Frage von Schuh, 501

Was ist LSD?

Antwort
von julianschmid,

Das Lysergsäurendiethilamid ist ein Halluzinogen. Es hat eine halluzinogene Wirkung. Töne werden als Farben gesehen, alles ist bunt, und schizophrene Gedanken. Während dem Rausch kann der Horrortrip eintreten. 1936 wurde LSD vom Schweizer Albert Hofmann hergestellt. Er muss es anschliessend unextra konsumiert haben und hat so den LSD Trip erlebt. Einige Jahre später stellte er die Substanz noch mal her und probierte sie noch einmal aus.

LSD ist eine Substanz, die sehr nah mit den Substanzen im menschlichen Gehirn verwandt ist. Durch das kann man Sachen währenddem Rausch wahrnehmen, de man vorher gar nicht warnehmen kann. Neben LSD gibt es auch die Halluzinogene Psylocibin(in hakkuzinogenen Pilzen) und Meskalin.

Antwort
von Palun1,

LSD ist die Abkürzung für das chemische Halluzinogen Lysergsäurediäthylamid. Auch heute noch ist es Bestandteil verschiedener pharmakologischer Produkte. Als Konsumdroge ist LSD illegal gem. Betäubungsmittelgesetz. Es ist stark suchterzeugend und oft physische und/oder soziale Einstiegsdroge vor Heroinkonsum. Kurz gesagt: übelst gefährlich! Liebe Grüße von Palun1

Kommentar von XnPDNnX ,

facepalm sping gleich auch ohne lsd aus dem fenster. 

deine antwort - schlimmer als die schlimmste Droge (Alcohol) 

Antwort
von pooky,

Eine halluzinogen wirkende Droge, die während der Hippiezeit Ende der sechziger und auch ab den 80er-Jahren in der Technoszene ihre Hauptbedeutung hatte.

Kommentar von schurke ,

gab es die Technoszene da schon?

Kommentar von Riccardo ,

Acid House Ende der 80er

Antwort
von Loverdreams, 501

Also LSD (Lysergsäurediethylamid) (siehe Bild) ist ein Medikament was durch Zufall von Albert Hofmann entdeckt wurde und sehr viele Fortschritte in der Medizin machte, als Mittel für Psychische Probleme und Leute die sterben mussten, dieses Mittel hat ihnen die Angst genommen und hat ihnen eine neue Welt gezeigt. Dieses Mittel wurde aber leider Verboten weil es viele Leute missbrauchten. Viele denken das LSD Horrortrips und Angstzustände hervorruft ,aber dies ist Falsch. So lang LSD nicht mit einer anderen anderen Droge (LSD ist keine Droge) vermischt ist bewirkt es einfach nur das man sich entspannt und das, dass Gehirn neue Möglichkeiten findet Sachen miteinander zu kombinieren. LSD ist ein sehr gutes Mittel und ich fände es toll ,wenn man es wider als Medikament erlauben würde weil bei Leuten die mit LSD behandelt wurden/werden (es werden immer noch Leute iligal mit LSD behandelt, da sieht man wider das es noch Psychologen gibt die ihren Pazinten helfen wollen) große Erfolge zu sehen sind/waren. Und LSD schadet dem Körper nicht und macht auch nicht abhängig, so lange es man nicht mit anderen Mittel mischt. Ich hoffe ich konnte dir bisschen helfen und dir zeigen das LSD ,nicht schlimm ist und sogar helfen kann.

LG Loverdreams ;-)

Kommentar von XnPDNnX ,

alles was den psychischen zustand ändert ist eine droge 

#legalizealldrugs

Kommentar von jackysusi ,

genau richtig 

Antwort
von norabella,

LSD wurde durch Zufall von einem Chemiker entdeckt der ein Medikament herstellen wollte. Es wirkt halluzinogen. Es wurde psychisch Kranken verordnet (bis ca. in die 60er Jahre), Psychiater sollten es selbst konsumieren um zu erfahren, wie Geisteskrankheiten sich anfühlen. Dann wurde es von den Hippies entdeckt, Es kam vermehrt zu Unfällen (z.B. aus dem Fenster springen, weil man denkt, man kann fliegen). Schließlich wurde es verboten und gilt seitdem als Droge.

Lieben Gruß!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten