Frage von DerMikeZ, 53

Was ist mit D-Latch und SR-Latch gemeint?

Mein Professor hat mir den Auftrag gegeben, einen Vortrag über D-Latch und SR-Latch zu machen. Nun wollte ich fragen, was damit gemeint ist.

Meine Google-Suche hat ergeben, dass dies Flip-Flop Schaltungen sind. Stimmt das?

Vielen Dank, Mike

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von realistir, Community-Experte für Elektronik, 34

Immer wieder das gleiche Schema, ein Professor erklärt etwas sehr umfangreich, will später prüfen ob die Schüler/Studenten es verstanden haben, bekommen also eine Aufgabe.

Anstatt die Aufgabe selbstständig zu lösen, wird hier gefragt. Haben wir die Aufgabe bekommen, hat uns der Prof die Story erzählt? Was soll aus Euch werden, wenn ihr selbst nichts auf die Reihe bekommt?

Soso Google hat wenigstens einen Hinweis auf Flip-Flop Schaltungen ergeben. Nunja die Suchergebnisse stehen in direktem Zusammenhang mit den Suchoptionen. Wer geschickt weiter sucht, findet weitere Hinweise.

Aber man muss ja hier fragen um auf Suchideen gebracht zu werden oder auf Hinweise in welchen Zusammenhängen gedacht und gesucht werden sollte, die Schüler sind ja soooo hilflos ;-)

Wie wäre es nach dem Suchbegriff Latch zu suchen, evtl in Zusammenhang mit Flipflop. Dann kommt wahrscheinlich ein weiterer Hinweis auf Flankentriggerung.

Diese Sorte Flipflop sind flankengetriggert, D-Latch, oder statische Flipflops mit je einem Set- und einem Reset-Eingang.

Kommentar von DerMikeZ ,

Deine Theorie wird wahrscheinlich in 99% der Fällen zustreffen. Nur in meinem Fall, habe ich den Auftrag bekommen, mich über D-Latch und SR-Latch zu informieren und dann der Klasse den Stoff beizubringen. Wir haben FlipFlops noch nie in der Schule behandelt. Ich habe die Frage deshalb gestellt, da ich verwirrt war, ob ein SR-Latch und D-Latch taktgesteuert ist oder nicht. Damit ich nicht an der Tafel stehe und das falsche Thema vortrage :D

Da ich sehe, dass du ein Experte im Elektrotechnik bist, würde ich gerne die Chance nutzen und dir hier eine Frage stellen. Bei einem D-Latch gibt es ein D (Data oder Delay) und ein C(Takt) Eingangssignal, sonst auch noch einen Eingang oder war's das?

Wieso gibt es denn D-Latches. Eine D-Latch ist doch wie eine taktgesteuerte SR-Latch oder?

Vielen Dank ;)

MfG,

Mike

Kommentar von realistir ,

nanu was hat sich denn schulisch so alles geändert, früher gab es Lesungen.

okay, ich könnte dir einiges erklären. Aber auch einen oder mehrere Links geben die ebenso gut erklären. Schau dir den Link mal an, kannst dir den Inhalt auch ausdrucken usw.

https://www.w-hs.de/fileadmin/public/dokumente/erkunden/fachbereiche/FB3-Informa...

Kommentar von DerMikeZ ,

Vielen Dank :D

Kommentar von DerMikeZ ,

Könntest du mir kurz noch eine Frage beantworten:

Bei einem D-Latch wird der Ausgang auf das Eingangssignal des D Eingangs gesetzt, wenn gerade ein Highpegel vom Clock Eingang kommt. (Soweit richtig? ) Wenn nun der Highpegel zuende ist, wird der Ausgang immer wieder zurückgesetzt? Oder bleibt der von D eingestellte Zustand?

Vielen Dank,

Mike

Kommentar von realistir ,

es kommt auf den speziellen Aufbau des Latches an. Es gibt solche mit Highflanke oder Lowflanke, was oft am Schaltbild vom Latch erkennbar ist, bzw im Datenblatt beschrieben ist. 

Du solltest auch einige Datenblätter üblicher Latches konsultieren und evtl in deinem Vortrag auf die jeweiligen Unterschiede eingehen. Solltest du Folien verwenden dürfen, kannst du deine Worte mit Datenblatt-Folien untermauern. Weißt doch, ein Bild sagt oft mehr als tausend Worte.

Es geht bei flankengetriggerten Latches nicht um die Länge des Taktimpulses, sondern die Flankensteilheit ist dabei das non plus ultra. Siehst du im Datenblatt welche Flanken einwandfrei erkannt werden können, welche nicht.

Die anderen Latches sind statische Flip-Flops. Dort genügt eine mindestzeit des Pegels um den Ausgang zu verändern. Auch das ist in Datenblättern zu ersehen.

Unterschiede kann es auch in der Technik bezüglich Materialaufbau geben. CMOS muss sich nicht exakt so verhalten wie TTL. Auch diesebezüglich solltest du dich kundig machen.

Ansonsten steht alles ausführlich in der verlinkten Doku.

Kommentar von DerMikeZ ,

Vielen Dank :D

Antwort
von atoemlein, 5

SR-Latch kann auch ohne Taktsteuerung vorkommen. Nur Set- und Reset-Eingang. Einfachstes Flipflop.

Es gibt getaktete SR-Flipflops.
Set oder Reset sagen, wie der nächste Zustand ist, und
Takt/Clock sagt, wann es passieren soll.

Ein D-FF bekommst du, indem bei einem SR-FF der Reset-Eingang immer die Negation von Set ist. Siehe Bild.
Das D-Flipflop ist immer getaktet.

Bei der Taktsteuerung muss man noch unterscheiden zwischen Taktzustandssteuerung und Taktflankensteuerung.

Ein Taktzustandsgesteuertes D-FF

  • ist "transparent", lässt die Daten von D durch zu Q, wenn Takt=1
  • speichert den letzten Zustand von D, wenn Takt auf 0 steht.

Ein taktflankengesteueres FF kann nie transparent sein.

Antwort
von fabro122l, 37

D latch und sr latch sind taktzustandsgesteuerte fliplops.

Einfach google fragen :D

Kommentar von DerMikeZ ,

Vielen Dank. Wie gesagt, ich habe gegoogelt nur sind mehrere Versionen herausgekommen ;)

Antwort
von Geograph, 6

https://de.wikipedia.org/wiki/Flipflop#Flipflop-Typen

Frag nach, wenn Du etwas nicht verstehst

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community