Frage von dennismeier2000, 60

Was ist man, wenn man an ein höheres Wesen denkt, aber nicht einer Religion angehört (nicht Atheist)?

Antwort
von Eselspur, 36

Dann ist man ein Glaubender, ein Gläubiger.

Irgendwann wird man sich aber wahrscheinlich die Frage stellen, was man denn da eigentlich glaubt, wem man eigentlich glaubt und welche Bedeutung dieser Glaube für das eigene Leben besitzt.

Antwort
von SibTiger, 43

Das kommt ein wenig auf das Gottesbild an. Möglicherweise ein Deist, ein Unitarier oder auch ein Universalist. Wobei es allerdings jeweils auch wieder unterschiedliche Richtungen gibt.

http://www.ammanu.edu.jo/wiki1/de/articles/u/n/i/Unitarismus.html

Antwort
von mm78pr, 31

Denken und Glauben wird zwar von einer Religion beeinflusst aber auch wenn man keiner Religion angehört hat man ja einen Glauben. Man ist einfach ein Mensch der an etwas glaubt. Der Glaube gehört zum Mensch sein dazu.

Antwort
von Olga1970, 60

Dann denkst du eben nur daran. Anders wäre es, wenn du glaubst, dass ein ein höheres Wesen, Macht oder was auch immer gibt. Dann wärst du gläubig. Und dafür muss man ja nicht unbedingt einer Religion angehören.

Antwort
von Arckanum, 27

Ein ganz normaler Mensch der sich offenbar Gedanken zu diesem Thema macht... 

Antwort
von Andrastor, 30

dann bist du du.

Es gibt dafür keinen eigenen Ausdruck, soweit ich weiß. Ohne Bekenntnis wenn du in keiner religiösen Gemeinschaft bist und woran du dann denkst oder glaubst ist deine Sache.

Antwort
von Patchouli, 18

Definiere es einfach so: Du bist gläubig, brauchst aber keine Religion/Organisation dazu, die dir etwas diktiert.

Mit deiner Frage kommst du mir sehr sympathisch rüber.

Kommentar von dennismeier2000 ,

Dankesehr :D

Antwort
von ArnoldBentheim, 33

Du bist vermutlich ein "Deist", ein Anhänger des "Deismus".

Sh. dazu z. B.  https://de.wikipedia.org/wiki/Deismus

MfG

Arnold

Antwort
von JensPeter, 25

Hallo Dennismeier2000,

wenn Du unter "Gott" die Titulierung von jemandem meinst, der Macht hat, dann bist Du "Gottgläubig"

Offen ist nur (da es sogar gemäß der Bibel viele Götter gibt) an welchen Gott Du glaubst. Die Meisten nennen "Gott" einfach "Gott" und handeln diesen Titel wie einen Namen. Schaft genommen ist das sicher nicht richtig.

Beste Grüße

JensPeter

Antwort
von wolfram0815, 38

Dann denkt man an ein höheres Wesen, allerdings ohne Religion.

Antwort
von Abuterfas, 32

Wahrscheinlich ein Mensch. Würd ich mal tippen ;-)

Kommentar von dennismeier2000 ,

Ich wusste, dass sowas kommt :D
Auch, wenn deine Antwort stimmt. Ich suche diesen richtigen "Fachbegriff"

Antwort
von Mignon2, 35

Man muß keiner Religion angehören, um religiös zu sein.

Kommentar von dennismeier2000 ,

Bin ich und will ich ja nicht. Nur will ich wissen wie man sowas nennt

Kommentar von Mignon2 ,

Das nennt sich trotzdem religiös oder gläubig.

Kommentar von dennismeier2000 ,

Könnte ich dann sagen, dass ich nach meiner eigenen Religion lebe?

Kommentar von Mignon2 ,

Ja, natürlich. Viele Menschen gehören keiner Glaubensgemeinschaft/Kirche an, sondern haben sich ihre eigene Religion sozusagen "maßgeschneidert". Das ist völlig legitim.

Antwort
von chemikant2, 21

Gläubiger Mensch

Antwort
von Baltion, 33

ein Freidenker :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community