Frage von vanillakusss, 204

Was ist los bei mir, woher kommt das?

Hallo liebe User,

mal eine ganz andere Frage. Eine persönliche.........

Ich habe eine erwachsene Tochter, sie ist mein Engel, mein Baby, mein Augapfel, mein Diktator, mein Sargnagel, mein Nervnorbert. El General!

Und sie ist, vor 1,5 Jahren, mit ihrem Partner zusammen gezogen (der Penner!). Nein, er ist kein Penner aber ich nenne ihn momentan so.

Also, das hat mich ja echt geschafft und ich bin noch nicht damit durch aber ich ertappe mich, in letzter Zeit, dabei, dass ich echt Schwangere beneide, sogar wenn die in den Wehen liegen! Echt, ich will das haben, mit allem Drum und Dran, alles noch nochmal, alles genießen und auch leiden und dann ein Wunder im Arm zu halten.

So, vom Alter her, könnte ich noch (na, gerade mal so) aber ich kann schon seit Jahren nicht mehr an Kinder denken, ich muss Medikamente nehmen die das ausschließen bzw. Medikamente, die man echt nicht in einer Schwangerschaft nehmen sollte.

Was ist los mit mir? Sind es nur meine kreischenden Eierstöcke, die langsam sterben oder der Auszug meiner Tochter? Woher kommt das, ich will schwanger sein und ein Baby bekommen.

Häh?! Ich weiß, wie schwer es ist sich ganz alleine um ein Baby zu kümmern aber ich beneide momentan echt jede Schwangere........

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von Rocker73, 109

Jetzt mal langsam!

Du machst die Tatsache unnötig komplizierter, als sie wahrscheinlich ist. Du vermisst deine Tochter, die jetzt auf eigenen Beinchen steht, du sehnst dich nach etwas, worum du dich kümmern kannst, wofür du da sein kannst, ja sogar was, was du lieb haben kannst!

Du kannst mit ihr doch immer noch Zeit verbringen, geht mal was gemeinsam essen, oder gemeinsam shoppen! Oder du kaufst dir ein Haustier, um das du dich kümmern kannst und was dich ablenkt.

LG

Kommentar von vanillakusss ,

Sag mal! Ich weiß, wie ich Zeit mit meiner Tochter verbringen kann, wir tun das regelmäßig, das ist nicht das Problem.

Und etwas Kleines, Süßes zum Kümmern habe ich auch, du nennst es Haustier, ich, mein Engelchen.

Ich habe Ablenkung, ich bin nicht alleine, alles ist wie vorher. Nur, dass ich jetzt für eine Schwangerschaft töten könnte.....

Kommentar von Rocker73 ,

Oh je oh je! Dann schau ich mal schnell, ob ich die Haustür abgeschlossen habe...

Wie wäre es vielleicht mit Babysitten, wenn du unbedingt etwas menschliches, babyhaftes in den Armen brauchst? Manche Freunde/Freundinnen fallen dir sicher um den Hals, wenn du ihnen so ein Angebot machst!

Ich gehe mal davon aus, dass du dich mehr nach einem Kind als nach Schwangerschaft/ Der Vorfreude darauf sehnst.

Kommentar von vanillakusss ,

Neee, ich will kein Rockerkind ;)) Ich bleibe friedlich, versprochen.

Ich möchte nicht Babysitten, ich will mein eigenes Baby in mir haben und es auf die Welt bringen.

Ja Scheixxe, es sind echt die Hormone!

Antwort
von Goodnight, 58

Lass dich mal virtuell drücken! 

Ganz unverhofft wirft es Eltern  manchmal aus der Bahn wenn Kinder ausziehen. Sie sehnen sich nach der vertrauten Gemeinsamkeit und Fürsorge. Noch schwerer wenn die Tochter sich einem Penner anschliesst.

Suche dir bitte eine neue Herausforderung. Nicht unbedingt in Form einer Schwangerschaft. Du bist noch jung und die Welt hat noch einiges zu bieten. Könnte auch eine neue Liebe sein.. 

Ein Lebensabschnitt ist vorbei, doch ein neuer beginnt, der ist eigentlich ziemlich entspannt .

Kümmere dich sorgsam um dich und geniesse deine Freiheit!

Kommentar von vanillakusss ,

Dankeschön.

Mich wundern diese Gefühle auch total, was soll das?

Liebe ist kein Problem, andere Dinge im Leben, auch nicht, das ist es nicht. Nur dieser starke Kinderwunsch, total bekloppt!

Und meine Tochter ist mit einem netten Mann zusammen (der Penner!), sie ist glücklich und nur das zählt.

Und wenn die hier liest, wird sich mein Problem schnell lösen..... Die wird mich dafür häuten!

Kommentar von Goodnight ,

Gerne ! :-)

Das ist eigentlich "nur" Verarbeitung, Rückschau und Wehmut. Ist doch gut, wenn wir auch noch bekloppt sein können und niemandem damit schaden ,)

Kommentar von vanillakusss ,

Ach, das ist doch Mist. Das könnte uns echt erspart bleiben.

 

Kommentar von Goodnight ,

Könnte.., tut es aber nicht....

Antwort
von Laliluuuuuh, 7

Warte ab, irgendwann kommt bestimmt ein Enkelchen. Dann hast du wieder was kleines, süßes, zum knuddeln und lieb haben. & wenn es dir zu viel wird, kannst du es einfach wieder deiner Tochter geben :))

Kommentar von vanillakusss ,

Das habe ich jetzt schon, seit vielen Jahren. Die Neue heißt Olga und ist ein winziges, flauschiges Etwas und zuckersüß.

Antwort
von Camperglitch, 93

Du vermisst einfach nur die Zeit, in der du wsh 18-20 Jahre für deine Tochter gesorgt hast. Sie bei allem begleitet hast und sie ein Teil von dir ist. Verbring doch einfach etwas mehr Zeit mit Ihr um dich wieder etwas auf Trab zu bringen. Frag doch mal deinen Arzt was er zu einer Schwangerschaft trotz der Medikamente sagt. Vielleicht geht es ja :) (Kenne die Medizin halt nicht)

Kommentar von vanillakusss ,

Nein, ein Kind geht nicht mehr, leider. Das weiß ich schon seit Jahren, bisher war es okay für mich.

Ach, wahrscheinlich sind es echt die Hormone, mein Körper hat Panik vor den Wechseljahren und beschert mir diese Gefühle.....

Antwort
von Gimpelchen, 63

Auch bei mir ist vor zwei Jahren die biologische Uhr abgelaufen, auch wenn sie bei mir schon recht früh abgelaufen ist. Aber jeder Mensch ist individuell. 

Wir haben ja ein Kind. Dieses ist erwachsen und auch vor drei Jahren schon ausgezogen. Was ich mir wünsche : Ich hätte gerne mit meinem heutigen Wissen um Kindererziehung damals ein Kind geboren. 😊😊

Bitte nicht falsch verstehen, unserem Kind geht es gut und es steht auch mitten im Leben. Aber trotzdem wäre einfach vieles einfacher gewesen wenn man schon so viel Wissen gehabt hätte wie ich es heute habe. (Nach dem Aufziehen eines Kindes!)

 Aber dass das nicht geht, das weiß ich ja. Ist ja auch nur ein bisschen Spinnkram. 😄😄

Kommentar von vanillakusss ,

Ja! Und ich will das wieder haben, der Diktator fehlt mir!

Meine Tochter ist jetzt 27, es wurde echt Zeit, dass die auszieht und so will ich sie auch nicht wieder haben. Ich will das kleine, blondgelockte, blauäugige Engelchen wieder haben.

Die Bekloppte, die vor lauter Wut mit dem Kopf auf den Boden geschlagen hat......

Kommentar von Gimpelchen ,

Hahaha....wie bei uns.....

Kommentar von vanillakusss ,

Ich könnte wetten, dass meine Tochter auch so ein Kind bekommt ;)))

Antwort
von lasterfahren, 63

das was du erlebst nennt man torschlusspanik. in der realität, weißt du das du keine kinder mehr haben solltest, weil du einfach zu alt bist. andere worte wären midlife-crisis...

du vermisst deine jugend und erinnerst dich an die zeit mit deinem kind. die zeit ist vorbei und es wird zeit, dass du dich von deiner tochter löst und sie ihr eigenes leben erleben lässt. fange deinen neuen lebensabschnitt an und finde neue aktivitäten: stricken, töpfern, fahrrad fahren, freunde treffen etc. konzentriere dich wieder auf dein eigenes leben, nun hast du wieder zeit dafür.

Kommentar von vanillakusss ,

Leute, ich hatte auch mit einem Kind eigene Interessen, Hobbys, Freunde, Aktivitäten. Das ist alles so geblieben, daran hat sich doch nichts geändert.

Ja, ich sag ja, ich könnte schwanger werden aber dann würde es bestimmt ein Kalb mit drei Köpfen werden...... Es wird echt Torschlusspanik sein.

Kommentar von Gimpelchen ,

Als es bei mir dann hieß, da tut sich nichts mehr, da war ich doch das nächste Vierteljahr sehr nachdenklich... Das ist einfach die Zeit, in der man sich bewusst wird, dass man wieder einen weiteren Lebensabschnitt hinter sich hat. 

Alles kommt und alles geht. 🙁

Kommentar von vanillakusss ,

Und ich halte es mit Zähnen und Klauen fest....

Kommentar von lasterfahren ,

nein halte es nicht fest mit klauen :) sei stolz auf deinen engel und freue dich das sie so geworden ist, wie sie ist. freu dich, dass sie auf eigenen füßen steht. genieß die zeit bis du oma gerufen wirst und tue dir was gutes.

Kommentar von vanillakusss ,

Ich will mir ja was Gutes tun ;)) Etwas Gutes, das Folgen hat, das ist mein Problem.

Kommentar von lasterfahren ,

du willst schwanger werden? warum kümmerst du dich nicht einfach mal um kids die jemanden brauchen: pflegekinder? oder vorlese-tante im kindergarten/schule?

Kommentar von vanillakusss ,

Weil meine Gebärmutter nach Befüllung schreit!

Antwort
von imehl47, 59

Das ist dein Brutpflegetrieb, der nun plötzlich brachliegt und mit aller Kraft hervorbricht.

Hm...., ich hoffe, deine Tochter beglückt dich bald mit kleinen Enkel-Diktatörchen.....

Kommentar von Gimpelchen ,

...Brutpflegetrieb....😁😁😁

Kommentar von vanillakusss ,

Ja, das wird es sein. Und wenn man mir jetzt nur eine Woche mit dem Diktator im Babyalter geben würde, wäre mein Wunsch schnell wieder weg ;))

Antwort
von musso, 52

Du brauchst eine Aufgabe,  eine Herausforderung. Deine Tochter ist flügge und das Nest ist leer. Bist du berufstätig? 

Kommentar von vanillakusss ,

Bin ich. Wirklich, wieso denkt man direkt, dass es so schlimm ist?

Meine Freunde (die armen Menschen, die sich monatelang mein Leiden anhören mussten....) haben auch immer so etwas gesagt. Mein Nest ist nicht leer, ich habe zwar keine kleinen Kinder aber total verzogene Hunde......

Na egal, mich wundern nur meine Gefühle. Wahrscheinlich ist das normal, Scheißhormone.........

Kommentar von Goodnight ,

Genau! 

Kommentar von vanillakusss ,

Mist, das kann ja noch heiter werden.

Ich gehe jetzt mit dem anderen, pelzigen Engelchen auf die Wiese, der nächste Diktator.........

Kommentar von musso ,

Ist nicht leicht, sich von einem Lebensabschnitt zu verabschieden. Ich habe das auch hinter mir 

Kommentar von vanillakusss ,

Ich wünschte, ich hätte es hinter mir :(

Antwort
von karin69, 16

Erste wichtige Frage:

Hättest Du denn den Mann zum nochmaligen Baby machen dazu?

Kommentar von vanillakusss ,

Ja. Über ein Kind haben wir auch vor meiner Erkrankung nachgedacht. 

Aber das bringt nichts weil es nicht geht. Vielleicht macht mich DAS gerade so wahnsinnig.

Kommentar von karin69 ,

Na dann ist doch die Antwort aber schon gegeben!! Es kommt für Euch, für Dich ein neuer Lebensabschnitt und das kann doch jetzt auch total spannend sein! Suche Dir neue Aufgaben, denke auch mal wieder etwas mehr an Dich und Deinen Mann- und vergesse nicht, dass Du ja bald OMA wirst.... 

Dann hast Du doch auch wieder bestimmt hin- und wieder gut zu tun?!?

Oma sein ist so ein tolles relaxtes Gefühl... ich wüsste jetzt keinen besseren Rat! Alles Gute Euch‼️

Kommentar von vanillakusss ,

Dankeschön.

Das weiß ich ja alles selber, das ist nicht mein Problem. Ach, auch wenn ich kerngesund wäre, in meinem Alter setzt man keine Kinder mehr in die Welt und das würde ich auch nicht mehr machen.

Aber es belastet mich momentan, keine Ahnung, warum. Wahrscheinlich ist es echt so, dass mir und meinem Körper klar wird, dass es nicht mehr lange dauert bis "es" nicht mehr möglich ist. Wahrscheinlich geht es vielen anderen Frauen auch so.

Meine Freundin hält mich für total bekloppt deswegen, sie hat keine Kinder, es hat nicht geklappt und sie meint, ich sei undankbar.....

Eine andere Freundin (sie hat sich schon mit Mitte 30 sterilisieren lasen) kann mich gar nicht verstehen.

Na, diese Phase geht auch vorbei. Aber wenn du in den Nachrichten hörst, dass eine Bekloppte versucht hat ein Baby zu entführen, das bin dann wohl ich ;)))

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community