Frage von Marc0402, 226

Was ist mit der WWE passiert?

Hey,

Habe das letzte mal 2009 Wrestling geschaut, danach habe ich mich vom Sports Entertainment größtenteils abgewandt. Seit letzem Jahr allerdings habe ich wieder begonnen Wrestling zu verfolgen, wenn auch nicht so intensiv wie früher. Was mir zuerst aufgefallen ist und auch Dreh- und Angelpunkt meiner Frage ist: Seit wann ist die WWE bitte so eine Kinderkacke geworden? Kein Blut, keine brutalen Kämpfe, keine geilen PPV's mehr. Was ist aus RAW IS WAR, der Attitude Era, Ruthless Aggression, Universe und vorallem den ganzem alten Superstars geworden? Bitte um Aufklärung.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von KrizKey, Community-Experte für WWE & Wrestling, 147

Servus erstmal!

So gerne ich die Attitude Era hatte, ist es nur verständlich, dass sich die Ausrichtung der WWE verändert hat. Das aktuelle Produkt ist PG-Rated, dies bedeutet dass es vorwiegend Inhalte birgt, die sich auch ein Kind anschauen könnte. Stellt sich die Frage, weshalb dies eingeschlagen wurde, denn es gibt für alles einen Grund: Die WWE ist ein Unternehmen der Unterhaltungsbranche. Und als Unternehmen muss man Geld verdienen. Mit dieser Ausrichtung hat man 2 große Vorteile gegenüber der Attitude Era.

NUMMER EINS: Man bekommt viel leichter Sponsorendeals mit einem "familientauglichen" Produkt, bei zu großer Brutalität wenden sich viele der großen Konzerne ab, weil man diese Brutalität nicht mit deren Produkten in Verbindung bringen möchte. Man stelle sich einmal vor, das McDonalds-Zeichen wäre in WWE-Shows überall zu finden und jede Woche bei RAW bluten sich die Wrestler die Sch* aus der Stirn, wäre das gute Werbung für Kindergeburtstage bei McDonals? Was würde Ronald McDonald denken? ;)

NUMMER ZWEI: Und daran sind wir selbst schuld. Der Merchandise-Verkauf der WWE ist eine wichtige Geldquelle. Wenn die Show aber nun ausschließlich auf Erwachsene zugeschnitten wäre, wieviele erwachsene Fans kennst du, die sich jede DVD, jeden PPV übers Bezahlfernsehen ausschließlich legal kaufen? Das sind die Wenigsten. Kiddies können die Eltern noch eher um Geld für Merch anbetteln. Also tut man auch in den Shows alles, um diese Zuschauer- bzw. Fangruppe zufrieden zu stellen. Seit Jahren wäre ein Heelturn von John Cena nötig, um den Charakter wieder aufzupeppen. Der WWE ist es aber egal, da er für die Kiddies der absolute Held ist, als Vorzeigeprofi bei ihren Make-a-Wish-Veranstaltungen das Highlight ist und er (das ist belegt) die größten Absatzzahlen für Merchandise-Artikel im kompletten Kader der WWE hat usw. Deshalb wird der Cena-Charakter so gelassen wie er schon seit Jahren ist... Uns langjährigen Fans gefällt das natürlich nicht, aber wir tragen ja auch nicht das hauptsächliche Geld in die Company. Aber: nachdem die erwachsenen, langjährigen Fans in den Zuschauerreihen "für die Stimmung verantwortlich sind", macht sich das natürlich auch bemerkbar, Leute wie John Cena oder Roman Reigns sollen Jubelstürme hervorrufen, aber deren Reaktionen sind zwiegespalten.

Die Tatsache, dass man nichts ändern muss ist auch dadurch gewährleistet, da WWE im Mainstream seit über 10 Jahren als Monopol agiert, man muss sich vor keiner Konkurrenz fürchten, also warum drastische Veränderungen? (Twists und überraschende Momente gibt es dennoch noch in den Shows)

Man muss jedoch sagen, dass allmählich die Richtung in PG13 (entspricht freigegeben ab 13) eingeschlagen wird, so dass die "neue Generation Fans" wieder zum WWE-Programm mitwachsen kann. Die fast gänzlich öde Zeit mit permanenten RAW Guest-Hosts hast du verpasst, sei dankbar dafür. Da hat man nie etwas verpasst, weil wochenlang dasselbe. Mittlerweile kommen zumindest wieder Schimpfworte ala "B*tch" oder "Ass" in den Shows vor, man ist als langjähriger Fan mit kleinen Schritten zufrieden. Auch der TLC- oder der Hell in a Cell-PPV entschädigt etwas für die verlorene Attitude Era. Auftritte bzw. Matches von Brock Lesnar haben eine hohe brutale Komponente.

Warum also weniger Brutalität (damit meine ich Hardcore-Elemente) als früher? Das liegt an der Planungssicherheit. Durch die Wellness Policy welche man vor einigen jahren hinter den Kulissen eingeführt hat, möchte man die Wrestler schützen bzw. sie bei Verletzungen nicht noch angeschlagen mehrere Monate durchziehen, sondern sie sollen sich auskurieren, um dann wieder zur vollen Verfügung zu stehen. Man hat von den Todesfällen Chris Benoit & Eddie Guerrero gelernt. So ist z. B. bei einer Gehirnerschütterung eine Mindest-Pflichtpause von 2 Wochen mit anschließender erneuter Untersuchung angesetzt. Das Wrestling selbst ist schon risikoreich genug, die Wrestler der WWE stehen an 6 von 7 Tagen der Woche im Ring und das in 6 verschiedenen Städten. Baut man nun regelmäßige Hardcore-Matches ein, so hat man in kürzester Zeit Ausfälle von wichtigen Leuten, und fang das mal auf.

Geile PPVs gibt es noch. RAW is WAR hieß schon 2009 nur noch RAW.

Und die Zeit schreitet auch voran, daher sind diverse Superstars von früher nicht mehr bei WWE aktiv, zum Teil jedoch noch in der Indy-Szene (die gibt es weltweit, Wrestling ist nicht nur WWE). Welche Namen von früher interessieren dich denn? Ich gebe dir gerne Auskunft :)

Empfehlen kann ich dir die Shows von NXT, ist ein eigenes Brand der WWE mit großartigen Talenten. ODER: Wenn du mal etwas Neues ausprobieren willst: Checke im Internet die Indy-Szene aus, zum Beispiel PWG:

ODER schau dir mal eine Show einer deutschen Liga vorort an. :)

Ist nun doch ein langer Text geworden, aber für weitere Fragen stehe ich dir selbstverständlich gerne zur Verfügung.

Kommentar von Marc0402 ,

Erstmal danke natürlich für deine ausführliche Antwort, das erklärt für mich schonmal einiges. Dass es nur RAW heißt weiss ich auch, sollte nur eine Anlehnung an die alten Zeiten sein :D 

Wenn man eben noch in der alten Nostalgie schwelgt und dann in diese neue Welt geworfen wird, in der es keine Undefeated Streak mehr gibt, und generell vieles gänzlich anders ist, können bei einem früher so eingefleischten Fan die Nerven schon mal durchbrennen. :)

Viele der alten Superstars, deren Abschied ich verpasst habe, trauere ich immernoch nach. Natürlich werden die auch nicht jünger, dessen bin ich mir bewusst. Ein Rey Mysterio, CM Punk, Kane, Jeff & Matt Hardy, MVP, Finlay, Chavo Guerrero (vom guten Eddie ganz zu schweigen (Gott hab ihn selig)), Shawn Michaels, Triple H (Gut, der ist COO und verkörpert genau das, was DX immer verabscheute) oder Rob Van Dam, ja sogar ein Jamie Noble oder Eugene hinterlassen einfach eine riesige Lücke, vorallem wenn man mit vielen der neuen Generation nicht viel anfangen kann. Wobei ich sagen muss, dass mir Reigns oder Braun Strowman recht gut  gefallen, wobei ersterer zu sehr das Babyface darstellt. 

Zum Thema Indie-Szene oder Independent Leage, ich war schon auf Events der lokalen oder auch nicht lokalen Wrestlingligen und habe auch schon seinerzeit in WCW oder ECW sowie RoH Blicke geworden, also ICH weiß, dass die WWE nicht alles ist :). Und bei den Pay-Per-Views ist es das gleiche Problem: Wenn man sich so auf die alten Zeiten eingeschossen hat, sieht man im Neuen keinen Glanz mehr. Aber danke für deinen Beistand :)

Kommentar von KrizKey ,

Na dann helf ich dir mal zum Verbleib der Namen, die du genannt hast:

- Rey Mysterio ließ seinen Vertrag bei WWE im Frühling 2014 auslaufen und wollte nicht mehr verlängern. Er ging nach Mexiko und ist dort bei der AAA unter Vertrag. Dieser Vertrag erlaubt ihm jedoch, auch bei anderen Indy-Ligen Bookings anzunehmen, so trat er seither auch in den USA, Katar oder England auf. Für das kommende Jahr ist er so gut wie bestätigt für die zweite Staffel von Lucha Underground, dem US-Standbein der AAA, die sich durch die erste Staffel Kultpotenzial erarbeitete, Kult-Regisseur Robert Rodriguez ist in der Produktion involviert, tolles Produkt.

- Wenn du meine Freundschaftsanfrage beantwortest schicke ich dir mal ein paar Videos, die du von CM Punk verpasst hast seit 2009 :) CM Punk verließ die WWE unmittelbar nach dem Royal Rumble 2015 weil er nicht damit zufrieden war, wie man ihn plante einzusetzen (er war over wie Sau und wollte unbedingt einen Titlerun, aber Triple H wollte gegen ihn selbst bei WrestleMania antreten, das hätte ihm nichts gebracht). Er machte beim RAW eine Nacht darauf eine sogenannte No-Show, das heißt, er blieb gänzlich zuhause, obwohl er für die Show eingeplant war. Nach seiner WWE-Karriere plant er einen Umstieg ins MMA, zudem hat er im privaten Bereich AJ Lee (JA genau die!) geheiratet, die kurz darauf auch die WWE verließ und ihre Karriere beendete.

- Kane ist noch bei WWE, aber du hast recht: Das Monster von einst ist er nicht mehr... zumindest nicht immer. Er pendelt permanent zwischen dem Business-Kane im Anzug und dem Monster-Kane von früher... eine Split Personality ist im Grunde eine ganz coole Idee, aber hatte ich Kane einmal im Anzug mit Krawatte gesehen, konnte ich ihn nicht mehr ernst nehmen :D

- Jeff & Matt Hardy sind aktuell bei TNA unter Vertrag. Jeff laboriert seit April/Mai diesen Jahres an einem Beinbruch und hat seither kein Match bestritten. Demnächst läuft ihr Vertrag aus und es gab schon Gerüchte ob einer Rückkehr zur WWE.

- Der MVP verließ die WWE Ende 2010 und ging erstmal für einige Jahre zu NJPW (New Japan Pro Wrestling) nach Japan, die größte Liga dort. Auch hier hatte er vereinzelt Bookings für andere Indy-Ligen in den Staaten. Im Januar 2014 wechselte er zu TNA und nahm dort eine größere Rolle ein. Er blieb dort bis Juni diesen Jahres und ist seither überall auf der Welt (wo man ihn halt holen möchte) aktiv.

- Finlays WWE-Run war bereits im hohen Alter. Zuvor war er bereits hinter den Kulissen der WWE aktiv. Nach dem Ende seiner WWE-Karriere um 2010 war er im Indy-Bereich aktiv, auch an der Seite seines Sohnes David Finlay Jr., der mittlerweile im NJPW-Dojo in Japan trainiert. Sein letztes Match lt. Datenbank bestritt er am 22.12.2012 in Hannover für die EWP zusammen mit David gegen Dan Collins und Robbie Brookside. Das Besondere: Mittlerweile sind sowohl Finlay als auch Brookside bei der WWE. Brookside ist Trainer, Finlay, heute 55 Jahre alt, arbeitet in der TV-Produktion.

- Chavo Guerrero wurde 2011 entlassen und war nach Indy-Aufenthalt 2012-2013 bei TNA unter Vertrag. Dort machte man jedoch wenig aus ihm. Er war ebenfalls Teil der ersten Lucha Underground-Staffel und LU schaffte es, den Mann  nicht nur den Bruder von Eddie sein zu lassen, sondern tatsächlich wieder interessant zu machen. Ich kann dir Lucha Underground nur empfehlen, ganze Folgen gibt es auf der Tube.

- Shawn Michaels beendete seine Karriere mittlerweile und hält sich strikt daran, mehrere Angebote für "one more match" wurden abgelehnt. Zunächst besiegte er Ric Flair noch in einem Retirement Match, sein letztes Match war jedoch Streak vs. Retirement gegen den Taker, das er verlor.

- Rob Van Dam kehrt immer mal wieder für einen Zeitraum zur WWE zurück und ist auch Indy-Bereich noch aktiv, wobei lt. Datenbank nur 7 Matches dieses Jahr zu Buche stehen.

- Jamie Noble ist noch bei WWE, und nahm während des letzten Titleruns von Seth Rollins zusammen mit Joey Mercury die Rolle des Prügelknaben/lebenden Schutzschilds für Rollins ein, das Ganze nannte sich dann J&J Security.

- Auch Eugene bzw. Nick Dinsmore ist noch in Indy-Bereich aktiv, auch wenn er seit April kein Match mehr bestritten hat. Hinter dem Zurückgebliebenen-Charakter versteckt sich im Übrigen ein großartiger Wrestler. Schade dass er dies bei WWE kaum zeigen konnte.

Antwort
von stefansa, 41

Hallo, ja da muss ich dir Recht geben die WWE hat sich wieder stark verändert. Aber es stimmt man merkte schon 2009 das sie wieder im Umbruch ist. Ich schaue ja nun schon seit 1993 die WWE und ich muss sagen, so schlimm finde ich es eigentlich nicht das sie sich wieder mehr an Kinder und Jugendlichen orientiert. Der Minuspunkt bei der ganzen Sache ist nur der, das heute fast jeder Charakter einer wie der andere ist. Früher gab es zu den Kinder Zeiten so viele unterschiedliche Charaktere in der WWE. Hier mal ein paar Beispiele: Doink & Dink die Clowns Der reiche Million Dollar Man Ted Dibiasie Der Steuerbeamte I.R.S. Der Vodoo Priester Papa Shango Der Indianer Tatanka Der Sumoringer Yokozuna Der Cubaner Razor Ramon Die Naturkatastrophen Earthquake & Typhoon Und noch viele mehr. Wenn man sich die Leute heute dagegen ansieht, da ist einer wie der andere. Da gibt es kaum Unterschiede. Und das ist das negative an der ganzen Sache. Wenn die Charaktere noch so unterschiedlich wären, dann würde ich mir die WWE vielleicht auch noch anschauen aber das ist mir viel zu eintönig. Und deswegen schaue ich sie nun auch schon seit 2011 nicht mehr. Natürlich fing das auch schon in dieser Zeit wieder an aber da hatte ich noch die Hoffnung, das sich irgendwann etwas ändert. Das vielleicht noch einige unterschiedliche Charaktere reinkommen so das es dort bunter wird so wie Anfang bis Mitte der 90er Jahre. Aber da hat sich bis heute nichts geändert und deswegen hab ich dann auch 2011 aufgehört die WWE zu schauen weil es mir auch zu langweilig wurde. Ich bin zwar auch ein Fan des härteren Wrestlings so wie es halt noch in der Attitude Ära und auch kurz danach noch der Fall war aber ich hätte es auch akzeptiert das sie sich wieder mehr auf Kinderfreundliches Wrestling eingestellt hätten wenn die Charaktere eben mehr unterschiedlich gewesen wären. Aber das sind sie ja bis heute nicht. Denn Anfang bis Mitte der 90er hatte ich die WWE ja auch schon gerne geschaut weil es halt noch unterschiedliche Charaktere gab. Da wurde es selten mal langweilig. Aber heute? Die unterschiedlichen Charaktere die es heute gibt, die kann man an einer Hand abzählen. Also bis sich da nichts ändert schaue ich die WWE auch nicht mehr. Die Charaktere können wieder unterschiedlicher sein oder das Wrestling dort kann auch wieder härter werden. Bevor nicht eins von beiden passiert schaue ich dort auch nicht mehr zu. Und mit der Meinung bin ich auch bestimmt nicht allein.

Antwort
von MonsterHD, 117

Was labberst du, 2009 war die WWE auch nicht besser...

Antwort
von TopMoralRecht, 118

WWE war schon immer Müll! Nur die WCW war in den 1990er Jahren erträglich und gut.

Antwort
von wolfram0815, 109

Das kommt davon, wenn man sich sich raushält!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community