Frage von Haha030, 46

Was ist los mit mir und Warum bin ich so geworden?

W/13

Es fing alles vor ein Paar Wochen an:

Ich habe ein Recht schönes Leben, genug Geld, nette Eltern und Freunde. Nur bin ich ständig auf jeden Eifersüchtig (besonders auf meinen großen Bruder) weil er alles so gut kann selbst wenn ich das schon länger mache. Selbst mein kleiner Bruder mag ihn mehr obwohl ich viel lieber was mit ihm machen möchte. Wenn die 2 dann spielen (im Garten fangen oder so) darf ich fast nie mit machen und wenn doch habe ich dauernd das Gefühl ausgeschlossen zu sein.

Wenn ich mich bei meinen Eltern über die beiden beschwere dann nützt das sowieso nichts. Mein großer Bruder nutzt mich auch ständig aus und ärgert mich.

Und wie schon gesagt vor Paar Wochen hab ich angefangen total aggressiv zu werden. Und mich selbst zu hassen. Wenn ich z.b. Beim Zeichnen (was das einzige ist was ich kann) das Bild versaue weil ich was falsch angemalt hab dann ist das nicht so ein "ach nee man jetzt bin ich enttäuscht" Gefühl eher ein "war klar das ich wieder alles vermassel. Ich kann halt doch irgendwie nichts" Ich habe meine Selbstachtung total verloren und jetzt hasse ich mich. Ich hasse meinen Charakter. Mein Leben. Meinen Körper.

Und wenn ich mir dann denk dass andere es viel schlimmer haben fühl ich mich noch schlimmer weil ich so im Selbstmitleid versinke.

Ich denke darüber nach mich zu Ritzen...

Wie kann ich wieder Glücklicher werden? Was ist los mit mir?

Antwort
von putzfee1, 19

Das Ritzen lässt du bitte sein, dadurch wird nichts besser.

Was du jetzt gerade erlebst, nennt sich Pubertät mit allem Auf und Ab der Gefühle. Das ist nicht leicht, aber da mussten wir alle durch. 

Du musst lernen, dich so zu akzeptieren, wie du bist, dann gehen auch deine Wutgefühle auf dich selber weg. Jeder hat seine eigenen Talente, die gilt es zu entdecken und auszuprobieren. Dabei ist wichtig, sich nicht mit anderen zu vergleichen. Dein großer Bruder beispielsweise kann ganz sicher nicht alles besser als du, und wenn er was besser kann, dann deshalb, weil er schon mehr Zeit zum Üben hatte... er lebt ja schon eine Weile länger als du. Hör also auf, dich mit ihm und mit anderen zu vergleichen und konzentriere dich auf das, was du kannst... und erzähl mir nicht, dass du gar nichts hin bekommst! Du legst momentan nur einfach mehr Gewicht auf die negativen Dinge.

Dass große Brüder ihre kleinen Schwestern gern ärgern, ist einfach so, das liegt scheinbar in deren Natur. Wenn du es schaffst, ihm nicht zu zeigen, dass das, was er macht, dich ärgert, verliert er irgendwann den Spaß dran und lässt es. Ich kenne das, ich hab zwei große Brüder, und die konnten das auch ganz gut.

Es wird noch ein paar Jahre dauern, aber spätestens wenn deine Pubertät vorbei ist, wird es dir besser gehen. Du musst dich nur erst mal selber finden. Viel Erfolg dabei!

Antwort
von Volkerfant, 12

Das Ritzen bringt dir rein gar nichts. Du brauchst Selbstwertgefühl und Anerkennung. Das bekommst du, indem du zu anderen höflich und freundlich bist, ihnen hilfst. Strenge dich an, überall positiv aufzufallen, das kannst du. Lasse deine Eifersucht und deine negativen Gedanken einfach verschwinden.

So wirst du auch bald wieder geliebt und geachtet und wertgeschätzt.

Antwort
von iamJustAhuman, 26

Nur der der nicht geliebt wird hasst, nur der der nicht geliebt wird. 

Bau dein Selbstvertrauen wieder auf und such dir was wo du deine Aggressionen in den Griff bekommst (Kampfsport,Sport generell oder auch wie du sagtest Zeichnen). Sag deinem älteren Bruder das du das und das hast und dann wird er dir nichts machen sondern dir helfen. 

Gruß 

Antwort
von Alexasked, 10

sprich mit deinen eltern darüber 😕 sag ihnen wie du dich fühlst. versuch es und wenn möglich geh zu der schulpsychologin oder einer normalen psychologin. es tut so gut mit jemandem darüber reden zu können! du musst handeln, warte nicht zu lange und beginn ja nicht dich zu ritzen.. das macht auch nichts besser!
falls ich dir irgendwie helfen kann, melde dich :)

Antwort
von OneDirectionxo, 13

Ritze dich auf keinen Fall, glaub mir das hilft dir schon gar nicht weiter. Das ist meistens so ein Ruf nach Aufmerksamkeit. Was hilft es dir den wenn du dir selbst wehtust? Weißt du was ich immer mache, ich nehm mir ein Buch und lese, dadurch kann ich abschalten.

Antwort
von Silenterino, 14

Grob gesagt würde ich jetzt sagen du bist in der Pubertät.

Du empfindest anders als alle anderen und keiner versteht dich, das geht vorrüber.

Versuch mit deiner Mum zureden ohne deinen Dad und einfach ruhig und klar darzustellen wie du zurzeit empfindest, aufkeinenfall beleidigend oder vorwurfsvoll werden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community