Frage von rexhep97, 101

Was ist mit meinen Körper? Warum schlägt sich sowas bereits mit 18 Jahren nieder während andere Menschen jahrelang ungesund leben und keine Beschwerden kriegen?

Hallo, ich brauche dringend eine passende Antwort. Bin 18 Jahre alt, zugegeben unsportlich aber schlank und hatte nie schwere Krankheiten, Op's oder sonstige Komplikationen.

Leider hab ich in der Summe rund 2 Jahre lang geraucht und bin mit dem Nerven total am Ende. Ich rauche nicht mehr weil sich bei allem was ich mache der Puls steigt, selbst bei der einer Zigarette. Mein Puls liegt normalerweise um die 72 doch wenn ich beispielweise mich etwas bewege wie etwa Treppen steigen oder hektisch aufstehen springt mein Puls sofort an und ich bin da schon bei fast 90.... das erste mal hellhörig bin ich vor 7 Monaten geworden als ich wie öfter davor auch auf dem Weg zu meiner Freundin war, ein Weg von 4 Kilometern...... Normalerweise ist so ein Weg für einen halbwegs gesunden Menschen kein Problem und machbar ich bin ihn ja zuvor auch tausendmal hoch und runter gelaufen aber an dem Tag war alles anders ich hatte Herzklopfen, Engegefühl, mein Puls schoss durch die Decke und ich hatte kalten Schweiß und sehr heftige Panik, jeden Moment an einen Herzinfarkt zu sterben(Dass mein Herz einfach kollabiert bei der Belastung) Angekommen hatte ich heftiges Kribbeln, ganz besorgt schaute ich mir meine Symptome an und mein ganzer Körper kribbelte sodass ich ins Krankenhaus fuhr, da machte man ein EKG, Blutbild,Röntgenaufnahme alles unauffällig. Ein Monat später ging ich zum Hausarzt um der Sache auf den Grund zu gehen weil ich seit dem mich nicht mehr traue weitere Strecken zu laufen weil ich einen hohen Puls und daraufhin Panik bekomme und ich einfach Angst auf einen Herzinfarkt bekomme. Auch beim Hausarzt: EKG, Blutbild, alles bestens bekam noch ein Termin aber alles schien in Ordnung mit mir zu sein. Im nächsten Termin Belastungs-EKG, leider bekam ich mittendrin Panikattacken und habe Stundenlang daraufhin Panikattacken bekommen und hatte echt Angst zu sterben weil ich mich schwach am Herzen fühle und ich einfach nichts machen kann ohne dass der Puls hochschießt , die Ärzte meinen ich sei kerngesund und ich hätte Psychosomatische Störungen und ich solle zum Psychiater.... Ich habe jetzt vor kurzem das Sportmachen aufgenommen mit joggen und Krafttraining aber jedesmal hab ich so tiefe Angst dass ich umfalle und einen Herzversage erleide ich weiß nicht wie man diese Angst beschreiben kann... ich trau mir nichts mehr zu weil die geringsten Bewegungen zur Folge haben dass mein Puls signifikant steigt.... Ich war gestern mit der Freundin gemütlich joggen und das ging tatsächlich gerade so über einen Kilometer, aber heute? da bekam ich auf dem Laufband im Gym nach nicht mal 100 Metern und 7 km/h schon wieder heftiges Herzklopfen und der Puls war wieder astronomisch und ich bekam wieder eine heftige Panikattacke und spürte das Kribbeln an den Schläfen ich habe in 2 Wochen ein Termin beim Kardiologen aber wie sollte ich in Sachen Sport vorgehen, vor nem Jahr bekam ich bei ähnlicher Verfassung und gleicher Belastung nicht so einen hohen Puls....

Antwort
von Thaliasp, 41

Hi, wenn du nicht trainiert bist ist es ganz klar dass du dich mehr anstrengen musst. Wenn du jetzt regelmässig Sport machen möchtest fange klein an und steigere dich dann kontinuierlich. Du kannst nicht von 0 auf 100 kommen. Noch etwas, wenn dein Ruhepuls 72 ist und du bewegst dich, dann geht er hoch das ist logisch. 

Antwort
von yooolo123, 25

Wenigstens rauchst du nicht mehr :)
Man weiß nie wie empfindlich der Körper auf Alkohol und Rauchen etc. reagiert, deshalb lieber nicht erst anfangen... Aber jeder macht mal Fehler. Ob deine Angst, einen Infarkt zu bekommen, berechtigt ist, kann leider hier niemand sagen :/ Wenn sogar die Ärzte beim EKG nichts auffälliges gesehen haben, also Ablagerungen/Verengungen in den Gefäßen etc.
Wie hoch steigt denn dein Puls?? Vielleicht sind die Panikattacken wirklich psychisch bedingt, weil du weißt, dass du mal geraucht hast und jetzt Angst vor möglichen Folgen hast? Achtest du auf deine Atmung? Bei Panikattacken hilft es, tief und LANGSAM zu atmen, um dem Gehirn klar zu machen, dass alles ok ist.
Es scheint aber als würde etwas mit der Sauerstoffzufuhr nicht so klappen wie es sollte... Aber das würde ja am Blutbild auffallen (Billanz zwischen roten und weißen Blutkörperchen etc.) Ach, wir sind schon komplizierte Lebewesen :0
Ich wünsche dir auf jeden Fall eine gute Besserung! Den ersten Schritt hast du ja mit dem Umstellen deines Lifestyles schon getan. :)
LG, David.

Antwort
von SiGa2002, 5

Hallo rexhep97....

Ich bin 13 und habe genau das gleiche hab Sport gemacht und auf einmal hör ich auf mein Herz... uund es kribbelt so hart ich habe viel mehr symptome wie du und viel schlimmer.. Hab auch EKG gemacht Blutbild usw. alles Top... Einer meinte ich wäre Jung und bilde mir das ein!!!!...... Lächerlich solche Ärzte, der hat mich nicht mal untersucht!! Hab das auch schon seit einem Jahr....Ich habe: Atemnot, schweisausbrüche, Herzstolpern, Herzrasen, Herzrythmusstörung, Schmerzen in Brust, Schwindel usw.. und kurz vor dem Einschlafen srecke ich richtig auf und mein Herz klopft richtig......

viele sind zwar weg aber sie kommen irgenwie wieder.

LG.

Antwort
von chemikant2, 42

Wrnn du regelmäßig sport machst sinkt auch dein puls

Kommentar von rexhep97 ,

1. Vor einem Jahr ungefähr, bevor das anfing war meine Fitness ähnlich schlecht und ich bekam nicht so einen hohen Puls wie bei der selben Belastung zurzeit.

Den Weg vom Bahnhof z. B bin ich jeden Tag gelaufen ohne iwas zu haben vor zwei Tagen hoher Puls und leichte Bersorgnis

2. Ja das mit dem Sport machen ist so ne Sache, Körper signalisiert mir mehr Sport zu machen, wenn ich Sport mache, habe ich aber Angst und Panikattaken ich kann keine 5 Minuten Joggen, mein puls ist so extrem hoch ich kriege Panikattacken und Angst vor nem Herzinfarkt 

Kommentar von chemikant2 ,

dann geh am besten zum arzt wegen dem gewaltigen puls und ggf. zum Psychologen scheint mir als hättest du eine ziemlich grosse angst vor deinem Pulsschlag

Kommentar von rexhep97 ,

okay, ist es ungewöhnlich solche Ängste zu haben wegen den Puls???

Kommentar von chemikant2 ,

keine Ahnung ich hab jetzt zwar keine angst davor hab aber von Natur aus auch nicht so einen hohen puls aber vielleicht entwickelt sich die Angst ja mit zunehmenden Panikattacken aber das ist nur eine Vermutung.

Antwort
von Sangriaeimer, 55

Vererbung von Anlagen

Antwort
von Captainbrot, 4

Mach Sport, und NIE wieder eine Ziagarre!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten