Frage von NoFears, 22

Was ist Leben, ergibt es überhaupt noch ein Sinn?

Ich sehe kein Sinn in meinem Leben, weil ich nie die Chance hatte richtig zu leben

Ich konnte nie lieben oder geliebt werden.

Nie frei sein und mich selbst akzeptieren.

Meine Mutter ist schon fix und fertig wegen mir.

Ich habe einfach niemanden.

Manchmal wünsche ich mir ich hätte ein normales Leben gehabt wie jeder andere.

Aber da ich nix ändern kann wäre es am besten mein Leben gleich mit einer Überdosis zu beenden, denn ich will das nicht mehr, ich will nicht mehr jeden tag unglücklich und traurig sein, ich sehe keinen Sinn mehr SO weiter zu leben, habe auch nie danach gefragt jeden abend zu weinen, alleine und depressiv zu sein

Ich würde alles dafür geben nur damit ich auch endlich in den Frieden komme und nicht immer an andere denke..

Antwort
von pingu72, 15

Warum kannst du nix ändern? Wenn du weiter in Selbstmitleid badest gebe ich dir Recht...! 

Aber es ist DEIN Leben und DU kannst es ändern! Du musst das (was auch immer passiert ist) verarbeiten und hinter dir lassen! Und dann kannst du ein neues und glückliches Leben beginnen! 

Wenn du es alleine nicht schaffst hole dir Hilfe von außen (Therapie, Selbsthilfegruppen etc). Steh auf und kämpfe für dich und deine Zukunft!

Antwort
von ichweisnetwas, 19

Dann tu es.

Ich weis was du meinst aber im ernst nur DU kannst DEIN LEBEN in die hand nehmen und dahin lenken wo es dir gefällt.

Ich bin unter einem sehr gewaltätigen stiefvater aufgewachsen habe wegen jedem kleinkram schläge bekommen manchmal auch sehr schlimm. Durch die agression die ich dadurch hatte habe ich mir meine schulzeit versaut und ging mit nem echt miesen hauptschuldabschluss von der schule ab.

Danach bin ich mit 17 ausgezogen und hab von knapp 400 euro gelebt während der ausbildung. Als ich nach 2 jahren langsam in die spur kam wie man normal lebt griff mein stiefvater meine mutter an. Somit bin ich wieder zurück ins elternhaus gezogen und im gleichen jahr habe ich meine mum da rausgeholt. Ich habe 3 jahre gebraucht sie wieder aufzubauen und musste sie quasi rund um die uhr vor ihm schützen da er überall lauerte.

Zu allem überfluss verlies mich dann meine erste große liebe während sie schwanger war und ich war wieder am boden zerstört. Also glaub mir wenn ich dir sage ich weis wie du dich fühlst.

Aber ich hab erkannt das es einfach falsch ist die schuld nur bei anderen zu suchen. Klar mein stiefvater und auch meine ex haben mir das leben schwer gemacht selbst meine mutter war zwischendurch wirklich eine belastung da ich mit all meinen problemen sie noch stützen musste.

Aber trotzdem. Ich habe erst angefangen zu leben als ich endlich mal erkannt habe das nur ich alleine was an meinem leben ändern kann und NIEMAND dafür mehr verantwortlich ist als ich selbst.

Steh auf lass das selbstmitleid beiseite und kämpfe für ein besseres leben. Geh raus in die welt!

und an wichtigsten Glaub an dich selbst.

Weil wenn du nicht anfängst an dich zu glauben dann hast du kein leben.

Alles gute

Antwort
von Danixo, 6

Das Leben hat tiefen und höhen und an einem schönen Tag stellst du dir die Fragen nochmal und du merkst, wie dumm es wäre sich jetzt das Leben zu nehmen. Niemand zwingt dich umzubringen, aber die Leute drängen einen immer in eine Ecke und so stellt man sich selbst vor unlösbaren Probleme. Ich hatte heute im Studium meine praktische Arbeit richtig ver***** (schlechter Tag/ obwohl ich den Stoff kann),aber am Ende des Tages juckt es nichtmal mich. Denn ich weiß ich habe mein bestes gegeben und ich liebe den Beruf, den ich mal später machen möchte. Ich glaube das schlechte Gewissen kommt wenn man immer wieder die selbe negative Erfahrung erlebt. Ich habe es früher so gemacht, dass ich mit meinem iPod um 3 Uhr nachts spazieren gegangen bin, da kriegt man einen Überblick und die Gegend sieht Nachts auch anders aus als Tagsüber ist klar, aber es ist ein Perspektiven-Wechsel und man kommt auch auf neue Gedanken.

Antwort
von Meerbuscher05, 18

Eins musst du lernen, Chancen holt man sich selbst,die kriegt man nicht - von keinem!

Du kannst nicht lieben, woran machst du das fest? Warum kannst du das nicht ändern?

Warum kannst du dich nicht akzeptieren? Liegt es am Äußerlichen dann kannst du das mit Kleidung, Fitness und einer neuen Frisur ändern.

Das Mindset lässt sich durch Bücher ändern und beeinflussen.

Das klingt alles sehr negativ (und genau das wirst du auch anziehen) und du solltest das Problem an der Wurzel anpacken, nur du kannst dir selber helfen, sei dir das bewusst.

Man kann so gut wie ALLES in seinem Leben ändern.

Antwort
von Andrastor, 10

Ich rate dir dringend zu einer Psychotherapie.

Kommentar von Telekram ,

Eine bessere Antwort gibt es nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten