Frage von ChieChie2000, 76

Was ist los mit mir, habe ich vielleicht Depressionen?

Seit einiger Zeit bin ich oft traurig ohne ersichtlichen Grund. Ich weine nicht, aber ich hab ein bedrückendes, schmerzendes Gefühl. Ich habe dann das Bedürfnis Musik zu hören und zu rauchen, obwohl ich eigentlich aufhören wollte zu rauchen. Ich habe auch schon 2x versucht mich mit einer Nagelschere zu Ritzen. Wenn ich mich Ritze lässt das bedrückende Gefühl nach und ich fühle mich erleichtert. Was könnte das bedeuten? Bin ich vielleicht depressiv oder ähnliches ?

Antwort
von Luminelie, 36

Nur weil man sich schlecht fühlt hat man nicht gleich Depressionen. Jedem geht es mal grundlos schlecht, besonders wenn man in der Pubertät ist - ich nehme mal an zu bist es?

Ritzen sowie rauchen löst aber keines der Probleme - falls vorhanden.
Vielleicht findest du ja andere Wege, dieses Gefühl zu umgehen um dich nicht gleich ritzen zu müssen.
Geh deinen Hobbys nach oder lenke dich anders ab.

Antwort
von Kleckerfrau, 25

Das ist in der Pubertät mal so. Aber dein Ritzen ist nicht normal. Du solltest das lassen.

Expertenantwort
von samm1917, Community-Experte für Depression, 6

Depressionen sind eine Krankheit, welche an gewisse objektive Kriteren gebunden sind. Diese werden im internationalen Diagnoseverzeichnis ICD-10 festgehalten. Das ICD-10 ist das Diagnoseverzeichnis, auf welches sich auch Ärzte stützen um eine Diagnose zu fällen.

Dennoch kannst du selbst keine Diagnose anfertigen. Dazu braucht es eine Fachperson (Psychiater/Psychologe).

Gut zu deiner Frage: Das ICD-10 unterscheidet 3 Haupt- und 7 Nebensymptome.

Hauptsymptome sind: Antriebsloigkeit, Freudlosigkeit und das Gefühl der Gefühllosigkeit.

Nebensymptome sind: Verminderte Konzentration, vermindertes Selbstwertgefühl, verminderter Appetit, Suizidgedanken, Hoffnungslosigkeit, Schlafstörungen und Schuldgefühle.

Fast niemand kriegt alle diese Symptome. Damit es zu einer Diagnose "Depression" kommt müssen min. 2 Haupt- und 1-3 Nebensymptome dauerhaft in ausreichender stärke für mind. zwei Wochen durchgehend vorhanden sein.

Mehr dazu hier: http://www.deprohelp.com/symptome-einer-depression/

Wenn du unter diesen Symptomen leidest kontaktiere unbedingt einen Arzt oder einen Psychologen.

Antwort
von einfachichseinn, 10

Auch das kann eine Phase der Pubertät sein, auch wenn es nicht immer so war oder es sich mal anders angefühlt hat. Vor allem bist du mit 15/16 immer noch in der Pubertät.

Davon abgesehen kann hier niemand eine Diagnose stellen. Das kann nur ein Facharzt.

Am besten gehst du mal zu deinem Hausarzt und schilderst ihm deine Probleme. Er kann dann besser einschätzen, ob das die Pubertät ist oder doch eher ein Problem. Wenn er denkt, dass es nicht die Pubertät ist, wird er dir eine Überweisung ausstellen.

Antwort
von Blindi56, 29

in der Pubertät....

bis auf das Ritzen bist Du völlig normal...

Antwort
von ChieChie2000, 14

Die meissten, die einfach schreiben, dass ich in der Pubertät bin, helfen mir nicht wirklich. Ich bin gerade 15 und werde bald 16. Ich war auch bevor ich mich so gefühlt habe in der Pubertät und war mal traurig ohne Grund, aber das hier fühlt sich nicht wie damals an.


Antwort
von MarlinThomsen, 11

Das ist die Pubertät aber ich glaube du steigerst dich dann zu doll rein

Antwort
von xxlostmyselfxx, 32

Wie lang geht das denn schon so? Gibt es bestimmt Ereignisse die dich traurig machen?

Kommentar von ChieChie2000 ,

Seit einem Monat würde ich sagen. Es gab eigentlich kein besonderes Ereignis, deswegen bin ich ja auch so verwirrt.

Kommentar von xxlostmyselfxx ,

Vielleicht ist es auch nur vorrübergehend, aber die Sache mit der Selbstverletzung ist schon alarmierend. Du solltest dich ablenken so gut es geht, bisschen unter die Leute gehen und wenn es immer schlimmer wird, mal mit einer Vertrauensperson reden oder deinen Eltern.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community