Frage von monabest, 65

Was ist magersucht eigentlich?

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von Hasenfan741, 31

Magersucht beschreibt eine Geisteskrankheit, die sich als krankhaftes Essverhalten zeigt. Dabei hungert sich der Betroffene oft so stark ab, dass Lebensgefahr besteht. Wie der Name schon sagt, verspürt der Betroffene eine Sucht danach, möglichst mager zu sein (So wie andere süchtig nach Zigaretten sind beispielsweise). Diese Sucht geht aber weit über das normale Gefühl dünn sein zu wollen hinaus. Der Betroffene richtet seinen ganzen Alltag danach, möglichst wenig kcal aufzunehmen und fühlt sich schuldig, wenn doch mal etwas gegessen wurde. Das Problem mit dieser Sucht ist, dass Betroffene nicht aus eigener Kraft wieder aufhören können zu hungern sondern meist professionelle Hilfe brauchen (vergleichbar wie wenn jemand das Rauchen aufgeben will...). 

Ich hoffe das war verständlich un hilft dir 

LG

Kommentar von monabest ,

Wenn das so ist bin ich leider magersüchtig :/

Antwort
von SadPsycho, 10

Ich denke durch diese und anderen Fragen von dir weißt du jetzt genau die Anzeichen.Und wenn du jetzt wirklich Magersucht an dir festgestellen konntest dann suche dir auch Bitte Hilfe und denke nicht einfach "Tja dann habe ich leider Magersucht..." Wenn du es als "leider" ansiehst dann müsstest du doch den Willen haben die Sucht zu besiegen.Also Bitte warte nicht noch ewig sondern hilf dir und deinem Körper jetzt bevor es zu spät ist.

Antwort
von Socat5, 29

Eigentlich ist die Bezeichnung nicht ganz richtig. Das Abmagern ist nur das, was das Umfeld mitbekommt, das Offensichtliche Das nichts-mehr-essen ist nur ein Symptom, sozusagen das Endstadium. Vorangegangene schwere psychische Probleme sind oft die Ursache und nicht das Dünnseinwollen an sich, es geht eher um die Kontrolle und die Macht über den eigenen Körper. Deswegen kann man auch kaum absichtlich magersüchtig werden, da wird hier ja oft nach Tipps gefragt.

Antwort
von NunaaaEpzylon, 26

Magersucht ist eine Krankheit: Du bildest dir ein das du immer zu dick bist, in extremen Fall siehst du dich sogar in Spiegeln dick. Daher hörst du auf zum essen und dadurch wirst du mal extreme dünn, aber du siehst dich noch immer als dick.

Antwort
von DukeSWT, 36

Eine Erkrankung der Psyche. Du denkst dann, dass du zu dick bist und isst viel zu wenig

Kommentar von Hasenfan741 ,

ok

Kommentar von DukeSWT ,

Habe ich etwas anderes behauptet?

Antwort
von wilees, 21

Hier eine recht ausführliche Erklärung:

Magersucht (Anorexie) Definition - Onmeda.de

www.onmeda.de › Krankheiten
Antwort
von marZelo, 26

Die Sucht zu magern - nichts essen zu wollen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten