens wirklich kaum luft bekommen habe und dann zum hausarzt gegangen bin. - dort hieß es verdacht auf asthma. die ärtzin hat mir dann ein spray gegeben und ich weiß nicht entweder habe ich es falsch benutzt, oder mein lungenvolumen ist dafür einfach zu gering. dazu kam noch eine überweisung zum lungenarzt und dieser termin ist auch bald. habe richtig angst dorthinzugehen, weil ich vermute es hängt auch mit dem rauchen zusammen, ich rauche zuviel und hab angst das es was schlimmeres sein könnte. seit gestern kriege ich auch wieder richtig schlecht luft, bin gestern wohingelaufen und musste ganz tief ein und ausatmen. hat jemand erfahrungen??? hab so angst vor dem termin :(

Antwort
von Schuby221, 11

Ohne Luft geht es nicht, also nichts machen ist nicht die Lösung. Das Du Angst hast verstehe ich, sehe es mal positiv da wird Dir geholfen. Sicherlich wird Dir gesagt Du musst mit dem Rauchen aufhören.

Antwort
von Minnimensch, 6

Habe selbst COPD.Der Besuch beim Pneumologen ist nichts Schlimmes.
Ablauf:Röntgen der Lunge,Blutabnahme,Blutgasbestimmung (Piks ins Ohrläppchen),Lungenfunkti
ontest,Gespräch mit dem Arzt/Ärztin.
Reihenfolge ist nicht bindend.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten