Frage von chiquita18, 50

Was ist Krafttraining und Bodybuilding?

Hallo, ich schreibe momentan an meiner Hausarbeit, die sich um Sophia Thiel dreht (eine Bodybuilderin, oder eine Kraftsportlerin?) Ich bin mir nicht sicher was sie ist. Ich habe mich informiert und jetzt festgestellt, dass sich Krafttraining um das Bilden von Kraft handelt und Bodybuilding um das Bilden von Muskeln handelt. Nun ist meine Frage an euch: Was ist der Unterschied zwischen Krafttraining und Bodybuilding? Danke

Antwort
von DerOnkelJ, 13

Beim Bodybuilding geht es mehr darum, Muskelmasse und Volumen aufzubauen
.
Beim Kraftsport geht es darum, Kraft  aufzubauen.

Ein großer Muskel mit viel Volumen hat nicht automatisch Kraft.

Bei den Gewichthebern z.B. findet man nicht die Leute, die typischerweise bei Bodybuildingwettbewerben auftreten.

Ein Auszug aus Wikipedia:

Bei Kraftsportarten stehen daher neben der Bewegungstechnik die
quantitative und qualitative Entwicklung der Muskeln und somit die
Vergrößerung der Muskelkraft im Vordergrund. Das geschieht meist durch
regelmäßiges Training mit Hanteln und anderen Gewichten aus Metall oder Hartplastik in verschiedenen Belastungsintensitäten und mit entsprechenden Wiederholungszahlen sowie eine optimierte Ernährung.
Der Muskel bildet je nach Übungsintensität einen größeren Querschnitt
und oder eine verbesserte Koordination (Intramuskuläre Koordination)
aus. Hinzu tritt das (mit dem Durchführen der Trainingsübung automatisch
vollzogene) Training der Koordination zwischen den Muskeln
(intermuskuläre Koordination) und des Bewegungsapparates insgesamt.
Typische Kraftsportarten sind das Gewichtheben, der Kraftdreikampf und das Armdrücken.
Bei Kraftsportlern findet man in den Muskeln sowohl „Schnellkraft-“ das
heißt Typ-IIx-Fasern als auch „Kraftausdauer-“ beziehungsweise
Typ-IIa-Fasern in besonders trainierter Form.

Das Bodybuilding
ist streng genommen kein Kraftsport, da die Zielsetzung hier einzig ein
größtmögliches Muskelwachstum ist und der Kraftzuwachs eher eine
Begleiterscheinung darstellt. Da das Training hier allerdings dem von
typischen Kraftsportarten sehr ähnlich ist (Krafttraining),
kann man es durchaus zu dieser Gruppe zählen. Bei Bodybuildern findet
man in den Muskeln überwiegend trainierte „Kraftausdauerfasern“ (Typ
IIa).

Expertenantwort
von GuenterLeipzig, Community-Experte für Sport, 10

Beim Bodybuilding kommt es dem ausschließlich Sportler auf einen symmetrisch gut ausgeformten Körper an.

Er nimmt an Wettkämpfen teil, bei denen ein Wettkampfgericht in unterschiedlichen Gewichtsklassen die Körperformungen bewertet.

Anders im Kraftsport, hier geht es primär im die Ausbildung und Steigerung von Kraftfähigkeiten.

Auch hier gibt es Wettkämpfe, wie zum Beispiel dem Kraftdreikampf, bestehend aus Kniebeugen, Bankdrücken und Kreuzheben.

Aber auch andere Wettkämpfe sind denkbar, wo es zum Beispiel um die Kraftausdauer und/oder Bewältigung hoher Lasten geht (Crossfitwettkämpfe zum Beispiel).

Günter

Antwort
von MrPriViLeG, 4

Es kommt auf die Zielsetzung an. Jemand dem es primär um Kraft geht und dann versucht diese zu steigern ist ein Kraftsportler.

Jemand dem es primär darum geht möglichst muskulös auszusehen ist ein Bodybuilder.

Bei Sophia Thiel würde ich klar Richtung Bodybuilding sehen weil sie nicht unbedingt ihre Kraft sondern ihr Aussehen verändern wollte bzw hat.

Auch ist es einem Kraftsportler nicht wirklich wichtig definiert auszusehen. Es geht ja um die Kraft und nicht um den Look..

Antwort
von MonkeyRage, 24

Krafttraining wie der Name schon sagt bezieht sich wirklich auf Kraft - also wenn man von einem Trainingsset ausgeht - Viel Power ; Viele Sets ; Wenig Wiederholungen.

Bodybuilding - Formen des Körpers die Definition von Muskeln - wieder an einem Beispiel - Viele Wiederholungen ; Gleichbleibendes Gewicht (eins wo du nicht nach 3 Wiederholungen aus der puste bist wie beim Krafttraining) ; und Geregelte Sets.

Also im enddefekt erklären sich die beiden fast von selbst :)

Antwort
von KaeseToast1337, 16

Siühia Thiel ist beides.

Sie macht Kraftsport also ist sie eine Kraftsportlerin.

Sie trainiert um besser auszusehen bzw. den Körper zu formen (den Body zu builden) also ist sie eine Bodybuilderin.

Man muss nicht aussehen wie Markus Rühl um als Bodybuilder zu gelten. D.h. jeder der ins Fitnessstudio geht um anders auszusehen ist so zu sagen ein Bodybuilder.

Antwort
von Cwaay, 10

Bodybuilding ist alles was damit zu tun hat deinen Körper zu Formen. Alles. Jeder der Trainiert ist ein Bodybuilder. Nur nimmt man das umgangssprachlich eher für die ganz Muskolösen.

Antwort
von FahrradLecker, 14

Das Hauptziel beim Krafttraining ist es Kraft aufzubauen, das Hauptziel von Bodybuilding ist es Muskelmasse aufzubauen. Das Unterscheidet sich darin wie man sich ernährt (Kraftsportler sind dicklicher als Bodybuilder) und in welchen Wiederholungsbereich man trainiert (Kraftsport = eher wenig Wiederholungen mit viel Gewicht, Bodybuilding = viele Wiederholungen mit eher wenig Gewicht).

Kraftsport lässt sich in die Bereiche Strongman und Powerlifting unterteilen und Bodybuilding in die Bereiche Fitness und Hardcore Bodybuilding, jeweils mit Unterteilung in den Hobby, Amateur und Profibereich. 

Antwort
von normalerdude0, 15

Krafttraining benötigt man um den body zu builden lol

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community