"Es ist an der Zeit nachzudenken, umzudenken, sich Gedanken zu machen, miteinander zu reden und endlich sinnvoll zu handeln" Wenn nicht jetzt, wann dann?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wir sind so viele Leute wie noch nie auf der Erde, daß heißt auch so viele Wünsche, Bedürfnisse, Erwartungen, Träume wie noch nie. Und das bei schwindenden Ressourcen.

Bei leergefischten Meeren, kann nicht jeder Fisch essen. Bei abgeholzten Wäldern, für Wohngebiete, Landwirtschaftsflächen, Gewerbegebiete, kann nicht überall saubere Luft und Wasser sein.

Rohstoffe, die über Jahrmillionen entstanden sind, verpulvern wir in Jahrzehnten - das kann nicht hinkommen.

Und du kennst sicher den Spruch: "Es kann der netteste nicht in Frieden leben, wenn es dem Nachbarn nicht gefällt". Also solang es Leute gibt, die mich wegen meiner Lebensart, meiner Meinung, meines Glaubens (den viele nebenbei bemerkt nur am Papier haben), in die Luft jagen, oder mich einen Kopf kürzer machen wollen, werde ich mir das nicht friedlich gefallen lassen, sondern mich wehren.

Wenn einer meiner Familie schreckliche Dinge antut, weil er mich für einen Untermenschen hält so werde ich mir das nicht auf Dauer gefallen lassen. Wenn ich kann, werde ich zurückschlagen und zwar mit mindestens gleicher Münze. Ghandi und Mandela, Mutter Theresa waren Lichtgestalten und große Ausnahmen. Die meisten sind da einfacher gepolt. Kooperationsbereitschaft ist den meisten nicht gegeben, bzw. nur so lange, wie es dem eigenen Vorteil dient. https://www.max-wissen.de/69818/maxheft5909

Die Menschheit konnte sich ab einer gewissen Anzahl nur dadurch ausbreiten, indem sie andere unterworfen, oder ausgemerzt hat. Viele durchaus nützliche Erfindungen entstanden in den Laboren der Waffentechniker.

Ist dir das Milgram Experiment ein Begriff?...läßt echt tief blicken.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Thomas0208
19.06.2016, 14:46

es wird immer offensichtlicher, das die Affen unsere Vorfahren waren, was die Menschen vom Verhalten her jeden Tags auf das Neue beweisen.

0

Weltfrieden? Daraus wird nichts.
Der Mensch hat gelernt wie man Kriege beginnt, wie man einen Krieg beendet ist nicht Stand der menschlicher Erkenntnis.

Zu Zeiten der verträumten Friedensbewegung hieß es noch "stell Dir vor es ist Krieg und niemand geht hin".
Nett soweit, keine Frage. Noch hat es nie an Kriegsteilnehmern gemangelt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Menschheit ist gierig nach Macht! War schon immer so und wird sich auch in Zukunft nicht ändern...

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung