Frage von happydog16, 119

Was ist mit meinem Hund los, Hundepsychologe zu Hilfe holen?

Hallo, ich hab wiedermal eine Frage an Profis. Mein zweiter Hund, 2Jahre alt, hat plötzlich angefangen Kissen zu klauen, vom Sofa, von meinem Bett, trägt alles rum, auch sammelt er Stofftiere und macht sichs darauf bequem. Soll ich einen Hundepsychologe holen? Oder habt ihr Ideen warum er sich so komisch verhält?

Antwort vom Tierarzt online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihren Hund. Kompetent, von geprüften Tierärzten.

Experten fragen

Expertenantwort
von Berni74, Community-Experte für Hund, 77

Ist es eine Hündin? War sie kürzlich läufig? Dann könnte sie scheinträchtig sein.

Wenn nicht, laß ihn doch einfach - wenn er es mag...

Kommentar von happydog16 ,

ER ist ein unkastrierter Rüde

Kommentar von Berni74 ,

Dann würde ich ihm die Freude lassen :-)

Antwort
von brandon, 47

Wenn es eine Hündin ist dann klingt das sehr nach Scheinträchtigkeit die Kissen und Stofftiere sind dann Welpenersatz.

Ist es ein Hundemädchen?

LG

Expertenantwort
von YarlungTsangpo, Community-Experte für Hund, 48

Ich tippe, angesichts Deiner mageren Angaben einmal:

  •  Hündin
  •  zweite Läufigkeit vor ca. 2 Monaten
  •  Scheinmutterschaft

Bei der zweiten bis dritten Hitze und Fortpflanzungsperiode der Hündin solltest Du das schon einmal wissen.

Lass dich nicht verunsichern. Das ist keine Krankheit die operiert werden müsste.

Buchtipp:

Kastration und Verhalten beim Hund, Autoren: Gansloßer, Strodtbeck

Link zur Leseprobe:

http://www.poodle-of-the-curly-future.de/mediapool/131/1313327/data/kastration.p...

Du brauchst also nicht immerzu einen "Hundepsychologen" sondern es genügt oft - selbst lesen der empfehlenswerten Sachbücher zum Hund.

Kommentar von happydog16 ,

Danke für deine ausführliche Antwort. ER ist ein unkastrierter Rüde

Kommentar von YarlungTsangpo ,

Auch unkastrierte Rüden können "Ammen" in einer Wildhundefamilie für den Nachwuchs spielen.

Buchtipp: Das Jahr des Hundes - Ein Jahr im Leben einer Hundefamilie, Autor: Eberhard Trumler

Wenn er Kissen und Kuscheltiere sammelt, wie verhält er sich dem anderen Hund gegenüber? 

Kann es sein, dass er etwas "unsicherer" ist und so ein Ritual braucht?

Antwort
von Flauschy, 28

Legt der Hund sich nur auf die Kissen und die Stofftiere drauf oder macht er damit etwas, z.B. rammeln?

Ich würde mal vermuten, dass ihm vielleicht der Fußboden zu hart ist oder lässt ihn der andere Hund nicht auf Decken/Hundebett?

Kommentar von happydog16 ,

Nö,er rammelt nicht und er hat genügend bequeme Liegeplätze. Der Andere liegt immer auf dem Teppich im Wohnzimmer oder im Flur, er mags nicht so auf weichem Untergrund zu liegen

Antwort
von oki11, 60

Schwanger / Scheinschwanger wäre jetzt auch meine Vermutung.

Hat sich in Deinem Leben etwas verändert?

Hast Du weniger Zeit für deinen Hund?

Meine klaut ab und an Socken, Unterwäsche und T-Shirts und nimmt die mit ins Körbchen, aber eben nur ab und an.

Antwort
von Dackodil, 63

Wenn es eine Hündin ist und sie vor ein paar Wochen läufig war, könnte es sein, daß sie jetzt scheinschwanger ist. Dann baut sie mit den Kissen ein Nest und sammelt "Welpen" um sie darin zu hüten.
Das geht von selbst wieder vorbei.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten