Frage von PaulNeu, 43

Was ist mit meinen Ohren los (Knacken Rauschen)?

Hallo erstmal,

Erstmal zu Vorgeschichte. Ich (männlich, 20) leide seit nun ca seit 2 Monaten an Depressionen. Ich bin bereis in thereupeutische Behandlung und habe bald meine 4 Stunde. Körperliche Symptome seit der Depression, Appetitlosigkeit, Tagsüber extrem Müde und abgeschlagen, Tunnelblick, Verdauungsprobleme,... Nun habe ich seit ca. 1,5 Wochen das Problem das ich wenn es sehr leise in einem Raum ist ich ein Dauerrauschen Höre. Ebenfalls höre ich beim Schlucken ständig ein Knacken im Ohr. Dieses Knacken war zum anfang recht leicht aber ich hörs mittlerweile auch ab und zu beim sprechen oder beim Kauen. Mein Nacken ist ebenfalls letzterzeit immer mehr verspannt hab ich das Gefühl. Diese Ganzen "Ohrprobleme" kammen auch von heute auf Morgen, was bei der Depression übrings auch der Fall war. Anssich höre ich normal, also nicht schlechter oder besser. Was ich vllt auch noch sagen sollte hatte früher extrem oft Mittelohrentzündungen. Aber das mittlerweile 10 Jahre her. Ich war auch bereits beim HNO Artzt und er meite es ist mit dem Ohr ansich alles in Ordnung. Drucksausgleich funktioniert bei mir auch wunderbar. Morgens ist es immer so das das Knacken direkt nach dem aufstehen sehr extrem ist, also bei jeder Kieferbewegung, Schlucken, Gähnen etc. danach gehts dann meist etwas besser.Heute morgen wars aber so das mein Kiefer extrem laut geknackt hat und ich danach Ohrenschmerzen hatte die nun aber wieder besser sind. Das Rauschen in den Ohren wenns leise ist verändert sich wenn ich mein Kiefer nach rechts oder links verschiebe, dann wirds auf der entsprechenden seite lauter und auf der anderen leiser. Das ganze zieht mich so runter das ich kaum kraft habe gegen das eigentliche Problem die Depression zu kämpfen. Mein Thereupeutin meinte das das alles mit Stress zusammen hengt, das meine Muskeln vllt verspannen. Meine Eigentlich Frage ist nun, wie seht ihr das Problem? Hat jemand ähnliches erlebt? Wie würdet ihr vorgehen? (Auf sich beruhen lassen, Anderen HNO aufsuchen, anderen Artzt aufsuchen, ...). Würd mich über hilf reiche antworten Freuen.

Antwort
von Andy196725, 24

Sollte es der fall sein das du Antidepressiver nimmst, dann sind das vielleicht die Nebenwirkungen. Dieses Zeug stellt alles mögliche mit einem an. Sinnes Täuschungen und vieles mehr. Ich kenne das mit dem knacken beim kauen und dieses rauschen. Auch mit dieser Verspannung im Nacken ist mir nicht fremd. Man ist stark angespannt und das merkt man nicht. Versuche mal bewusst die Schultern bei Verspannung hängen zulassen. Du wirst feststellen wie schwer das ist sich zu entspannen. Wie gesagt , das sind bestimmt die Nebenwirkungen von Antidepressiver. Genau sowas hatte ich auch. Dieses Rauschen und knacken beim essen habe ich immer noch. Auch durch änliche Medikamente. Ich kann immer nur sagen, vorsichtig mit diesen Antidepressiver, das zeug richtet mehr schaden an als man denkt.Dadurch verändert sich das Gehirn und man kann gefühls taub werden und erst recht Depression bekommen. Kannst ja mal Google fragen was passiert wenn man falsch behandelt wird mit Antidepressiver. Hirn Vereisung und und und. Wünsche dir Besserung und nicht hängen lassen.Und nicht vergessen das Ärzte auch nur ans Geld wollen, und schnell den Rezept block rausholen. Alles Gute!

Antwort
von PaulNeu, 23

Also Antidepressiver nehme ich zurzeit nicht, wollte es halt erstmal auf der anderen Weise versuchen. Sprich Therapie und so weiter. Beim HNO war ich wie gesagt bereits, der sagt ist alles inordnung mit denn Ohren. Meine Ernährung hab ich letzterzeit etwas umgestehlt auf mehr Apfel, Salate, Obst , Gemüse, nicht mehr soviel Fleisch und wieder bisschen mehr Fisch etc. Durch was kann ich denn meine Verspannungen verbessern oder wodurch kann ich meine Ohrprobleme wieder besser in denn Griff bekommen?

Antwort
von Jdermaechtige, 26

Das habe ich auch, das kommt vom Stress. Ich habe nicht so ein gutes häusliches Umfeld und jedes Mal wenn es etwas stressiger wird knackt mein Ohr und ich kriege einen Tinnitus..das geht immer weg wenn ich dann paar Tage mich abschotte und entspanne..

Antwort
von Filter123, 22

Du brauchst Nahrung Menschen :/ essen,trinken :) ist wie eine Fahrrad Kette ohne oil rostet sie auch und gibt zerbrechlich e Geräusche von sich.Versuch was zu essen und zu trinken,sons macht dein Körper das nicht lange mit.Gute Besserung :)

Kommentar von Filter123 ,

Nahrung Mensch+

Antwort
von stonitsch, 16

Hi PaulNeu,die Verstärkung der Symptome am Morgen spricht für eine Depression.Das Knacken in den Ohren kann auch mit Nebenhöhlenaffektion sprechen.Der "Tunnelblick" sollte neurologisch-augenärztlich mal abgelärt werden.Auch Depression bedeutet Distress.Diese Deutung ist nicht hilfrech.Auch Muskelverspannungen können depressiogen sein.Die Kiefergelenksbewegungen können durchaus durch Verziehen der Trommelfelle das Rauschen und das Hörvermögen verändern,was normal ist. Werden Antdepressiva verschrieben.?Wenn nein,sollte doch ein Psychiater aufgesucht werden.LG Sto

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten