Frage von abca123, 51

Was ist mit den Textaussagen gemeint?

1. Uns vorstellen dass die wirklichkeit unser letztes verständnis nicht überschreitet reicht vielen nicht aus.
2. Er (Gott) wird zum Ordnungsprinzip für alle Wirrnis, zum Ziel aller Anstrengungen, zum Sinnstifter des Lebens.
3. Glaube motiviert zu Toleranz und Nächstenliebe, er wird jedoch auch missbraucht, um Terror und Mord zu rechtfertigen.
Wäre echt nett wenn ihr mir helfen würdet ! Danke 😊:)

Antwort
von LilaEngelGirl, 26

zu 3. Laut der Bibel soll man seine nächsten Lieben und tolerant sein.

Der Satz sagt uns, dass diese Toleranz anderen gegenüber und natürlich auch (eine zu große) Nächstenliebe durchaus zu Terror und Gewalt führen kann. Viele nutzen eine zu großzügige Person aus, um unter anderem auch Terror oder Gewalt in die Welt zu setzen. 

Vielleicht möchte die Textaussage daraufhinweisen, dass aus etwas gut gemeinten auch schlechtes entstehen kann (obwohl Gott uns dazu geraten hat so zu sein).

Kommentar von abca123 ,

Dankeschön ☺️

Kommentar von LilaEngelGirl ,

Kein Ding:) im 2. Satz wird auf jeden Fall verdeutlicht, wie wichtig Gott für viele ist und dass viele nach seinen Idealen leben bzw nur durch ihn erst einen Sinn des Lebens haben

Antwort
von Netie, 12

1. Das man jetzt schon alles verstehen kann, ist nicht der Fall.

2. Das, was man nicht verstehen kann, betrifft Gott oder ist göttlich, für den Verstand nicht erfassbar. Er wird somit zum Sinn unseres Lebens.

3. Der Glaube schenkt uns die Möglichkeit den Nächsten zu lieben, so wie er ist. Doch wo göttliche Maßstäbe für eigene Zwecke missbraucht werden, führt er zu Terror und Mord.

Ist OK?

Kommentar von abca123 ,

Danke für die gute Antwort ☺️

Antwort
von oxygenium, 21

Vielleicht hilft dir das?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten