Frage von MagKuscheltiere, 86

Was ist mit diesem wortwörtlichen Verstehen bei Asperger gemeit?

Hallo

Wenn ich zum beispiel meinem Vater über die Schulter gucke, er im genervtem Tonfall sagt "du muss mir nicht über die Schulter gucken" (aufforderung das ich es lassen soll), ich dass aber dann wortwörtlich nehme und etwas nach rechts rücke, da ich es so interpretiert habe, dass er sich von mir bedrängt fühlt? Weil ich habe mal nen Vortrag darüber gehört und das interessiert mich jetzt einfach. Da war auch die rede von so einer speziellen Form der Empathie (name vergessen), welche eingeschränkt ist, und wesswegen solche situationen entstehen. Ich find das mit Autismus eigentlich ziemlich interessant.

Danke

Antwort
von Schokolinda, 50

dein Beispiel ist hier nicht eindeutig, da tatsächlich über die schulter geguckt wurde - der vater könnte es wortwörtlich meinen, aber auch übertragend, d.h. dass er nicht kontrolliert werden will.

man braucht eine Situation, die eindeutig ist und der satz nur übertragend gemeint sein kann. es beschwert sich also jemand darüber, wie kontrollierend der Chef wäre und sagt in diesem zusammenhang "ich hasse das, wenn mein Chef mir dauernd über die schulter guckt". und der Zuhörer denkt sich "hä? hab ich noch nie bei dem gesehen".

oder jemand berichtet, dass er überrascht/übergangen wurde und sagt "da hat er mich richtig überfahren" - und der andere, der nur wortwörtlich verstehen kann, denkt an einen Unfall mit dem Auto.

Antwort
von habakuk63, 50

Menschen mit Asperger Syndrom haben erheblich Schwierigkeiten Gefühls- oder Stimmungssituationen zu erfassen. Den genervten Tonfall würde ein Mensch mit Aspergersyndrom nicht als solchen Hinweis erkennen. 

Alles was nicht direkt, eindeutig und klar in Worte gefasst wird ist für Menschen mit Asperger Syndrom fast nicht als Information verwertbar.

Körperhaltung, Lautstärke der Ansprache, wechseln der Tonlage, flüstern (um ein Geheimnis anzudeuten), Art und Dauer des Blickkontaktes, Abstand oder Nähe zum Gesprächspartner, das alles ist nur Rauschen im Meer der gesprochenen Worte.

Viele Menschen mit Asperger Syndrom haben auch kaum Modulation in der Stimme, weil für sie darüber keine Information ausgetauscht wird.

Antwort
von kiniro, 10

Es geht dabei vielmehr um Redewendungen wie z.B. "ich lach' mir nen Ast".

So mancher Asperger-Autist denkt sich vielleicht "wie soll das gehen? Ein Ast wächst doch am Baum. Den kann ich mir nicht lachen".

Antwort
von pilot350, 53

Dann solltest Du mal bei wiki nachlesen.

Kommentar von habakuk63 ,

Entschuldige, dafür brauche ich kein Wiki. Meine leibliche Tochter (14) hat Asperger und der Kampf und die Anstrengungen, einen solchen Menschen in die Feinheiten der Kommunikation einzuführen und durch die täglichen Untiefen und Katastrophen der menschlichen Interaktion zu geleiten reichen mir für diese, meine Aussage.

Kommentar von pilot350 ,

Dann verstehe ich die Frage nicht, wenn Du Dich so gut damit auskennst. Und wenn Du darauf hinweist wiki nicht zu brauchen hast Du wirklich viel mehr Erfahrung als in wiki vermittelt werden kann zu diesem Thema.

Kommentar von habakuk63 ,

Hallo pilot350: War ein Missverständnis meinerseits. Ich, habakuk63, habe deine Antwort auf die Frage von MagKuscheltiere, als Kommentar auf meine Antwort wahrgenommen.

Kommentar von pilot350 ,

das konnte ich nicht vermuten, ist schon ok.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community