Was ist Karma Genau?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Was du saest, wirst du ernten. Wenn du etwas tust, dann hat das Auswirkungen und diese Auswirkungen, wirken auf dich zurueck, weil alles verbunden ist.Natuerlich sind die Auswirkungen meistens nicht sofort zu sehen, sondern ziehen sie ueber mehrere Leben hin, so dass man den Zusammenhang nicht erkennt. Im grosseren Kontext, den du nur ueberblickst, wenn dein Koerper gestorben ist, macht alles Sinn. Wenn man kurzfristig denkt (Wieso hat es diesen unschuldigen Jungen getroffen?) dann sieht es nach Unglueck aus, wenn man das grosse Drama sieht macht es Sinn. Nichts desto Trotz, Karma ist trotzdem ein Softwareprogramm, nichts wirklich existierendes. Nur existierend innerhalb unseres Traumes. Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alles was dir begegnet ist Karma.Es ist eigentlich wie ein Bumerang,alles was du gibst,kommt zu dir zurück nur mit viel mehr Schwung.Also besser gutes tun. ;) 

Lg 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Manche Menschen bzw bestimmte Religionen glauben an Karma. Das bedeutet, dass man in seinem Leben mit guten Taten (zum Beispiel man hilft eine alten Dame die Einkäufe nach Hause zu tragen) gutes Karma und mit schlechten Taten schlechtes Karma (Diebstahl, Lügen etc.)
Je nachdem ob man in seinem Leben gutes oder schlechtes Karma gesammelt hat wird man im nächsten Leben dafür bestraft oder belohnt. Karma ist verbunden mit dem Gedanken der Wiedergeburt. Hätte man im vorigen Leben gutes Karma, wird man "gut" wiedergeboren, also zum Beispiel als angesehener Mensch in gutem Umfeld. Sammelte man schlechtes Karma, wird man im nächsten Leben mit einem schlechten Leben bestraft. Manche glauben, man wird dann als ein Tier oder sogar als Stein wiedergeboren. In dem neuen Leben kann man nun auf ein Neues Karma sammeln, um dann ein besseres Leben zu führen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Praktisch alles was du erlebst ist Karma... 'kleineres' Karma kann sich innerhalb von Minuten oder Tagen auflösen (bzw umwandeln weil Energie ist unendlich) aber es gibt auch Karma aus deinem Vorleben. Es ist praktisch etwas was du mal getan hat und dafür bekommst du etwas zurück.

'Gutes' und 'Schlechtes' Karma gibt es nur hier auf der Erde weil kein Karma gut oder schlecht sein kann. Es ist einfach eine Erfahrung und eine Auswirkung daraus.

Der Grund warum unsere Seelen auf der Erde sind, ist um sich selbst zu finden und auf der Erde passiert das annhand von Dualität d.h gut vs böse, schwarz vs weiß, alt vs jung usw. Alles passiert für Erfahrungen um sich selbst besser kennen zu lernen.

Es gibt auch das Täter - Opfer Prinzip. Jeder ist in meheren Inkarnationen mal Täter und Opfer. Sagen wir in diesem Leben wirst du von einer Person getötet ist es sehr wahrscheinlich das du diese Person in deinem nächsten Leben töten wirst. Eure Seelen haben sich vorher im Universum verabredet und in Liebe diesen entschluss getroffen um euch gegenseitig auf der Erde zu zeigen was es heißt zu töten und getötet zu werden. Dieses Prinzip kann man natürlich auf kleinere nicht so radikale beispiele beziehen wie z.b. raub.

Ich hoffe das hilft dir weiter :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

WHY KARMA?

It’s always been Karma.

It’s in our DNA. It’s a name that respects our past, while simultaneously
reinventing our future. An awareness of what we are doing, and how and
why we are doing it. It’s old. It’s new.

We will deliver a unique combination of advanced-technology with timeless
design. Built for discerning individuals that want to EXPERIENCE a car.

Acting with intention.

Cause and effect. It’s what Karma means. We don’t have to do things as anyone has done them before. What’s important is that we act with intention.

see https://www.karmaautomotive.com/

Zu deutsch: wir waren mal pleite, jetzt sind wir wieder da.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Karma ist ein Teilaspekt des Buddhismus - dieser wird mit dem winzigen Pipal-Samen verglichen, dem ein riesiger Baum entwächst. Jede Tat erzeugt eine Frucht (Phala), die auf den Verantwortlichen zurückfällt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Karma ist wie eine Schule; hast du eine Lektion nicht verstanden, bekommst du sie im nächsten Leben nochmals serviert, du musst quasi das Schuljahr wiederholen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin Buddhist und denke, man kann es so zusammenfassen:

Karma ist das Prinzip von Ursache und Wirkung. Jede Handlung hat eine Folge und wirkt sich auch auf den Verursacher aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Enzylexikon
08.12.2015, 22:10

Die "Pfeil runter" Option dient der Abwertung qualitativ stark minderwertiger Antworten und ist nicht dazu gedacht, persönliche Vorbehalte gegen eine Person durchzusetzen.

Ich würde es also schätzen, wenn die verantwortliche Person ihre Entscheidung begründen könnte, statt stillschweigend abzuwerten.

3

Jeder Aktion erfolgt eine Reaktion also tust du jemanden schlechtes wird dir früher oder später auch etwas schlechtes widerfahren was nicht unbedingt das sein muss was du der anderen Person angetan hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung