Du bist Vegetarier, aber isst Ei und trinkst Milch von Tieren, die bis zum Tod in Massentierhaltungen gehalten werden. Wie passt das zusammen?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Das ist eine wirklich gute Frage. Manche Vegetarier müssten sich die vermutlich auch mal stellen. Aber es gibt meiner Meinung nach eben schon noch einen Unterschied zwischen Fleisch und anderen tierischen Produkten. Ich erkläre dir mal, wie ich persönlich das sehe (bin auch Vegetarierin):

Fleisch ist immer totes Tier. Egal, wie gut das Tier gehalten wurde oder wie glücklich es war: Es ist tot und es ist nur zu dem einen Zweck geboren, aufgezogen und getötet worden, um anderen Tieren, die sich selbst als "höher" ansehen, als Nahrung zu dienen. Dieser Gedanke hält wahrscheinlich die meisten Vegetarier davon ab, Fleisch zu essen.

Eier und Milch für herkömmliche Großbetriebe zu produzieren, ist ganz sicher auch nicht das, was einem Huhn oder einer Kuh gefällt. Wenn man als vermeintlich tierlieber Vegetarier darauf zurückgreift, könnte man das vielleicht als ein wenig inkonsequent bezeichnen. Das machen aber vielleicht Vegetarier, die aus gesundheitlichen Gründen oder aus Bequemlichkeit nicht auf Eier und Milch verzichten wollen. Das sollte man auch nicht verurteilen, weil das jeder selbst zu entscheiden hat und jeder selbst mit seinem Gewissen klar kommen muss.

Ich ernähre mich aber, wie bereits gesagt, auch nur vegetarisch und nicht vegan. Aus Bequemlichkeit, das gebe ich zu. Aber ich esse keine Eier und trinke keine Milch "pur". Ich verwende z.B. Eier für Knödelteig oder trinke Kaffee mit etwas Milch. Ich hole die Eier und Milch, die ich dafür brauche, auch nur bei meinem Bauern. Wenn ich auswärts esse, wo ich nicht weiß, wo die Tierprodukte herkommen, verzichte ich nach Möglichkeit ganz darauf.

Na ja, so mache ich das, und ich persönlich halte das eigentlich für eine relativ gute Lösung für mich. Aber an sich wäre vegan schon sinnvoller, da gebe ich dir natürlich recht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hört sich an wie die Frage von 'nem bescheuerten Anti-Vegetarier der stolz auf seinen Fleischkonsum ist...naja^^ An und für sich stimmt es schon, die meisten Vegetarier die es aus diesem Grund machen, wissen das aber gar nicht bzw. denken nicht soweit. d.h wenn man sich in diesem Zusammenhang auch ein Wohlwollen der Milchkühe und Hähnen wünscht, aber dennoch nicht auf Ei und Milch verzichten möchte sollte man sich die Ware von einem Bauern holen welcher dies betreibt. Bei den Landbauern sind die verhältnisse meist noch gut, zwar nicht so wie es die Natur gerne hätte aber dennoch gut.

Ebenfalls tut man mit dem Vegetarier sein der Umwelt eine gute Tat. Vorallem weil fleisch z.B: oft aus anderen Ländern her kommt und Milch und Eier aus Deutschland, auch in Großhandelsbetrieben.

Ich habe hier mal gegen einen Anti-Vegetarier-Aluhut diskutiert, weshalb Vegetarier sein der Umwelt gut tut...diese Leute die solche Sachen behaupten haben ihre Infos meist aus total inseriösen Seiten welche mist nicht einmal eine Quellenangabe haben oder von riesen Lobbys gemacht wurden...Deshalb lass dir so etwas nicht  aufschwatzen ^^ Auch mit dem Grund das einem die Tiere leid tun ist es gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eigentlich geht es nur darum, wo du deine persönliche Schmerzensgrenze setzt. Auch Tiere in der Eier- und Milcproduktion werden dafür in Massentierhaltung gehalten und nur auf die höchste Produktivität getrimmt, das ist nicht besser als die Fleichindustrie, da darf man sich nichts vormachen. Auch vom Dorfbauern oder guten Betrieben kann man schließlich neben Eiern und Milch auch gutes Fleisch kaufen, lieber Joduck :)

Für mich persönlich stellt sich die Frage wo man anfängt und aufhört, denn zu einen vollkommen veganen Lebensstil gehört für mich auch der Verzicht auf Leder und ähnliches.

Wenn du Vegetarier/in bist, weil du nicht gerne Fleisch isst oder ähnliches, dann sag das einfach. Du bist nicht verpflichtet die Entscheidungen von anderen Menschen zu rechtfertigen. Mach dir für dich persönlich klar, wieso du noch Eier und Milch zu dir nimmst und dann kannst du das auch anderen mitteilen, egal wie profan dir der Grund erscheinen mag.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ASmellOfRoses
18.04.2016, 13:51

Ich stimme dir in großen Teilen zu, aber:

Einen "vollkommen" veganen Lebensstil gibt es nicht - nicht in einer Welt, die davon lebt, Tiere zu nutzen und auszubeuten bis zum "Geht nicht mehr" - bis ins kleinste Fitzelchen, um noch Profit aus ihnen zu ziehen, aus ihrem Leben (auch, wenn es keines war), aus ihrem Leiden und ihrem Tod, der oft qualvoll war...

0

Oh gott wie ich diese frage hasse-.-

also ich antworte immer ehrlich und zwar so:

Ich will keine toten Tiere essen, die geboren wurden um zu sterben. Verstehst du? Wenn ich aber Milch trinke, sind sie nicht gestorben, und ich trinke auch nicht im Dauerlauf Milch. Diese Vorstellung bringt micj zum würgen, wie ein gemästetes Schwein von seinen 8 Ferkeln sich trennte um geschlachtet zu werden. Oder auch, dass bei den küken nur die weiblichen geschlachtet werden(das kann jetz evtl falsch rüber), und die männchen vergast werden. Mein freund wenn wir tiere wären, dann würdest du um gnade betteln...

Bitteschön😓😂

Btw: geflügel it eigl keik fleisch, aber es war ein gutes bsp.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Omnivore10
17.04.2016, 17:05

Wenn ich aber Milch trinke, sind sie nicht gestorben

Weißt du wo deine Milchkuh landet, wenn die Milchleistung nach 3-5 Laktationsphasen vorbei ist? Die landet dann im Burger bei McDonalds!

0
Kommentar von ASmellOfRoses
18.04.2016, 13:41

"Geflügel ist eigentlich kein Fleisch..."

 Wie darf ich das verstehen ?

2

Für Fleisch werDen Tiere getöten, bzw. eXtra für's töten in Massen gehalten, für Milch und Eier nicht, das bekommt man auch beim Dorfbauern mit seinen 15 Hühnern und 5 Kühen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Omnivore10
17.04.2016, 17:03

Für Milch und Eier werden genauso Tiere getötet! Selbst für Veganer werden MASSENHAFT Tiere getötet! Das ist ja der Witz an der ganzen Sache!

0
Kommentar von AppleTea
19.04.2016, 14:46

Nee Omni redet nicht von Nutztieren die für Veganer sterben müssen sondern von denen die auf dem Acker beim Gemüseanbau sterben.. denn Mischköstler essen ja kein Gemüse ;)

1

Bei mir persönlich war es einfach so, dass ich mich vorher mit dem Thema nicht so sehr beschäftigt hatte und ich deshalb nicht wusste, dass z.B. für Eier Kücken sterben oder wie sehr Kühe leiden, wenn sie von ihren Kälbern getrennt werden. Das hat sich glücklicherweise geändert und seit ich es weiß, steht für mich fest, dass ich so etwas moralisch gesehen nicht unterstützen möchte. Inzwischen ekelt mich Milch sogar irgendwie an.. wenn man bedenkt dass es artfremde Muttermilch ist, da wird einem etwas anders. So wie es momentan ist (als veganerin), ist es wunderbar für mich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Omnivore10
17.04.2016, 17:01

oder wie sehr Kühe leiden, wenn sie von ihren Kälbern getrennt werden. 

Die leiden nicht darunter, wie oft denn noch?

1
Kommentar von AppleTea
17.04.2016, 17:52

Deine Meinung juckt mich nicht.

3
Kommentar von AppleTea
17.04.2016, 18:13

Deine Meinung ist, dass sie nicht leiden. und das ist nunmal nichts weiter als deine Meinung, denn eine Tatsache ist es eben nicht.

3
Kommentar von AppleTea
19.04.2016, 14:17

Lass gut sein Bärchen.. dem kann nicht mehr geholfen werden

0

Ich bin zwar keine Vegetarier (sondern Veganer), aber ich war es Mal.. zu deiner Frage, es gibt auch Vegetarier, die nicht nur wegen dem Leid der Tiere so Leben, sondern wegen ihr Gesundheit z.B. oder sie koennen es schlecht verdauen..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Besser man geht einen kleinen Schritt, als überhaupt nicht zu gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ASmellOfRoses
18.04.2016, 13:30

Mit wenigen Worten perfekt ausgedrückt ! :)

1

Ich würde eher so was sagen wie "Ich brauch kein Fleisch, denn mir schmeckt es nicht." weiß nicht ob das geholfen hat aber trotzdem :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

weil der zusammenhang schwieriger zu erschließen ist

so ist es einfacher, fleisch=totes tier

ei und milch ist ja nicht sofort=totes tier

high-end kupfer ist btw nie vegan, für elektronikkupfer müssen immer tiere sterben

veganer dürften keine moderne elektronik mehr benutzen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ASmellOfRoses
18.04.2016, 13:44

Das wär aber unfair - wie sonst sollten wir all die unhaltbaren Vorurteile und Pseudo-Argumente contra vegan hier im Internet widerlegen ? :):)

"Ihr" dürft wieder mal "alles" und "wir" gar nix ?

Lautet nicht "euer" Credo: "Leben und leben lassen" ?

1

Was möchtest Du wissen?