Frage von jennykillian, 97

Was ist mit der Ehe los?

Ich habe schweres auf dem Herzen und weiß nicht wie ich damit umgehen soll.

Mein Mann und ich sind seit knapp 2 Jahren verheiratet. Haben einen gemeinsamen Sohn 3 und ich habe eine Tochter 7 mit in die Beziehung gebracht. Wir haben uns damals in einer Bar kennengelernt. Er War Barkeeper dort und ist mir gleich aufgefallen. Seine Art, wie er dran Spaß hat etc. In der Beziehung haben wir viel unternommen zu dritt. Viele Ausflüge. 

Seit meiner Ausbildung wohne ich bei meiner Großtante im Haus unten mit drin mit meiner Tochter. Dies sollte nur vorübergehend sein Bis ich meine Lehre abgeschlossen habe. Danach wollte ich mit meiner Kleinen fort. Was neues beginnen. Doch dann lernte ich meinen jetzigen Mann kennen und er zog dann zu uns. Ich wurde schwanger und Ich wollte ausziehen da dies keine vollwertige Wohnung ist. Nur ein Schlafraum und alles ziemlich klein. Wohnungsbesichtigungen wollte er keine machen da er von Anfang an der Meinung war, dass diese eh zu teuer wären und man lieber gleich bauen könne. Verlobt waren wir bereits. Zur Eheschließung bekamen wir von meiner besagten Großtante ein Grundstück und konnten somit anfangen Pläne zu machen. Derzeit steht das Mauerwerk schon. Somit schön und gut doch in dieser ganzen Zeit leidet die Ehe drunter. Meine Meinung.  Seine nicht.  Er meint es ist alles in Ordnung.  Da wir noch immer in dieser kleinen Wohnung leben sitzen wir meist aufeinander. Ab und zu gehe ich aus mit Freunden.  Egal wie sehr ich bettle dass er mit mi ausgeht er möchte nicht.  Er sitzt lieber vor dem Fernseher.  Klar ich verstehe dass so ein Hausbau auch Nerven kostet, aber ich bin der Meinung dass man trotzdem eine Beziehung führen sollte. Zudem redet er nicht mit mir. Er War schon immer ein stillerer Typ als ich. Seit der Ehe ging wurde es aber immer mehr. Würde ich nicht anfangen über zb meinen Arbeitstag zu reden würden wir schweigend neben uns herleben. 

Vor einiger Zeit hatte er allerdings auch einen Hörsturz. Mir hatte er erst nach einem halben Jahr etwas davon gesagt und dass er Schwindelanfälle ca einmal die Woche hat und diese ca 1h anhalten habe ich auch nur aus einem Bericht vom Krankenhaus erfahren, der für den Hausarzt bestimmt war, als er in der Arbeit einen hatte.

Ich bin ein Mensch der viel redet. Ich zeige offen meine Emotionen. Mir fällt es sehr schwer mit der ganzen Sache umzugehen und frage mich immer nur was ich falsch gemacht habe...

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von MonikaDodo, 25

Du hast nichts falsch gemacht!
Er war immer schon stiller. Es fällt dir nur jetzt mehr auf. Die Macken des anderen Fällen immer mehr auf wenn Stress ist. Hausbau usw. nagt schon an einem, vielleicht auch schwer an deinem Mann. Er zeigt es eben nicht so... Jeder ist anders, Männer im allgemeinen sowieso😀.
Erwarte nicht zu viel.... Das wird wieder wenn alles geschafft ist!

Kommentar von jennykillian ,

Ich verstehe es auch mit dem Hausbau etc. Aber ich bin doch auch noch da. Auch ein Mensch der mal ein paar Worte hören möchte oder mal in den Arm genommen werden will. Ich kann mir momentan schwer vorstellen dass wenn das Haus fertig ist alles normal sein sollte..

Antwort
von kaufi, 12

Kann es sein das dein Mann sehr gestresst ist ? Schwindel etc kommt mir irgendwie sehr bekannt vor. Bis wann soll eure Hütte fertig werden.....was ist geplant ? Würde versuchen weiterhin mit Freunden auf Tour zu gehen und wenn der Stressfaktor "Hütte" erstmal verschwunden ist, langsam an der Beziehung arbeiten. Ich denke er sieht vor lauter Wald die Bäume nicht mehr und nimmt dein Problem garnicht so war........


Antwort
von eccojohn, 15

Nach diesen Schilderungen könnte man meinen

DU bist der Denker und Lenker - Du brauchst Aufgaben, Leben, Verantwortung UND einen Gegenpol.

ER ist der ruhigere, besonnenere, tiefgründigere Mensch - er braucht eine sichere Basis für Entscheidungen, und wenn alles im Lot ist, kann er locker etwas anderes angehen.

JETZT HAUSBAU - er trägt zumind. gefühlt alle Verantwortung - er hat dafür zu sorgen, das alles läuft - er darf keine SCHWÄCHEN zeigen - er steckt in der Rolle des gedachten Familienoberhauptes. und und und.

Handwerker sind manchmal ein komisches Volk - Frauen machen sich Gedanken über Gardinen und Teppich - ER GRÜBELT, wie er die Finanzen im Rahmen hält - Löcher stopft - den Stress der beruflichen Arbeit wegsteckt und und und...... und die Familie ist ja mat. versorgt = abgehakt auf seiner langen Liste der abzuarbeitenden Punkte. 

Zeige Verständniss, auch wenn er nicht reden kann / mag ( peinlich ) Lobe seine Erfolge - auch keine - zeige DEIN Interesse und stärke damit sein SELBSTVERTRAUEN.

DAZU: Die Frau heiratet oder hat einen Mann ausgesucht, um sich an seine "breiten Schultern" anzulehnen / + der Mann - hat eine Frau / Partnerin, die er versorgen - behüten und verwöhnen möchte / gedanklich muss.

Wohl schon vom üblichen Gedankengang her für die heutige Zeit etwas zu kurz gefasst - aber meist noch die gedankliche Realität.

Also nutze die unschlagbaren weiblichen Fähigkeiten, ruhig und gefühlvoll zu passender Zeit auf ihn einzugehen. Meckern und nörgeln - NO GO !

Bei so einer Sache (Hausbau) ist es oft, das man unbedacht viel zu sachlich nüchtern und kalkulierend LEBT, und dabei das WICHTIGSTE vergißt - LEIDER.

Somit KOPF HOCH, und kalkuliert und verständnissvoll in die Offensive gehen - aber mit den Waffen einer Frau, und das gut dosiert !! - DANN kommt der Rest von selbst. Falsch macht wohl keiner etwas -nur jeder legt momentan  NUR seinen eigenen Maßstab an - NUTZT den GEMEINSAMEN, und die Welt ist wieder OK. 

( Wenn ihr dann auch noch den >meinerseits gefühlten< Punkt 2 Kinder statt  1+1 zur gefühlten und gelebten Selbstverständlichkeit gebracht habt - DANN  ist´s PERFEKT !

Antwort
von HalloRossi, 15

Bist du dir aber sicher, dass ihr zusammen passt? Ich kenne viele Paare, die sich immer mit den Gedanken, es wird bestimmt bald besser, durch die Beziehung hangeln.

Kommentar von jennykillian ,

Ich bin eher der Mensch der Emotionen sofort zeigt. Der gerne unter andern iSt und viel redet. Er War schon immer stiller. Aber nun ist er ein emotionsloser Mann der mir nix mehr zu sagen hat. Dies eben nicht erst seit dem Beginn des Hausbaus. . Auch schon vorher...ich fühle mich ganz einsam. . Selbst wenn er neben mir sitzt weil es scheint er kann nix mit mir anfangen. ..

Kommentar von HalloRossi ,

Deswegen hatte ich ja das Gefühl, ihr passt gar nicht zusammen. Du wirst dich ja immer mehr aufreiben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community